Die Golf-Ecke.....

  • Nabend in die Runde.

    Den MK2 habe ich wieder verkauft, ich brauche ne Servolenkung.

    Die wäre beim 2er mit NZ nicht möglich gewesen.

    Aber beim 1er.

    Das ist die Baustelle der letzten Monate,

    gestern getüvt und als automobiles Kulturgut eingestuft.


    Viele Grüße

    Dirk

  • Kai, gehen tut alles.

    Aber der Aufwand muss auch in Relation zur Nutzung stehen.

    Und von daher fahre ich lieber offen mit Plug and Play Servo im 1er als mit Blechdach und gebastelloesung im MK 2.

    Viele Grüße

    Dirk

  • Bei dem schönem Wetter nutzen Muddi und ich unsere 1er aktuell als Daily.

    Macht einen Riesenspaß, trotz fehlender Klima, Servo beim Festdach, E-Fenster, Coming Home Funktion usw.

    Fahren reduziert auf das wesentliche.....

    Hallo Dirk,


    die haben zwar keine Coming Home Funktion aber dafür haben die eine Home Coming Funktion, denn die sind doch extrem zuverlässig.

    Damit bleibt man nicht liegen. Mit einem modernen Golf mit Elektronik en gros usw. schon.;):thumbup:


    Immer wieder schön so Ronal Felgen.


    Grüße Jens

    Einmal editiert, zuletzt von Hein96 () aus folgendem Grund: "i" ergänzt ;-)

  • Hallo Jens,

    genau das ist der Punkt.

    Und wenn die Dinger mal liegen bleiben kriegt man die mit ner Kombizange, etwas Isolierband und nem Kabelbinder zumindest soweit das sie es bis nach Hause schaffen.

    By the Way, der JB im roten verbraucht keine 7 ltr. bei normaler Fahrweise, der EX im Cabby 6,5 ltr.

    Der Golf 7 von Muddi kann es nicht besser.

    Viele Grüße

    Dirk

  • By the Way, der JB im roten verbraucht keine 7 ltr. bei normaler Fahrweise, der EX im Cabby 6,5 ltr.

    Servus Dirk,

    was hast denn mit denen angestellt? Den EX habe ich auch als relativ sparsam in Erinnerung und hätte spontan behauptet, der lag bei uns meistens so um 8,5l/100km, aber trotz 300ccm und 20PS weniger könnte ich mich nicht daran erinnern den JB jemals unter 8l/100km gefahren zu haben. Noch nichtmal, wenn es durchs tempolimitierte Ausland über die AB ging. Im Test bei der ams hat der damals 10,2l/100km genommen. Wobei das damals ein akzeptabler Wert war. Der Derby mit 60PS im Motorvisiontest von 1979 gönnt sich auch 10,4l/100km.;)

    Ciao,
    Stefan


    Zitat

    Original von Mail Man G40
    Das passiert offenbar, wenn Schizophrenie auf Alzheimer trifft. Wenn der eine sich nicht mehr erinnern kann, was der andere mal geschrieben hat... :idee:

  • Stefan, das ist relativ leicht zu erklären;

    den JB habe ich auf TSZH umgebaut.

    Da der Motor ja auf Normalbenzin ausgelegt ist welches nicht mehr verfügbar wird Super 95 getankt.

    Das ist Perlen vor die Säue werfen.

    Um den Sprit besser zu nutzen wurde der ZZP bis fast an die Klingelgrenze vorgestellt, fahre 16 Grad Vorzündung.

    Dazu eine ordentliche Vergasereinstellung.

    Wenn ich endlich mal dazu komme das 4+E Getriebe zu verbauen geht da bestimmt noch ein halber Liter weniger.

    Beim EX kommt Super+ in den Tank, auch dort wurde die Zündung etwas vorgestellt und auf die Vergasereinstellung geachtet.

    4+E ist Serie.

    Zudem sind die Nebenstraßen hier am linken Niederrhein ampel- und verkehrsarme Zonen, das ist das Revier der Gölfe.

    Selbst auf dem Arbeitsweg (20Km) haben wir nur 3 - 4 Ampeln, im Idealfall kann man in einem Rutsch durchfahren.

    Die Fahrweise spielt auch eine Rolle, mit den Gölfen wird nicht geballert, dazu steht anderes Werkzeug im Stall.

    Die alten Verbrauchsangaben geben ja den Drittelmix an.

    In die Stadt und auf die Autobahn muss ich mit den alten Bimmeln nicht fahren.


    Viele Grüße

    Dirk

  • Servus Dirk,

    hätte ich nicht gedacht, dass das so viel ausmacht.

    Ich glaube fast, dass Fahrweise und Strecke einen nicht unerheblich Teil ausmachen.

    Im echten Vergleich sollte der Golf 7 deutlich weniger brauchen als die alten Kisten. Wäre traurig wenn nicht.

    Ich habe Mal meine Schwester gefragt, deren 2020er Golf TSI mit 150PS braucht im Schnitt um 6l/100km, fährt aber das Meiste im Nürnberger Stadtverkehr und auf der Autobahn. Sie war diesen Sommer damit an der Tarn, da lief er unter 5l/100km. Aber das ist halt auch kein belastbarer Wert. Wenn man jetzt noch den Motorenentwicklern glaubt, dass jede Abgasstufe einen Liter Sprit kostet, braucht der eigentlich nichts. 8o

    Für mich ist halt das größte Problem, dass so ein Golf 7 für mich, gefühlt, einfach kein Golf ist. Der starb (für mich) mit dem MK2. Dann lieber 2liter Sprit mehr und dafür einen richtigen Golf unterm Hintern. ;)

    Ciao,
    Stefan


    Zitat

    Original von Mail Man G40
    Das passiert offenbar, wenn Schizophrenie auf Alzheimer trifft. Wenn der eine sich nicht mehr erinnern kann, was der andere mal geschrieben hat... :idee:

  • Hallo Stefan,

    natürlich ist das abhängig von der Nutzungsweise.

    Wir haben auch einen 7er TSI und einen 6er TDI.

    Bei gleicher Strecke und Fahrweise kommen die sicherlich auf Verbräuche von unter 5 Litern.

    Der 7er ist ein tolles Auto, solange der ganze Schnickschnack funktioniert.

    Verbrauchsmäßig darf man nicht vergessen das der 7er ordentlich an Gewicht gegenüber dem 1er zugelegt hat.

    Denke es sind gute 550kg.

    Meinen 6er TDI nutze ich mittlerweile nur noch für Strecken größer 30 km, wogegen der 7er auch für die ganz kurzen Strecken herhalten muss.

    Ist halt geleast mit Voll-Service, von daher ist mir das egal.

    Wo ich Dir zustimme; das Fahrgefühl in den alten Kisten ist genial.

    Ob mit der Ferkeltaxe oder den 1ern, das macht einfach Spaß.

    Aber in die Stadt oder auf die Bahn möchte ich damit nicht mehr fahren.

    Die Straßen hier im Pott sind kpl. im A...., da fehlt dann der Fahrkomfort, was allerdings auch an den verbauten Fahrwerken liegt. Und auf der Autobahn stehst Du nur noch im Stau, da ist eine Klimaanlage im Sommer schon was feines.

    Viele Grüße

    Dirk

  • Mein 2. Wagen:

    Golf 19E Sondermodell Pasadena mit 1,6 PN „Maschine“ in Tornadorot

    Damals modern, heute eher Sünde, die „M3“ Außenspiegel ^^


    Mein ehemaliger 85er Jetta umgebaut auf G60 in Viperngrün metallic:

    damals gab es noch originale BBS Felgen zu erschwinglichen Preisen ^^