1.6 16V AJV umbau ausetzer leistungsverlust

  • Hallo hab jetzt schon seit über 1 jahr nen AJV 1.6 16V 6n GTI motor in meinem 86er lief auch immer Super bis gestern.
    Hab mir nen kleines rennen geliefert ihn im 4. Bis kurz vorn begrenzer getreten mit einmal ausetzer und keine leistung mehr auch beim ausrollen lassen und la gsam fahren aussetzer. Also soschnell wie möglich ans nächste diagnosegerät, hab ihn ja komplett mit OBD übernommen.
    Folgende fehler hinterlegt
    -Drosselklappenventiel stromkeis offen / Permanent ( altbekannter fehler hab ich schon seit fast anfang an drinne)
    -Lambdasonde spannung zu niedrig / Permanent ( auch schon lange hinterlegt ürsprünglich sporadisch )
    -Geschwindigkeitssignal unplausibel / Sporadisch ( kann nicht gehen das kabel war nie angeklemmt)
    -Motorsteuergerät gesperrt /sporadisch (dieser fehler ist neu war aber ohne weitere informationen hinterlegt, allerdings wurde in letzter zeitgelegentlich die wegfahrsperre anscheinend nicht erkannt und er ließ sich nicjt starten könnte auch das sein)


    Alle fehler gelöscht motor gestartet, lief im stand schlecht ging gelegentlich aus.
    Ok also kompressionstest,zundkabel raus und gleich ein problem gesehen im kanal der 3. Und 4. Kerze steht bis hoch zum stecker öl. Also absaugen dennoch wollte ich einen kompressionstest machen.
    Ergebniss
    1.15,5Bar 2.17.0Bar 3.16,5Bar 4.17,0Bar der verwendete tester ist nur ein günstiges model also ggf 1-2 bar weniger als angezeigt aber die werte sind nahe bei einander, 1,5Bar ist meinermeinung nach bei nem motor mit 270tkm gut.
    Aber die kerzen von zylinder 2 und 3 sahen top aus (ca 20tkm alt) allerding sind bei zylinder 1 und 4 die außen elektroden angeschmolzen und starke ablagerungen auf der kerze sie waren fast schwarz.
    Also neue kerzen rein alles wieder zusammen. Kätzchen schnurrt alles i.o. ....... dachte ich
    (Die kerzen habem ich auf eine 3 stündige autobahnfahrt bei durchschnittlich 6500-6800touren geschoben )


    Ich fahre heim erst alles normal plötzlich ohne wirkliche last wieder aussetzer nach dem ich mich etwa 3 km mit den aussetzern gequält habe (ok er fährt halt nur mit ruckeln und weniger leistung) sind die aussetzer weg dafür lautes tackern, klang fast wie lagerschaden beim anhalten und horchen. Also schieß drauf der karn ist ehe schrott und muss komplett zerlegt werden weiter heime. Langsam aber sicher wird das klackern leiser nach weiteren ca 3km ist es weg und zack volle leistung wieder da.





    Irgendjemand ne idee was es sein könnte

  • Also zündkabel sollten noch in ordnung sind erst letztes jahr neu gekommen was aber nicht heist das da absolut nix dran ist.
    Zündtrafo habe ich neu geholt allerdings hat das nur für die ersten 10km abhilfe gebracht.


    Kraftstoffpumpe denke ich eher weniger da ja der druck stimmt hält seine 3 bar druckdifferenz

  • Ich hab das schon 2x durch, der Karren läuft im Stand und bei niedrigen Drehzahlen ausgezeichnet.


    Wird Leistung abgerufen fängt er an zu stottern, jedesmal die Vorförderpumpe verreckt. Erst vorgestern wieder eine gewechselt.


    Nu rennt er wieder. :D


    Viele Grüße
    Dirk

  • Das problem tritt ja in jeder last und drehzahlsituation auf.
    Auserden habe ich eine prozessorbestückte kontrollanzeige welche mir sagt das der druck im düsenstock gegenüber der ausaugbrücke 3 bar beträgt

  • Also gerstern noch klopfsensor erneuert.
    Und mit nem AFH drosselklappe über kreuz getauscht.
    Afh läuft jetzt im stand fast garnicht mehr geht permanent aus läuft nur mit last ordentlich.
    AJV läuft jetzt im standgas ca 200 rpm niedriger braucht länger um warm zu laufen hat in niedrigeren drehzahlen und niedrigen lasten gefühlt etwas weniger leistung bei vollast alles super dreht sauber aus. Im bereich 1500 bis 3000 bei leichter last tackern, bei geschwindigkeit halten alles super wenn man langsam beschleunigt tackert er wie gesagt.
    Er scheint jetzt also irgendwie gegen zu steuern aber schafft es nicht komplett. Bisher ca 20 km ohne Aussetzer.

