1er Polo mit Zender Kit, Garagenfund

  • Hallo, ich habe mir ein 1er Polo mit Zender Kit gekauft.
    Den werde ich nach und nach fertig machen, da ich mit 1er Polos bisher nix zu tun hatte werden sicher Fragen und Probleme auftauchen. Ich hoffe das ich Die Sachen mit eurer Hilfe gelöst bekomme, so das der Polo in den nächsten Jahren wieder auf die Straße kommt.


    Kommen wir zu der Geschichte des Polo bzw. wie ich zu ihm gekommen bin.
    Also wie ich ihn gefunden habe ist ganz einfach zu erklären, der Polo stand bei Facebook zu verkaufen darauf hin habe ich ihn mir angeschaut und ein Tag später habe ich ihn auch schon mit dem Trailer abgeholt.


    Eine lange geschichte zu dem Polo gibt es leider nicht da der Besitzer des Polo verstorben ist und mir ein hinterblibener den Polo verkauft hat. Der Polo kommt auf jeden fall aus Kiel und wurde dort umgebaut vermute ich. Seit 1993 war der Polo in der Familie Weber wobei er einmal von dem Vater auf den Sohn überschrieben wurde bzw. hat der Sohn ihn zum 18. Geburtstag bekommen.
    Der Vater katte eine KFZ Werkstatt und ein KFZ Sachverständigen-Büro.
    Wenn jemand mehr über den Polo weis würde ich mich über alle Infos freuen.

  • Hi,
    Das sieht doch auf den ersten Blick alles sehr sehr vernünftig und nach einem gute Kauf aus!!!
    Hast du dir das Blech und die GFK Arbeiten schon genauer angeguckt?
    Beim Motor sieht das ganze ja stark nach GK aus! Das hast du also auch schonmal keinen schleicher drin :D


    Guck mal auf der Beifahrerseite vorne am Motorblock. der hat eine Planfläche dort wo der Motor und Lichtmachinenhalter angeschraubt wird. diese wird von der Kopfdichtung nicht verdeckt und da sollte GK zu lesen sein!!


    Viel Erfolg!!


    mfg Bernd

  • Glückwunsch, schaut so ja erstmal nicht schlecht aus.


    Sind die Verbreiterungen vernietet / verschraubt und dann verspachtelt worden, denn auf den Bildchen erkenne ich gar nicht die Original-Schraubkante? Aber wenn das solange ohne Riss gehalten hat sollte das damals gut gemacht worden sein!


    Viel Spass damit.


    Grüße Jens

  • Danke schonmal für die Antworten an der Stelle habe ich natürlich nicht nach den Motorkennbuchstaben geschaut, habe den oberhalb des Getriebes am Block vermutet.
    Problem ist nur das der Motor nicht eingetragen ist, da er nur 29KW im Brief stehen hat.


    Momentan läuft der Polo auch noch gar nicht, da er schon 16Jahre abgemeldet ist und ich mir erstmal alles in ruhe anschauen möchte und ihn langsam wieder zum leben erwecken möchte.


    Ein lastabhängigen Bremskraftregler hat er verbaut aber keine Achse mit Stabi gab es die beim 1er schon? und passt vielleicht eine 2f Achse in den Polo?


    Desweiteren sind Spurplatten verbaut die leider auch nicht eingetragen.
    Das sind schon die ersten Probleme die vor dem TÜV gelöst werden müssen.


    Die Blechteile sehen soweit ganz gut aus nur vorne auf der Fahrerseite hatte er wohl mal ein kleinen Schaden, wo der Kotflügel und das Frontblech etwas gelitten haben und nicht perfekt repariert wurde.
    Die GFK Teile wurden leider auch nur mittelmaßig gemacht, da der Lack an einigen stellen einreisst aber momentan ist er optisch für mich noch fahrbar. Er wird denn vielleicht in 2-3Jahren mal neu lackiert. Momentan habe ich noch genug anderes vor und auch noch mehr zu schrauben als nur an dem Polo. aber der Polo wird trocken untergestellt und ab und zu mal dran gearbeitet.

  • Hi,
    Diese Sachen einzutragen wird kein Problem darstellen. Das geht alles als zeitgenössich durch und du bekommst ein H-Kennzeichen.....


    Du kannst Fahrwerksseitig alles vom vom 2er oder 2F benutzen! (auch die Stabiachse) Du nimmst aber vorne am besten alles von 2er/2F oder nix. Denn es gibt je nach Bj Teile an Lenkung und Querlenker die in Kombination nicht passen......


    Wenn der Motor seit 18 Jahren nicht lief kannst du nur hoffen........ oder direkt in die vollen gehen.... :D


    mfg Bernd

  • Glückwunsch, tolles Auto an Land gezogen.
    Schade das es lt. Bildern verspachtelt ist.
    Ich kenn das nur angenietet bzw. verschraubt.
    In Kombination mit 205/60/13 auf 6er Felgen, verdammpt lang her.
    Tüv-fähig sollte das wohl alles sein.
    Zum Motor:
    Habe neulich einen GK geöffnet der über 10 Jahre lag.
    Kein Rost, alles beweglich, keine Ablagerungen in der Ölwanne.
    Würde nur die Kerzen rausdrehen, Schuß Öl durch die Öffnung, dann 1-2 Wochen warten und dann versuchen den Motor durchzudrehen.
    Wenn das klappt spricht auch nichts dagegen mit abgezogenem Zündkabeln es mal mit dem Anlasser zu probieren.
    Klappt das auch, frisches Öl rein, orgeln bis Öldruck da ist, Zündung dran und laufen lassen.
    Mann, ihr findet immer das was ich suche :furious: :furious:
    Viele Grüße
    Dirk

  • Ich habe heute mal nachgeschaut es ist wirklich ein GK Motor verbaut.
    Nach kurzen Information sammeln werden ich wohl etwas Öl in die Zylinder füllen und eine Weile einziehen lassen. Den Ventildeckel werde ich auch mal abnehmen und etwas Öl über die Nocke laufen lassen und in den Vergaser werde ich mal ein Blick werfen und schauen ob Oxidationen vorhanden sind. Getriebeöl, Kühlflüssigkeit und Zündung wird denn auch gleich mal gecheckt. Aber das wird wohl ert in 2-3 Wochen geschehen, da ich nächste Woche erstmal in den Urlaub fahre.


