f.town g40 Steilheck...Probefahrt nach 10 Jahren

  • So, gestern mal angeworfen und warm laufen lassen. Habe schon die roten Nummern besorgen wollen als ich Inkontinenz am Wasserrohr zum Motorblock feststellte...gnumpf:rolleyes:. Aber ich schraube ja gerne...auch doppelt. Sonst hörte er sich aber gesund an und will bewegt werden. Hach, so ein G-Lader hört sich mit dem völlig übertrieben großen Luftfilter sein Vater schon geil an.

  • f.town g40

    Hat den Titel des Themas von „f.town g40 Steilheck...es lebt noch“ zu „f.town g40 Steilheck...Thema Benzinpumpe“ geändert.
  • Bin nächste Woche wieder am Auto dran nachdem doch mal meine Wasserrohrdichtung zu mir fand.

    Wollte in dem Zug noch beide Benzinpumpen tauschen ( weil 30 Jahre alt )

    Habt ihr Alternativen parat zu den doch recht teuren Pierburg Pumpen oder habe ich da beim G40 keine Wahl? Walbro hatte ich mal im Kopf. Weiß aber nicht mehr welche.

  • Die Innentankpumpen, sollen ja alle gleich sein. Da würde ich die von Pierburg nehmen. Außen hab ich die von Walbro GSL 392 verbaut. Passt fast P&P. Du brauchst nur einen Schlauchnippel (Pumpeneingang) in 8mm, da 2 Stück in 10mm dabei sind.

  • Hallo zusammen,


    war heute mal dran um die beiden neuen Benzinpumpen einzubauen. Was soll ich sagen. Bei der Pumpe im Tank ist gleich das erste Problem aufgetreten. Dort wo die Pumpe befästigt wird ist der Schlauch abgerissen von dem Teil darüber. Wozu ist das Teil da? Also was ich meine ist, dass das Teil nicht einfach durch ein Stück Benzinschlauch ersetzt werden kann, oder?


  • Was das Teil macht, weiss ich zwar auch nicht (eventuell einfach nur eine Art Stabilisierung/Knickschutz?), aber nachdem das Teil schon immer einfach durch einen Benzinschlauch ersetzt wurde und dafür ja sogar schon völlig überteuerte selbstgebastelte "Reparatursätze" angeboten wurden, wird das Teil wohl keine tragende Rolle haben.


    Wichtig ist nur die korrekte Länge für den Schlauch zu wählen.

  • Ah ja,


    danke für die Recherche. Irgendeine Funktion musste es ja haben. Dann vibriert die Pumpe halt. Muss sie durch.

    Eine andere Frage habe ich auch noch. Wenn ich mir die Walbropumpe GSL 392 einbaue brauche ich einen einstellbaren Benzindruckregler oder geht das so?

    Die fördert ja 5 Bar.

  • Die Pumpe gibt immer "voll Power". Sobald diese 12V hat, geht es los und gibt alles was sie kann. Dein Druckregler an der Einspritzleiste reguliert den Druck dann auf 3Bar.


    Wichtig ist bei einer neuen Pumpe: Prüfe ob da ein Rückschlagventil drin ist. Wenn du das Auto heiß abstellst, hast du einen haltedruck von 2-2,5Bar. Wenn du keinen Haltedruck hast, fängt langsam das Benzin an zu kochen (Siedepunkt ist irgendwo bei 50°) und die Kiste springt sehr schleppend an. Bei den gängigen Shops gibt es für 5€ diese Rückschlagventile nachträglich zu kaufen und werden dann zwischen Pumpe und Einspritzleiste gesetzt.

  • Hi,

    Rückschlagventil müsste in dem langen Ausgangsanschluss eingebaut sein. Diese Pumpen haben früher viele Leute aus dem Schlagwein-Forum verbaut, da hat keiner was von zusätzlichen externen RSV berichtet. Zumindest kann ich mich nicht daran erinnern...:oops:


    Seltsamerweise steht sogar auf der Walbro-HP nix von so einem Ventil in den technischen Daten. Aber wenn die Pumpen als OEM-Ersatz deklariert werden, wird wohl eins drin sein...


    Gruß

    Carsten

  • ich hatte noch nie eine Walbro in der Hand. Sollte jetzt auch keine Kritik an der Pumpe sein sondern eher der Hinweis. Die Bosch 044 und diverse Nachbauten habe nämlich kein RSV. Gibt aber halt mittlerweile "Kits" wo dann der Rückschlagventil direkt mitgeliefert wird.

  • Danke. EM Racing habe ich auch gesehen. Dann werde ich dort mal ordern. Umbau schaue ich mir bei dir gerne nochmal an.

    Hallöchen,


    Hattest du noch einen anderen Einschraub Schlauchnippel (Pumpeneingang) in 8mm dazugeholt? Wenn ja, würde ich mich sehr über eine Bezugsquelle freuen....


    ... es sollen ja da laut o.g. Info wohl 2 Stück in 10mm dabei sein...


    ... Bei em racing steht was von 9mm anschlussweite für den Schlauch und m10x1 Gewinde in der Pumpe.



    Ansonsten:

    Jemand schon Mal diese Pumpe verbaut?


    https://www.isa-racing.com/det…ticle/13638/sCategory/812


    186 l/h @ 3 Bar bei 12 V



    Grüße

    Tobias

  • Ich habe meinen von 10 auf 8 abdrehen lassen.

    Finde ich gut, dass EM den in 8mm dazulegt.