Sorg Motor aus Formel König

  • Hallo,


    eine der ersten Varianten hatten ja einen Polo Motor von SORG verbaut.


    Hat jemand evtl. mehr Details dazu? Was wurde an den Motoren verändert, welche Leistung hatten die?


    Mir wurde einer für 2800€ angeboten, ich habe aber keine Infos zu den Motoren...


    Gruß
    Mike

  • Zitat

    Ab 1990 schrieb das Reglement deshalb den 1300ccm VW-Motor aus dem 75 PS Polo GT mit einer milden Tuningstufe vor, die dem Triebwerk ca. 100 standfeste PS entlockte.


    das findet man im netz dazu , wird dann wohl ein 3f als basis sein ?


    Mfg Kai

  • Vielleicht kann dir dieser Verkäufer bei deiner Recherche weiterhelfen:


    Zitat

    Ich verkaufe einen originalen Formel König der Baujahr 1994 ist. Dieses Exemplar ist Fahrbereit und in einem guten Zustand. Bremsen sind komplett neu (Scheiben,Beläge und die Bremsszylinder so wie der Kupplungszylinder.) Motor ist ein 1.3L VW Motor von Sorg Motorsport mit voller Kompression. Das Renngetriebe ist von Hewland Motorsport aus England. Beide Komponenten sind sehr gut. Zum Fahrzeug gehören noch mehrere Chassisteile,mehrere Felgensätze und ein kleineres Zubehörpaket (Gangräder,Auspuff,Querlenker,Sturzwaage etc.) Einsetzbar in GLP, deutsche Bergmeisterschaft, Formel easter, Historisch? usw. Sehr kostengünstiger Formel Rennwagen. Auf Wunsch können wir Sie an der Rennstrecke betreuen. Zum fertigen Einsatz werden Gurte und Feuerlöschanlage benötigt, Alter Wagenpass ist vorhanden. (Sonderkonditionen sind möglich für junge Rennfahrer unter 20 mit Nachweis ihrer bisherigen Rennsporterfolge). Leergewicht: 390KG, von 0-100 unter 3Sek. Bei Interesse, kontaktieren Sie mich unter der Nummer: 01711826712. Bitte keine E-Mails.


    Quelle: http://www.motorsportmarkt.de/…euge/formel-koenig-4.html


    Wäre schön, wenn du weitere Erkenntnisse hier im Forum veröffentlichst. Ist bestimmt für viele ein spannendes Thema.


    Eventuell kann dir auch die Firma König weiterhelfen: http://www.formel-koenig.de/de/index.html


    Gruß
    Sebastian

    - Infos Rund um den Slalomsport und den Polo G40 Cup -
    < klick auf das Logo >

  • Ich habe hier ein Photo, das ich auf einem Treffen Anfang der 90er gemacht habe, vermutlich in Bopfingen. Dort hatte Sorg so einen Motor ausgestellt.
    Auf dem Photo erkenne ich nur einen Schlepphebelmotor mit Webern (inkl. K&N Filtern), Sorg Deckel, und einem 4-in-1-Krümmer, der natürlich nur für einen Längseinbau passt.


    Auf dem Schild das an dem Motor leht steht:


    SM Formel König Motor
    Basis: Polo Coupe GT GK
    Hubraum 1272 ccm
    Leistung 98PS bei 6.400 1/min
    Technische Ausrüstung:
    - Weber Doppelvergaser
    - Fächerkrümmer
    - Schalldämpfer m. Katalysator
    - SM Rennzündanlage
    Konstruktion und Fertigung des kompletten Umbaukit bei Sorg Motorsport
    Erfolge:
    .........




    Somit ist zumindest diese Version evtl. nostalgisch interessant, bzgl. der Leistung aber doch eher Standard-Tuning



    Laut der oben verlinkten Seite gab es dann wohl später 1.4 16V Motoren:


    Zitat:
    Motorsteuerung VW / Magneti Marelli
    Motor 4-Zyl. 1400ccm-16V-Einspritzer-Motor von VOLKSWAGEN (POLO 16V) mit elektron. Motormanagement und Katalysator
    Zylinder 4
    Hubraum 1400cm3
    Leistung 88kw/120PS bei Drehzahl 6500 U/Min

  • Also den Verkäufer aus der Anzeige habe ich bereits versucht zu kontaktieren, leider keine Reaktion auf Telefon,SMS oder Mail.


    Ist definitiv ein GK Schlepphebel Motor der dort verbaut wurde.


    Bei nur 100 PS ist der Preis natürlich viel zu hoch.

  • Die ersten Formel König konnte man wenn ich mich richtig erinnere als Bausatz kaufen. Wer das nicht wollte, konnte auch fertig aufgebaute erwerben. Diese wurden alle bei Gewinnus Motorsport (der Betrieb war in meiner Nachbarschaft) aufgebaut. Betreut wurden die alle bei ihm.
    Michael Schumacher erwarb seinen auch da.


    http://www.kug-motorsport.de/


    Damals noch mit Fiat Motoren mit ca 70 PS.
    Ob er noch die Polomotorvariante betreute weis ich allerdings nicht.

  • Hallo
    Nur zur Info/Quelle:Motorbuchverlag Sonderband 113 ( VW ) Seite 86.
    Grundlage GK ( von VW Motorsport geändert wurde nur Zündbox mit Pierburg Doppelvergaser = 66 kW bei 6000 U/min/ 110 Nm bei 5000 ).
    Sorg schraubte vielleicht noch ne andere Abgasanlage drann ( max. Leistung liegt 400 U/min höher )
    MfG

  • Servus,
    die damaligen Formel König Motoren waren Motoren vom Typ GK. Diese waren nur geringfügig bearbeitet (bearbeitete Serienventile, Kanäle nicht geweitet, sondern nur geglättet, Doppelvergaseranlage,Fächerkrümmer) und hatten rund 100 PS. Diese Motoren wurden Anfang/Mitte der Neunziger auch gerne als Basis für einen Gruppe F Motor genommen.
    Gruß

    Bringt auch nix wenn Du nach Boss riechst, aber wie Hugo aussiehst! :rolleyes: Gas ist Rechts!