NZ Drosselklappe gereinigt - Drehzahl erhöht

  • Moin!
    Habe gestern mal die Drosselklappe an meinem Golf 2, mit 1.3i 54PS NZ Motor ausgebaut und gründlich mit Bremsenreiniger gesäubert, war auch mal nötig, so siffig sah die aus.


    Jetzt liegt die Leerlaufdrezahl allerdings bei ca. 1.250 u/min, vor der Reinigung bei ca. 800 u/min. Wenn ich sämtliche Verbraucher einstelle fällt die Drehzahl jetzt auf ca. 1.000 u/min.


    Ich schätze mal, dass sich die erhöhte Leerlaufdrezahl negativ auf das Abgasverhalten auswirkt, wobei der Leerlauf dadurch allerdings bei allen eingeschalteten Verbrauchern deutlich angenehmer ist.


    Habe mal gelesen, dass bei neueren Polos sich das von selber anlernt, beim NZ aber nicht?


    Komisch eigentlich, da ich nicht an der CO oder Leerlaufschraube dran war.


    Nebenbei habe ich übrigens die 65A LiMa vom 3F eingebaut, mit neuem Keilriemen.


    Muss ich jetzt zum CO/Leerlaufdrehzahl einstellen in die Werkstatt, oder pendelt sich das doch wieder von selber ein? Das Einstell- Verfahren, wie es im "So wirds gemacht" beschrieben wird, ist als Hobby- Schrauber ja nicht durchführbar.


    Oder muss noch was anderes, zusätzlich eingestellt werden?
    Könnte ich auch bis zur nächsten AU (diesen Oktober) so rumfahren ohne Probleme, und das dann kurz vorher einstellen lassen?


    Neu sind vor kurzem:
    - Unterdruckschläuche
    - Zündkerzen
    - Verteilerkappe & Finger
    - Luftfilter


    Grüße,
    David

  • An dem Drosselklappenteil ist rechts wennst davor stehst ne Stellschraube, die einfach weiter reindrehen *g*


    Die Leerlaufdrehzahl ist bei mir nach Tausch der Luftschläuche auch hoch gegangen. Das liegt daran, dass meist der defekt mit dem hochdrehen der Leerlaufdrehzahl kompensiert wird :smash:


    mfg
    Thomas

    mfg
    Thomas


    Wenn es einfach wäre, könnte es jeder


    ab jetzt ohne 86c unterwegs :(

  • Wollte es grad mal versuchen, du meintest sicher die rechte kleine Schlitz- Madenschraube, die auch in einer Mutter drinsteckt. War bei mir gelber Lack drauf.


    Die Schraube war allerdings ziemlich fest, so dass die Schraube nun halb abgebrochen ist :furious: :(


    Wie bekomm ich die jetzt raus? Könnte es vllt. mit ner Zange versuchen... Aber dann brauch ich nun auch ne neue Schraube dafür.


    Hat da vllt. jemand eine Teilenummer für ? Könnte es die 030 133 432 sein? Oder falls es die nicht einzeln gibt, hat jemand noch so eine rumliegen?


    Grüße
    David

  • Hi,


    nein, dass is die falsche Schraube!
    Das ist die Anschlagschraube für die Drosselklappe.


    Damit kann man die Leerlaufdrehzahl auch beeinflussen, aber das ist dafür nicht die richtige Stellschraube!!!!


    Die eigentliche Leerlauf-Stellschraube geht schräg von oben/seitlich in das Drosselklappenteil.


    Da ist oft so ein (gelbes?) Plasti-Käppchen drauf.


    Wenn du das mit dem Reinigen gründlich gemacht hättest, wäre diese auch raus zu drehen gewesen, denn da hängt unten auch immer der Siff dran....



    Digijet



    [x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!


    Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.
    (A. Einstein)

  • Also innen drin hab ich die ganz gut saubergemacht, äußerlich habe ich die Federmechanismen gefettet.


    Hmm, welche Schraube ist denn nun gemeint? Hier mal ein Bild:



    Grüße,
    David

  • Dankeschön! =) Werd mich die Tage da mal ranmachen.


