• Hat schon wer erfahrungen mit E85 (15%Benzin,85%Ethanol) gemacht?


    Der Literpreis soll ja unter 90 Cent liegen und in knapp 2 wochen macht bei uns in der gegend ne E85 Säule auf.


    Ich hatte eigentlich vor das versuchsweise im Lupo zu fahren.


    Das dafür "Umrüstkits" für teuer Geld verkauft werden is mir schon klar nur wird Ethanol ja seit diesem Jahr sowiso dem Benzin zu 5% beigemischt.

  • Ich hab da was in einem BMW-Forum drüber gelesen,da fährt das einer seit nem guten halben Jahr pur im 12 Zylinder 750i und der berichtet von 3 Liter mehrverbrauch(wobei man ja immernoch reichlich spart) und Kaltstart schwierigkeiten die aber behoben sind wenn er 15% normalbenzin zutankt(Winterbetrieb)


    Der Kerl hat auch seit 6 Monaten einige Benzinleitungen,Stück Kopfdichtung,Einspritzventile,usw. in E85 eingelegt um zu beobachten ob soch da irgendwas verändert,Porös wird,aufquillt,usw. bis jetzt ohne veränderung.


    Diese umrüstsätze bestehen wohl nur aus nem kleinen steuerteil damit die Zündung noch ein bischen früher kommt und er einfach nur mehr einspritzt weil der Brennwert von E85 ja niedriger ist als von Benzin.


    Mal zum Nachlesen.

  • Glaube ich nicht was in der Mail steht.
    Es gibt umrüstsätze für jedes Auto für ca 800€.Die werden für 800€ wohl kaum den Motor öffnen und die Ventilsitze wechseln,geschweige denn die Benzinpumpe/Benzinschläuche tauschen.


    Wenn die Tanke aufmacht werd ich das einfach mal dazutanken in kleiner Menge und sehen was passiert.


    Für mich riecht das nur nach Geldmacherei :D

  • Hab auch mal an der Tanke gefragt, die haben gesagt, dass man das Verhältnis langsam umstellen soll weil es sonst zu Kondenswasser im Tank kommen kann.


    Werd trotzdem bei Super für 1,097 € bleiben. :tongue:


    mfg
    Thomas

    mfg
    Thomas


    Wenn es einfach wäre, könnte es jeder


    ab jetzt ohne 86c unterwegs :(

    Einmal editiert, zuletzt von Akira ()

  • Eben,langsam steigern das ganze und schauen ob sich was zum schlechteren verändert.Dem Kat wird schon nix passieren das Ethanol ja heißer verbrennt als Benzin.
    Zündkerzen alle paar tage mal anschauen,usw.


    :rolleyes:

  • ... klasse...
    ich spiele versuchskaninchen, und tanke bei den nächsten fahrten bioethanol dazu.


    ich geb' dann laut über meine erfahrungen, würde mich freuen, wenn ich nicht alleine bin...



    alexander

    "läufde manchmal nicht - isse benzin; läufde immer nicht - isse zündung"

  • Keine Angst,sobald die Säule bei uns aufhat Tanke ich das im Lupo und Derby mal dazu und sag natürlich bescheid wie es so läuft....oder auch nicht :rolleyes:

  • Servus,

    Zitat

    Original von Markusg40
    Es gibt umrüstsätze für jedes Auto für ca 800€.Die werden für 800€ wohl kaum den Motor öffnen und die Ventilsitze wechseln,geschweige denn die Benzinpumpe/Benzinschläuche tauschen.


    Davon kann man ausgehen.


    Zitat

    Original von Markusg40
    Für mich riecht das nur nach Geldmacherei :D


    Für mich riecht das nach: Die einen Wissen was gemacht werden müsste um es richtig zu machen und die anderen Pfuschen vor sich hin und verlangen viel Geld dafür.
    Wenn ich mir die Eigenschaften von E85 so anschaue mache ich mir bei unseren guten alten Polomotoren recht wenig Sorgen, Fahrer neuerer Modell müssen da wahrscheinlich deutlich vorsichtiger sein.
    Bei Beimischungen bis 30% sicher eine Möglichkeit ein bisschen Geld zu sparen...


    Best,
    StefanT

    Ciao,
    Stefan


    Zitat

    Original von Mail Man G40
    Das passiert offenbar, wenn Schizophrenie auf Alzheimer trifft. Wenn der eine sich nicht mehr erinnern kann, was der andere mal geschrieben hat... :idee:

  • Soooo,habe jetzt 1/3 E85 im Tank vom 1,4 Lupo und er läuft ohne zu murren.


