Steffan/Dietrich "pinke Federn" Fahrwerksauskenner gesucht

  • Moins!


    Steffan Fahrwerksbau und Dietrich hatten ja Anfang dieses Jahrtausends die berühmten Komplettfahrwerke mit den pinken H+R Federn im Angebot. Die gelten ja bis heute bei den nicht einstellbaren Fahrwerken als sehr sehr gut. Ist ja auch egal. Anfangs wurde das Fahrwerk ja nur mit geänderten Koni Gelb Öldruckdämpfern verkauft, später dann auch die Federn einzeln. Ich weiss ja das einige von den älteren Usern so ein Fahrwerk hatten. Mir geht es jetzt darum zu erfahren, was speziell an den Koni Dämpfern geändert wurde. ICh kann mir vorstellen das die mehr Rebound hatten, weil die bei den normalen 60mm Rebound der Koni Gasdruckdämpfer saugend ins Federbein passen, ganz ohne Federspanner. Wenn die Federn da nen cm nachsacken würden, hätten die keine Vorspannung mehr. Damals hiess es immer in den Steffan-Koni Dämpfern wäre auch anderes Öl. Also war das ganze sicherlich mit nem zähflüssigerem Öl gefüllt, damit die Fuhre halt noch etwas straffer wurdE? Kann da vieleicht jemand was zu sagen?

  • Ich kann dir zwar nicht genau weiterhelfen, aber bei meinem Steffan Fahrwerk sind rote Federn verbaut und die sind auch von H&R.


    Gab es da verschiedene Fahrwerke von Steffan?

    Polo 2 Steilheck; Baujahr 88 in tornadorot; NZ Motor mit 3F Nocke, 3F Brücke, großer LMM und G40 Abgasanlage samt Krümmer; VWII Bremse mit VWI Haltern; 6,5x14 BBS mit 195/40; schwarze Leder Corrado Recaros; ZV und EFH, Dietrich Stoßstangen und Seitenschweller; Derbyfront und MHW Rückleuchten

  • Zitat

    Original von mic-mk
    Ich kann dir zwar nicht genau weiterhelfen, aber bei meinem Steffan Fahrwerk sind rote Federn verbaut und die sind auch von H&R.


    Gab es da verschiedene Fahrwerke von Steffan?


    anfänglich waren sie pink wie keks schreibt... war ende 90...


    Gruß

  • ok, danke.


    Meinst ist von 2000 oder 2001.

    Polo 2 Steilheck; Baujahr 88 in tornadorot; NZ Motor mit 3F Nocke, 3F Brücke, großer LMM und G40 Abgasanlage samt Krümmer; VWII Bremse mit VWI Haltern; 6,5x14 BBS mit 195/40; schwarze Leder Corrado Recaros; ZV und EFH, Dietrich Stoßstangen und Seitenschweller; Derbyfront und MHW Rückleuchten

  • Es gibt auch pinke Federn wo H&R drauf steht (diese habe ich) und es gibt auch pinke wo Steffan Fahrwerksbau drauf steht.


    Dort scheint es verschiedene zu geben.


    Gibt es die neuere Variante denn noch neu zu kaufen?




    Gruß Basti

    Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie, Sarkasmus und Haselnüssen enthalten.


    :D ... :D ... :D

  • Also ich habe mir ca. 1993 das sündhaft teuere Stefan-Fahrwerk gegönnt:


    Die Konis (Öldruck) hatten angeblich "Cup-Bodenventile". Wenn ich wider zuhause bin, muss ich mal in dem alten Katalog schmökern.


    Die Federn waren definitiv pink, zu 99% mit "Steffan" Aufrduck.


    Wie kurz die Dämpfer waren, weiss ich nicht. Probleme mit der Vorspannung hatte ich nie. (Ich bin das Fahrwerk ca. 150.000km gehfaren, ein Freund hat dann nochmal ca. 50.000 auf das Ding geschruppt)


    Aber schon zu diesem frühen Zeitpunkt scheint es Änderungen gegen zu haben:
    Mein Fahrwerk hatte schon Nuten an der Hinterachse, was aber nicht im Gutachten Stand. Evtl. erst neu eingeführt.
    1-2 Jahre hat eine Bekannte das gleiche Fahrwerk bestellt: Bei Ihr stanend im Gutachten die Nuten beschrieben.
    Ich glaube mich auch an eine andere Federkennline zu erinnern (progrssiv/linear), das kann ich aber nach fast 20 Jahren nicht merh beschwören.


