Die alten Profis: Hör, VGS, Bickel, etc.

  • Hallo zusammen,


    ich möchte mal einen Sammeltreat starten, um ein paar Information zu den VW bzw. Polotunern der "ersten Stunde" zusammen zu tragen.
    Hier sind besonders die Projekte und Aktivitäten der "Frisierspezialisten" der 70er und 80er Jahre gemeint.
    Damals haben sich ja solche großen Namen wie Hör, VGS, Bickel und teilweise auch schon Sorg und Knobloch um den "Fahrpass" im 86(c) gekümmert.


    Dazu der konkrete Aufruf:


    Wer hat Informationen, alte Zeitungsartikel oder Kataloge über Fahrzeuge, Tuningkits, Motorteile und besonders Baugruppen, die heutzutage zu den gesuchten Raritäten gehören?


    Ich habe als Beispiel gerade einen interessanten Beitrag zu einer 36er DCNF Weberanlage gefunden, die wohl damals von Hör und VGS vertrieben wurde...



    Also, wer dazu was weiß, Material oder Bilder hat, bitte gerne einstellen.



    Gruß Marko


    Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

  • Einige Namen noch zur Ergänzung, informative Unterlagen habe ich leider keine.


    - Dennert in Duisburg
    - Uebel Tuning in Gifhorn (die hießen so, kein Scherz :D)
    - Hilcher in 75248 Dürrn
    - B&B in Siegen für Polo G40
    - Taylor Tuning in Neumünster


    Die Firmen habe ich als Kleinanzeigen in alten Heften gefunden.


    Grüße

  • Unterlagen hab ich leider auch nicht, aber paar sind noch bekannt:
    KL-Motorentechnik in Kamp Lintfort
    Nothelle in Mülheim a.d.Ruhr
    Schröder Motorsport
    Escher Motorsport
    Hinterhuber in Oberhausen
    Die meisten Tuner haben für das Basistuning die Sachen von Sorg oder Knobloch verwendet.
    Sprich Vergaser oder Nockenwellenkits.
    Der Edgar Dennert hat um 1984/85 mal einen 1,5er mit iwas um 125 PS gebaut, für die Straße, mit TÜV.
    Das weiß ich noch so genau, da ich damals den Ori-GK-Motor aus dem Auto für kleines Geld kaufen konnte.
    Grüße
    Dirk

  • Kataloge aus den 70ern und den frühen 80ern hab ich auch nicht mehr, aber hier mal ne (natürlich unvollständige) Liste mit Artikel von getunten Polo 1 / Audi 50 bzw. Wagen für den Rennsport:
    - Rallye Racing 6/75 Track Test Nothelle Gr.2 Audi
    - Rallye Racing 10/75 Test Nothelle Audi 50 (Strasse)
    - Rallye Racing 10/ 78 Der schnellste Polo der Welt
    - Gute Fahrt 1/76 Die kleinen heißen Audis
    - Gute Fahrt 7/80 Bild von Polo 1F mit Zender-Verbreiterungen :D
    - Sport Auto 6/75 Test Audi 50 Gr.1, Gr.2 (TM Essen)
    - Sport Auto 12/75 Test Audi 50 ABT
    - Sport Auto 4/76 Test Bickel Polo
    - Sport Auto 8/76 Test Audi 50 Nothelle
    - Sport Auto 2/77 Test Audi 50 Gruppe 5 National
    - Sport Auto 9/77 Test VW Polo Max-Moritz
    - Sport Auto 10/77 IAA-Neuheit Bickel Turbo Polo
    - Sport Auto 4/80 Bickel Polo (Strasse)
    - Sportfahrer 3/79 Gruppe 1 Vergleich (VW Polo – Autobianchi A112 – Fiat 127)


    Grüße Jens

  • Sollte sich evtl. noch ein Katalog von Sorg finden lassen. Wohne quasi "um die Ecke" und hatte seinerzeit mal einen Katalog dort sicher gekauft. Der Katalog / Angebotspalette der Arbeiten und Bauteile war damals schon nicht "billig", aber aussagekräftig für diese Zeit - war Ende der 80-ger.
    Bei Bedarf muß ich mal "forschen", wo der abgeblieben ist.


    MfG wolfi66x

  • Das ist ja schon mal ein sehr guter Anfang aus der Zeit, wo tunen noch frisieren hieß.! :smash:


    Leider begann meine "aktive Tuningzeit" erst 1993 mit meinem ersten Auto, natürlich einen 86c! ;)
    Damals gabs sehr interessante Teile bei KPU, Dietrich und RSL.


    Mir geht es hier jedoch um die Zeit "davor", wo Motoren mit den "wildesten" Vergaser Varianten und ohne irgendwelche Elektrik Spielereien wie Tuningchips auf Trab gebracht wurden... :P

    Wir sollten einfach nicht das Wissen der damaligen Spezialisten verloren gehen lassen!
    Mich würde auch interessieren, wer heute noch existiert und noch als (Teile-)Ansprechpartner mit Teilen und Technikwissen aushelfen kann?


    Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

  • Knobloch hier in Kassel, macht nix mehr. Die Homepage is zwar noch aktiv aber der Herr Knobloch is schwer krank.