    Ich bilde mir ein das VMax jetzt ca.5Km/h mehr sind,kann aber auch täuschen.


    die Zündkerzen werd ich mir die Tage mal anschauen. :D

  • Ich bin ja ein grosser Fan von alternativen, aber leidergottes ist die E-85 und Bioethanol sache momentan uninteressant da man annimmt das die Gesundheit sehr darunter leiden kann wegen krebserregender Stoffe, hab mich schon länger nicht mehr damit befasst drum weiss ich auch nicht ob sich da wärenddessen schon wieder was getan hat?


    Naja auf jeden Fall trotzdem viel Spass bei den Versuchen.
    Bin mal auf die ergebnisse gespannt.


    MFG
    bmcr

  • So fahre jetzt fast halbe/halbe mit E85.
    Läuft super ruhig und Startschwierigkeiten hab ich auch nicht gehabt.


    Zünkerzen sehen bei der jetzigen Mischung Hellbraun aus,was mich nicht wundert da er ja bei dem Gemisch bischen Mager läuft.
    Ich beobachte die Kerzen mal weiter.


    Vom gefühl her würde ich sagen das halbe/halbe bischen zuviel ist wegen dem "abmagern".

  • Hallo,


    um Bioethanol tanken zu können müssen verschiedene Voraussetzungen im Kraftstoffsystem erfüllt werden wie z.B. eine Umrüstung wenn nötig auf estherbeständige Dichtungsmaterialien. In vielen Teilen der Kraftstoffsysteme sind diese Materialien bereits ab Werk verbaut. Leider weiß jedoch der Endkunde nicht welche Dichtungen bzw ob überhaupt eine getascht werden muss!! Das machen sich die Umrüster natürlich zu nutze ...


    Das ganze ist mit der Freigabe von Biodiesel in Dieselfahrzeugen zu vergleichen... manchmal scheitert das ganze an einer läppischen Dichtung in der ESP welche vieleicht Schlapp machen könnte!


    Gruß Markus

    Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.

  • ein drittel e85 hatte ich probeweise auch mal im tank - der wagen lief ohne probleme.
    ich hab's allerdings nicht allzu oft ausprobiert, weil die bio-schibirit-tanke nicht so einfach erreichbar bzw nicht grad um die ecke ist. jedesmal hier irgendwie tanken, damit noch ein brauchbarer rest für das e85 bleibt, fand ich recht umständlich. da siegte dann doch die bequemlichkeit. auch ist das (finanzielle) einsparpotential bei einem dreissig-liter-tank nicht soo groß, wenn man noch einen umweg fahren muss, um überhaupt zur tanke zu kommen, ist das schnell wieder hin...



    an die vorteile von pöl kommt e85 meiner meinung nach nicht ran (überall erhältlich; kein gefahrgut, kann also auch sonstwo gelagert werden; quasi vom feld in den tank; etc.). ich werde das e85 trotzdem mal im auge behalten und weiter ausprobieren...



    gruß
    alexander

    "läufde manchmal nicht - isse benzin; läufde immer nicht - isse zündung"

  • Ich fahre jetzt schon länger "halbe/halbe" und meine Zündkerzen gehen langsam wieder ins Braune zurück.
    Bis Dato keinerlei Probleme.
    ;)

  • Servus,

    Zitat

    Original von happyc
    an die vorteile von pöl kommt e85 meiner meinung nach nicht ran (überall erhältlich;


    Ich habe mal gehört, pöl soll für Ottomotoren nicht wirklich bekömmlich sein.;)


    Da kommen eher Sachen wie LPG, CNG oder eben Ethanol in Frage.
    In Zukunft wird sich das wohl Richtung BTL verlagern. Zumindest wenn man dem derzeitigen Kenntnisstand eines süddeutschen Automobilherstellers glauben schenkt. Ich fänds gut, da die lokale Wirtschaft davon deutlich profitieren könnte.
    Wasserstoff dürfte sich, zumindest in der nahen Zukunft, als unpraktikabel erweisen. Für problematische mobile Lagerung wird sich so schnell wohl keine Lösung finden lassen...


    Best,
    StefanT

    Ciao,
    Stefan


    Zitat

    Original von Mail Man G40
    Das passiert offenbar, wenn Schizophrenie auf Alzheimer trifft. Wenn der eine sich nicht mehr erinnern kann, was der andere mal geschrieben hat... :idee:

  • Zitat

    Original von StefanT
    Servus,


    Ich habe mal gehört, pöl soll für Ottomotoren nicht wirklich bekömmlich sein.;)



    achso, daher also.... :D


    ich hab mich schon mal mit gas-umrüstungen auseinandergesetzt. das blöde daran ist der recht große und unflexible zusatztank, da passt dann nicht mal mehr ein kasten bier rein.


    ist eigentlich selten dämlich - die alternativen antriebe scheitern an unsrer / meiner bequemlichkeit...



    gruß
    alexander

    "läufde manchmal nicht - isse benzin; läufde immer nicht - isse zündung"