    Auf welchen Wert sollte ich die Leerlaufdrehzahl regulieren?


    Regulierung mit..
    - ..allen elektrischen Verbrauchern ein- oder ausgeschaltet=
    - ..warmem oder kaltem Motor?
    - ..eingeschaltetem Motor?


    Im "So wirds gemacht" ist ja nur das Einstellem mit gleichzetiger Regulierung des CO-Wertes beschrieben und recht aufwändig.


    Hier mal ein Vergleich. Beim ersten Bild hab ich grad angefangen, beim zweiten bin ich fast fertig. Sämtlichen eingebrannten Schmutz habe ich aber auch nicht wegbekommen.





    Grüße
    David

  • Ich hab grad mal eben in die AU- Unterlagen von 2006 geschaut, da steht drin, dass die Leerlaufdrehzahl zwischen 900 und 1000 u/min liegen soll. Oder bezieht sich das darauf, dass zwischen diesen Werten der CO- Gehalt (der eine Zeile tiefer steht) im Leerlauf gemessen werden soll und der Prüfer ggf. "von hand" an der Drosselklappe den Leerlauf in diesen Drehzahlbereich hochbringt, wenn dieser zu niedrig ist? Andersrum (also runterregeln) kann der Prüfer natürlich nicht. ;) Gemessen würde damals übrigens bei 970 u/min, da war der CO- Gehalt aber auch knapp an der grenze (0,47 von 0,5%)


    Gilt diese Drehzahl unter Last, also alle Verbraucher ein, oder mit allen elektrischen Verbrauchern ausgeschaltet?


    Hab nämlich daher jetzt mal an der Stellschraube reguliert, im warmen Zustand hab ich die Drehzahl ohne Last auf ca. 900 - 1000 u/min eingestellt.


    Unter Vollast (Licht, Heckscheibenheizung, Heizung/Gebläse höchste Stufe) fällt das ca. 100 - 200 u/min je nach Motorlaune ab schätz ich jetzt mal, so hab ich nun zumindest einen schönen, ruckelfreien Leerlauf.


    EDIT: Verbessert sich durch die DroKa-Reinigung/Reindrehen der Stellschraube eigentlich das Abgasverhalten? Sorry für die doofen-frage ;)


    Grüße
    David

  • Amplifier


    Eigentlich ist das ganz einfach und da gibts nicht viel Falsch zu machen. Einfach alle Schläuche und den Stecker ab, dann die 4 Inbus Schrauben lösen. Bei der Gelegenheit kannst du gleich noch ne neue Dichtung einsetzen, die kostet nur ein paar Eus...


    Deine Unterdruckschäuche könntest du mal überprüfen ob die nicht verstopft sind

  • Ich würde wie schon von Digijet beschrieben die Einstellschraube und die Bohrung darunter säubern, und danch (wie es früher auch beim Vergaser nach einer Reinigung nötig gewesen ist) eine Grundeinstellung durchführen (lassen) also CO Leerlauf und Zündzeitpunkt einstellen (lassen).

  • Hab dazu mit meinem bescheidenen Wissen auch mal kleine Anleitungen bzgl. Drosselklappe und U-Druck- Schläuche geschrieben. Also so, wie ich vorgegangen bin:


    http://www.golfzwo.de/?page_id=8


    Der Vollständigkeit halber:
    Manche berichten, dass das Drehen an der Leerlauf- Einstellschraube bei ihnen überhaupt keine Auswirkung hat. Woran liegt das in dem Fall (würde das gern in meine anleitung als Vorraussetzungen aufnehmen.


    Meine da mal gelesen zu haben, dass dann der zusatzluftschieber defekt ist?


    grüße
    david

  • so, da bin ich nochmal.


    Hab jetz auch mal sauber gemacht, allerdings nur abgewischt, da kein bremsenreiniger zur hand -_- ...


    kann ich zum reinigen auch universalverdünnung oder Spiritus nehmen?


    muss aber sagen das ich sehr positiv überrascht war, vorher lief er im Standgas sehr unrund und mit schwankenden drehzahlen, jetz ist das fast weg und er nimmt auch wieder besser gas an.