    Achs und Bremstechnisch werde ich wohl alles auf 2f G40 umbauen, denn habe ich vernüpftige Teile verbaut und für das normale Fahren sollte es ausreichend sein.


    Morgen muss ich erstmal eine Ecke bei mein Onkel im Stall leerräumen damit der Polo drinne stehen kann und er mir nicht unter den Einflüssen der Witterung wegrostet.

  • Schöner zeitgenössischer Umbau.


    Beim Ansehen der Bilder habe ich auch auf GK getippt, allerdings scheint der Verteiler nicht zu passen da mit Kondensator/Kontakt. Die Zündung würde ich auf GK umrüsten, weil die meisten Kontaktverteiler zuviel Frühzündung haben bei hohen Drehzahlen. Ob dieser Verteiler angepasst/umgebaut ist, lässt sich wohl schwer herausfinden.


    Hinterachse, Federbeine, Bremsen, Lenkung lassen sich problemlos gegen 2/2F-Teile austauschen, was wegen der höheren Leistung und Verfügbarkeit der Teile auch sinnvoll ist. Den GK gab es mit 8R und AHD (5Gang) sowie GX (4Gang). Manchmal achtet der TÜV ja doch drauf.


    Gruß


    audi50gl

  • sehr geil

    Wasserstrahl teile, K04, K03 und Auspuffflansche aus V2A oder Stahl gibts auch bei mir. Sehr viele GFK teile und top qualität habe ich auch wie Kotflügel, airbox, lufthutzen, dachspoiler usw ....

  • danke für den Tipp mit der Zündung da wäre ich alleine gar nicht drauf gekommen. Also benötige ich Zündungsteuergerät, Zündverteiler und den Kabelbaum vom Steuergerät zum Zündverteiler. Hab ich noch was vergessen?
    Passen auch Zündverteiler von anderen Motoren?
    Verbaut sind Champion N6YC Zündkerzen sind die zu empfehlen für den Motor?


    Eingetragen ist eine Auspuffanlage mit Folgenden Text:
    M. Austauschschalldaempferanl. Herst.:Supersprint, Kennz:: D22329
    Hat vielleicht jemand Infos zu der Auspuffanlage mit der Kennzeichnung?
    Verbaut ist ein Fächerkrümmer, Mittelschalldämpfer und Endtopf.

  • Hi,


    Die Teile die du genannt hast reichen. Mehr brauchst du nicht....
    Der zündverteiler vom gti 16v mit Mkb pl und kr sollte auch passen....
    Hab beide da und konnte keinen Unterschied feststellen....


    Standartkerzen für den gk sind Ngk BUR6ET


    MfG Bernd

  • Der Motor hat Heute seine ersten Töne von sich gegeben, allerdings hält er leider absolut kein Standgas und geht immer wieder aus. Ich hoffe das sind nur Einstellungarbeiten am Vergaser aber bevor ich dabei gehe werde ich erstmal etwas lesen und Informationen sammeln, zur Enstellung des Vergasers. Bisher hatte ich nix mit Vergasermotoren am Hut aber auch da kann man sich sicher rein fuchsen.

  • Der LBR ist Montiert und kommst nicht mit den Seilen der Hanbremse in Berührung. Die Sachen waren so schon Montiert als ich ihn gekauft habe aber ich werde mir das nochmal anschauen, wenn dort irgendetwas umgelegt wurde oder sonstieges geändert wurde schreibe ich das nochmal hier rein.


    Rosttechnisch steht der Polo noch ganz gut da, da er vor Jahren mal eine Hohlrausversiegelung bekommen hat. Aber dennoch gibt es am Unterboden ein zwei Stellen zu schweißen und ob er wirklich gut dasteht sehe ich erst wenn ich den Unterboden mal abgemacht habe. Ich werde hier aber über Schweiß- und Restaurierungsarbeiten berichten, so das ihr auf dem laufenden seit und bei einigen Problemstellungen Tipps geben könnt.


    Gruß Mark

  • So der Polo läft nun wieder und ich bin gleich mit ihm zum ersten Treffen nach Hamburg gefahren. Die fahrt hat er gut überstanden und er lief soweit ganz gut, ein zwei Feineinstellungen müssen aber wohl noch stattfinden.


    Ich habe den originalen Motor für den Polo vom verkäufer abgeholt und mir noch ein GK Motor als ersatzt besorgt, somit habe ich Motortechnisch erstmal ein paar brauchbare Ersatzteile auf lager.


    nun wird der Polo erstmal wieder beiseite gestellt und ein paar Arbeiten an der Hinterachse, Tank, Bremse usw. ausgeführt.
    Mein Ziel ist es den Polo zur nächsten Saison angemeldet bewegen zu können, ich hoffe das klappt alles so wie ich mir das Vorstelle.


    Gruß Mark