    Zum Lieferumfang gehörten auch neue Anschlgpuffer aus einem hellen, "silikonartigen" Material, die im Gutachten als "Rennsportfederelemente" bezeichnet wurden. Vermutlich ist der Wagen nur auf den Dingern gesessen und die haben dieses vielgelobte Fahrverhalten erzeugt ;-)

  • Hi, bis vor kurzem hatte ich auch ein Steffan Fahrwerk, allerdings mit einstellbaren "Steffan" Spax Dämpfern.


    So kurz sind die Federn aber nicht, die blauen Spax Federn sind noch knapp 1cm kürzer. Mit B8 Dämpfern hätten die auf jeden Fall genug Vorspannung, die blauen Spax aber nahezu 0.


    MfG
    BickelGTI

    "Zyniker, der [Subst.], ist ein Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung Dinge sieht, wie sie sind, statt wie sie sein sollten."

  • Servus ,


    hab auch das Steffan fahrwerksbau Fahrwerk drin .


    Sind Pinke Federn mit Aufschrift / Steffan Fahrwerksbau , dazu sind gelbe Konis verbaut .


    Hab das Original gutachten von den Federn , Fahrwerk :D ,


    falls du da was wissen willst gebe ich gerne Auskunft


    mfg marc

  • Hallo,


    ich habe mir auch das Fahrwerk organisiert,musste zwar ein Koni VA Dämpfer reparieren aber jetzt funktioniert es tadellos.
    Die Konis vorne sind 86 1922 SPD 8 und haben ca 90mm Rebound,Cupventil und anderes Öl.
    Die Hinteren Konis sind 80-2315 SPD 8 auch 90 mm Rebound und 5 Nuten.
    Die Federn sind H&R von Dietrich,habe ich alles mit Papiere.
    Die Anschlaggummis sind spezielle Progressive von Koni.
    wer noch mehr Infos brauch...melden.




    mfg Jupp

  • Moins!


    Ah, danke! Das sind endlich mal ordentliche Aussagen zu den Dämpfern. Das die deutlich mehr Rebound haben, hab ich mir schon fast gedacht. Weil mit 60mm gekürzten Dämpfern brauch man bei der Montage keinen Federspanner, und die Federn haben dann geradeso Vorspannung. Und nein, die Federn sind nicht gekürzt. ICh hab mittlerweile 3 Pinke Sätze Federn hier, und die sind an der Vorderachse alle so kurz. Evtl wurde da ja mal was geändert? An den hinteren Federn wurde aber zweifelsfrei mal was geändert. Die Zeitliche Zuordnung kann ich nicht nachvollzieren, aber eine ZEit lang waren die hinteren Federn im oberen und unteren Bereich aus einem sehr dünnen Material gefertigt, und auch die Windungen sehen nach einer progressiven Wicklung aus. MEine hinteren Federn aus 2002, 2002 noch nagelneu gekauft, sind dagegen durchgehend mit der gleichen Materialastärke hergestellt und wohl auch nur linear gewickelt.


    Weil ich möchte mir das Fahrwerk ja nicht erst anschaffen, sondern ich hab zumindest die Federn ja selber 2002 noch neu gekauft und seit dem rund 100tkm verbaut. Nur gabs damals schon nicht mehr die Koni Spezialdämpfer von Steffan zu kaufen, sondern nur die Federn. Steffan meinte darauf hin das ich einfach die damals noch recht neuen Koni Gasdruck verbauen solle, das passt dann schon. Die hatten ja vorne wie hinten 60mm Rebound, und die hinteren Dämpfer haben nur 3 statt 5 Nuten. Und die Anschlagpuffer waren natürlich auch nicht dabei, sondern nur eine Teileliste von Golf3 Anschlagpuffern die man verwenden solle. Das Fahrverhalten ist auch mit den Gasdruckkonis ausgesprochen gut, keine Frage. Besser als die Spax Federn mit gelben Konis war es auf jeden Fall. Nur würde ich auch gerne mal in den Genuss des originalen Steffan FAhrwerks kommen, mit den geänderten Öldruckdämpfern. Deshalb meine Recherche, und wie mir scheint hab ich ja endlich mal paar handfeste Daten gefunden. Denn Koni bietet ja nach wie vor an das die ihre Dämpfer umarbeiten.


    MFG Al

    Plasteverbreiterungen rulez

    Einmal editiert, zuletzt von Keks ()

  • moin



    wegens dem öl was per C&P von dem blauen dämpferhersteller:

    Zitat

    Auf dem Hof standen mehrere Fässer von Ca+++l mit Öl und der Bezeichnung nach war das Öl mit unterschiedlicher Viskosität. Wird die Viskosität auch zur Abstimmung der Dämpfer genutzt?