  • drosselklappe ist am ajv doch auch ne andere wie afh?!?



    beheb das mit der lambdasonde wenn die scheisse misst tötet das ruck zuck den motor und spätestens wenn dann die kerzen am arsch sind sieht man mal zu das das i.o. kommt.



    das öl um die kerze ist ventildeckeldichtung... das fabriziert auch zündaussetzer und dann in folge blödsinn bei der lambdasonde. Vllt ist auch einfach nur noch öl im kerzenstecker gewesen hat nen kurzen gebaut und irgendwann ists raus und alles läuft erstmal wieder



    Geschwindigkeitssignal unplausibel <<würde ich auch beheben weil der haufen dann besser geht ;)

  • Früher gab es für die Tachographen zwischengetriebe die man am Getriebe angeschraubt hat das man zu der "normalen" Tachowelle noch die zusätzliche für den Schreiber anschließen kann.
    Im Gegensatz zu den Ausgleichgetriebe, für kleinere Räder, waren die recht preiswert.


    Da kannst Du dann den Drehzahlfühler für den Motor anbauen.


    Mfg Patrick

    Gott schütze uns vor Sturm und Wind, und Autos die aus Japan sind!

    Einmal editiert, zuletzt von Rennmechaniker ()


  • Es gab da doch etwas, was Plug & Play im Polo Passte:


    Der geber passt 1A auf das 085er Getriebe und oben dran kommt die Normale Tachowelle. Hab selber irgendwo noch so einen rumliegen.



    MFG Manuel

  • Zitat

    Original von kai 1
    ...
    es gab da beim golf 2 auch mechanischen tacho wo was drann war für speedsignal , das wurde für die MFA gebraucht
    Mfg Kai


    Saß das Teil vom Golf 2 dann direkt am Tacho, oder am Getriebe, so wie Manu es beschreibt?

  • Das Teil ist für die MFA (für GT ider GTI) bzw. für das GALA-Signal für das Radio oder?
    Interessante Sache das Teil von VDO-Kienzle...
    @ Stummel: was wird bei Verbau von dem Teil dann "verbessert" (-> Geschwindigkeitssignal bewirkt dann im MSG)?
    Dachte seither, das Signal braucht nur der "Stellmotor" des Tachozeigers?
    Konnte mich bis jetzt bei meinem Haufen seither nicht beklagen (klopfe sogleich auch 3x auf Holz, daß dies so bleibt).


    MfG wolfi66x

  • hallo


    im golf tacho ist das für MFA denn die hat ja zwei routenzähler drinn sowie die verbrauchanzeige und durchschnittgeschwindigkeit


    ob da noch nen Gala signal draus erzeugt wird kann ich nicht beantworten > weiss ich nicht


    das gab es übrigens schon im golf 1 im GTI ab 81


    Mfg Kai

  • moin,


    so ausem kopf:



    das mstg spuckt nen signal fürn dzm aus und warte auf irgendwas als geschwindigkeitssignal.



    wenn der langsam auf ll drehzahl absinkt ist das "notlauf" oder irgendwas mit der dk ist hin. Kommt dann weil der nur per feder in der dk den leerlauf hält und nicht per stellmotor...



    warum der die geschwindigkeit braucht oder was der damit macht weiß ich nicht irgendwas passiert aber. Ich hab das mit schalter zwischen verbaut und der afh geht mit signal besser wie ohne...



    abgezackt hab ich das von dem gala geber im tacho... das stimmt zwar nicht so wirklich aber langt

  • Nach der 400km Tour am Samstag ist das langsame Abtouren Geschichte.


    Dafür geht der Haufen dann und wann im Leerlauf einfach aus :furious:


    Denke das MSG hat irgendwas dazugelernt und was anderes vergessen.


    Werd jetzt noch ein paar Kilometer fahren, wenn es sich nicht bessert bau ich den Geber


    einfach mal ein.


    Dankö an Manu für das überlassen.


    Viele Grüße
    Dirk

  • langsames abtouren hat nix mit tachosignal zutun.. der hat irgendwas anderes... das ist "notlauf" damit der haufen bis zur werkstatt kommt...



    falschluft?