    Werd die aber nochmal gründlich reinigen wenn ich spiritus oder verdünnung nehmen kann, werd dann aber auch gleich mal die ansaugbrücke säubern, die ist auch total verranzt :rolleyes:


    beste grüße, Andreas

  • so, ich mal wieder.
    Hab nochmal die drosselklappe gereinigt.
    diesmal mit mehr erfolg.
    Hab die klappen ausgebaut und erstmal mit spiritus grob gereinigt und dann mit feiner Stahlwolle den hartnäkigen schmant runtergetüdelt, kann ich nur jedem empfehlen.


    hier mal bilder von nach dem saubermachen, vor der reinigung waren die klappen total versifft...


    http://amplifier.cwsurf.de/polo/drossel/

  • Und wie siehts jetzt bei dir mit der Drehzahl aus?


    Bei mir is das ganz etwas verworren (NZ mit 268° Nocke):


    Wenn er kalt ist, nach dem Starten ist die Drehzahl bei ca 1400-1500....wenn ich ihm dann ein bißchen die Sporen gebe ist er meistens wo er soll bei etwas unter 1000... Wenn er dann aber wieder warm ist geht die Drehzahl wieder hoch? ?(


    Und zwar "verschluckt" er sich dann in glaube ich regelmäßigen Abständen so dass die Drehzahl für ne halbe Sekunde ruckartig um 200-300 runtergeht und dann wieder hoch...


    tja... könnte das der Zusatzluftschieber sein oder ich weiß auch nich... hab an der Einstellschraube schon rumgedreht aber wenn ich sie noch weiterreindrehe geht er ja dann aus wenn er grad an der Stelle mit der niedrigen Drehzahl ist...


    muss dazu sagen dass nach dem Umbau noch nix eingestellt wurde also weder zündung noch sonst was..womit soll ich anfangen?


    weiß jemand rat?

  • Also bei mir wars so:
    als ich das erste mal sauber gemacht habe, war ich sehr überrrascht, nur grob dreck weg gemacht und gut, drehzahl blieb stabiel
    kalt: ca. 1200- 1300
    warm: ca. 1000
    und bessere gasannahme


    am nächsten tag war alle beim alten :furious:
    kalt: 1400- 1500
    warm: unter tausen und seh instabiel, also sehr schwankend
    dann beim gasgeben hat er sich wieder verschluckt.


    daraufhin hab ich nochmal richtig sauber gemacht, auch die leerlaufschraube raus. alles iweder so eingebaut, wie gehabt, hab ich vorher merkiert und umdrehungen gezählt.


    aber alles beim alten, also im endefekkt nix wirkliches gebracht, leider, aber schaden tut es auf keinen fall.


    keine idee was es sein könnte, aber tippe mal auf zündung.
    werd mir jetz stück für stück teile besorgen und alle verscheissteile am motor erneuern, also gerzen, riemen, zündkabel, öl, dichtung, filter, usw...
    werd mir auch die tage mal zusammensuchen wie man die ganzen geber prüft und da mal schauen ob alles IO ist.


    Motor ist serie bei mir...

  • Du fährst nen NZ wenn ich das richtig gelesen habe...


    Die üblichen Verdächtigen:


    Verteilerfinger
    Verteilerkappe
    Zündkerzen
    Microluftschläuche
    Kurbelwellengehäuseentlüftung
    Zündkabel evtl.


    Prüfe mal die Dinge, es schadet auch nicht die Verteilerkappe und -finger zu tauschen kostet nicht so viel und bringt auch ne Menge.


    Die Zündkabel mal Widerstand messen, die Werte kriegste hier über die Suche raus.


    Der NZ ist sehr empfindlich was Falschluft betrifft, hol dir so neue Minischläuche vom Händler und ersetze die kleinen Schlauchstücke wie z. B. von DK zu Zündverteiler.


    mfg
    Thomas

    mfg
    Thomas


    Wenn es einfach wäre, könnte es jeder


    ab jetzt ohne 86c unterwegs :(

    Einmal editiert, zuletzt von Akira ()