    Hör ist eine Zahnrad Firma die haben damals nur Getriebe teile gebaut. Gibt es noch aber ob die noch was mit Rennsport für Polo machen...


    Nothelle gibt es so nicht mehr. Rolf Nothelle gibt es zwar noch.
    Den Namen und ein paar Autos nachgebaut hat ein anderer mit Namen Nothelle. Der war damals aber nicht dabei.


    Veytal gibt es noch und miszyk Tuning. Die waren damals schon aktiv.


    Abt gibt es auch noch aber ich denke die werden auch nix mehr in die Richtung machen...



    Grüße



    Sebastian


  • Hör macht nichts mehr und hat alle Polo- Zahnräder (Restbestände)nach
    Holland verkauft.
    Hat Schrick nicht auch Polos gebaut, oder hat Schrick nur den Nothelle Polo gefahren? Könnte auch ein gemeinschafts Projekt gewesen sein.
    Sorg hat am Anfang viel mit bilas gemacht.
    Habe noch einen Bickel Prospekt mit Preisliste in meinem Archiv.
    Einen VW Motorsportkatalog aus Mitte der 80er habe ich auch noch.


    Gruß

    Stillstand ist Rückschritt



    Ich bin ein Polo KuhPee

    2 Mal editiert, zuletzt von polo2 ()

  • Hi,


    Ich habe einen alten Artikel zum Cup-Polo von VWM aus der Auto-Motor-Sport. Mit Bildern wird der Umrüstsatz für den Polo beschrieben und getestet. Könnte ich per Mail schicken.

  • Zitat

    Original von polo2
    Hat Schrick nicht auch Polos gebaut, oder hat Schrick nur den Nothelle Polo gefahren? Könnte auch ein gemeinschafts Projekt gewesen sein.


    Laut Rallye Racing 6/75 stammen die ersten gebauten Rennpolos bzw. Audi50 von Nothelle und TM – Essen. Die Motoren für beide Fahrzeuge (1150ccm, 115PS, Kugelfischer Einspritzanlage, Flachschieber...) konstruierte und lieferte Schrick.


    Hier mal nen Auszug aus erwähnter Zeitschrift, ZITAT:


    "Zwischen seinem ersten Auftritt überhaupt und seinem Motorsportdebut, das recht sensationell mit einem Sieg endete, verstrich nicht viel Zeit. Erst im letzen Herbst präsentierte der Volkswagenkonzern den Audi 50, in dem nicht wenige Schnellermacher den zukünftigen Star der Tourenwagenklasse bis 1150ccm zu erkennen glaubten. Als jedoch die meisten noch über etwaige Einsatzmöglichkeiten nachdachten, gab es bereits einen Kontrakt zwischen TM-Automobiltechnik Essen, Nothelle Tuning und dem Nockenwellenpapst Dr.Schrick, der für die beiden Tuner jeweils ein rennfertiges Triebwerk noch vor dem ersten Lauf zum Rundstrecken-Pokal entwickeln und abliefern sollte."


    ZITAT Ende


    Schnellermacher :rolleyes:


    Grüße Jens


  • Wusste doch das es da verbindungen gab, wusste jetzt nur nicht wie.

  • Zitat

    Original von Gin&Tonic
    Hi,
    Ich habe einen alten Artikel zum Cup-Polo von VWM aus der Auto-Motor-Sport. Mit Bildern wird der Umrüstsatz für den Polo beschrieben und getestet. Könnte ich per Mail schicken.


    Interessant!
    Ist das vom Saugercup oder vom G-Cup?
    Wenns vom Saugercup ist, dann könntest du mir das bitte mal zuschicken, wenns keine Umstände macht. :D


    Mail per PN


    Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

  • Möchte die Liste von Hein96 noch ergänzen:


    - rallye racing 6/77: Rallye-Polo (und Golf)
    - rallye racing 6/82: Sorg-Polo
    - rallye racing 1/83: Test Polo GT und Sorg-Polo
    - rallye racing 7/83: Polo-Cup
    - sport auto 7/83: Polo GT von Sorg
    - Sportfahrer 1/82: Polos von Hör und Votex
    - Auto-Zeitung 23/78: Turbo-Polo von Bickel

  • Würde mich mal interesieren, ob noch irgendwo (evtl. sogar hier im Forum) Originalfahrzeuge von damals existieren?


    Wie z.B. ein org. Dennert-, Nothelle-, Bickel oder Zender-Polo?



    Oder ob die alle schon in "den ewigen Jagdgründen" verschollen sind... :rolleyes:


    Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

  • Was die Polos betrifft, ist Roy Roger Taylor (seinerzeit Taylor Tuning)
    nach wie vor sehr erfolgreich im Slalom-Sport unterwegs.


    Er fährt einen schnellen und schönen 1-ser Polo.



  • Hi,


    ein Bickel Turbo ist auf jeden Fall im Forum, ich hab noch die Überreste von ´nem 80er Bickel mit K-Jetronic, die irgendwann mal wieder ein Auto werden wollen (daher auch "BickelGTI" ).


    MfG
    Roland

    "Zyniker, der [Subst.], ist ein Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung Dinge sieht, wie sie sind, statt wie sie sein sollten."