    Nein, 2 Rohr und 1-Rohr Dämpfer haben unterschiedliche Viskositäten, 2 Rohr Dämpferöl ist immer etwas " dünner" als 1-Rohr


    :D

  • Moins!


    So, hab mal bisschen recherchiert. Also nochmal kurz zur Info: Alle Steffan Federn kamen von H+R. Steffan hat due nicht selber hergestellt, ebensowenig wie Dietrich. Das hat ja damals auch Steffan so auf der Homepage beschrieben wenn ich mich recht erinner... Und die BEdruckung der Federn ist da echt wie Lotto damals gewesen. Mal steht nur steffan drauf, mal nur H+R, mal beides. Daher isses egal was da letztendlich draurf steht, Hauptsache die 91063 und eben die markante pinke Farbe. Rote Steffan Federn sind übrigens nicht das gute alte Steffan Spezial Fahrwerk. ;) Mal in weisser Schrift, mal in blauer Schrift, mal in schwarzer Schrift beschriftet. Mal mit Herstelldatum, mal ohne. Da hatte H+R wohl lange Weile. :D Hab da jetzt paar Federsätze organisiert um mal vergleicgen zu können. Anfänglich waren die vorderen Federn scheinbar ne halbe Windung kürzer, die späteren so ab 2000 waren dann die halbe Windung länger... Ein Zugeständnis an die Federvorspannung? Oder war das ganze einfach zu tief?


    Auf jeden Fall bin ich jetzt auch im Besitz der original Steffan/Koni Öldruckdämpfer mit den Nummern 82001025 für vorne und 82001026 für hinten. Und ich muss sagen, die vorderen sind schon seeeeehr stramm gegenüber den normalen Koni Öl oder Gasdruckdämpfern abgestimmt. Besonders die Zugstufe ist ja fies stramm bei den Steffan Spezial Dämpfern. Ich hoffe mal der Koni Mann der mir von Polo2 empfohlen wurde kann die trotz dem Werksumbau testen bzw revidieren... Die hinteren Steffan Dämpfer sind dagegen recht weich bzw schnell ansprechend abgestimmt, weicher als so ein originaler Koni Dämpfer jedenfalls. Macht ja auch Sinn, weil anfänglich war der Einfederbereich der hinteren Federn aus der selben Drahtstärke wie vorne, und der Reboundbereich der Federn sogar deutlich dünner als original, dafür dichter gewickelt. Da würde ein superstraffer Dämpfer wohl das ganze zur Heckschleuder mutieren lassen...


    Später waren die hinteren Federn aber einfach durchgehend linear wie Serienfedern und einheitlicher Drahtstärke. Und letztgenannte hintere Federn hab ich seit 2002 ja selber, mitsamt den vorderen Federn die eine halbe Windung mehr haben. Fuhr mit den damals von steffan empfohlenen Gasdruckkonis auch schon sehr geil, obwohl das ja lange nicht mehr das Originale Steffan Prügelfahrwerk von anfang der 90er war. Da ich ja jetzt alle Teile vom Original Steffan zusammen habe, bin ich mal gespannt wie das fährt, und vor allem wie tief die Fuhre dann wirklich kommt. Es hies doch immer das Steffan Fahrwerk sei brutal tief... Mit den Anno 2002 hergestellten Federn hatte man aber nur so ca 60mm Tieferlegung... wohl zum Teil auch wegen der halben Windung mehr, die zwar nur auf Block liegt im verbauten Zustand, aber das Auto eben um dieses Maß anhebt.


    Es gab also mindestens 2 verschiedene Federn für vorne, und 2 verschiedene für hinten. Wobei das Fahrwerk anfangs wohl tiefer und deutlich straffer war als zuletzt Anno 2002...

  • Moins!


    Original sind Konis die immer komplett aufgedreht! Die Verstellung dient ja nur dazu um den Verschleiss der Zugstufe auszugleichen. Komplett zugedreht bekommste die Kolbenstange nämlich nicht mehr aus dem Dämpfer gezogen...

  • Hallo zusammen,

    kann mir jemand mit den Anschlaggummies weiterhelfen? Welche waren verbaut? Bei mir fehlen sie leider deshalb suche ich danach bzw. nach einem Ersatz.

    Vielen Dank vorab.

    Markus

  • Beitrag von Rudi ()

    Dieser Beitrag wurde von UHT aus folgendem Grund gelöscht: SPAM ().