Polo 1 Bj.75 grün

  • Das hätte mich jetzt ehrlich gesagt auch gewundert das das mit den 7X13 und den ungebördelten Radläufen gepasst hätte, ich würd bei sowas vor dem lackieren vorsorglich immer die Radläufe Bördeln sonst ärgert man sich nachher nur wenns bald anfängt zu blühen, vor allem wenn du den im Alltag fahren willst

  • Hallöle,


    @Daniel, ganz schön schön. Kannst du mir bitte mal ein wenig detaillierter schildern, was du da von wem genommen hast? Thanx


    Genesisfahrer , recht hast du. Hinterher ist man immer schlauer. Der alte Hase sagte damals,dass es passen müßte. Aber nun gut, werde mich mit dem nur 35 mm tieferen Fahrwerk, bzw. mit den 175/60 auf 6x13 BBS langsam rantasten. Möchte mir das Bördeln gern ersparen und nur wenn es gar nicht anders geht nochmal Hand an- und Radlauf umlegen.


    Gibt es eine Möglichkeit die Rückenlehne des Beifahrer-Pilotensitzes verstellbar zu machen?


    Außerdem sind meine Türdichtungen dermaßen geschrumpft, dass sie an den Ecken von der Falz rutschen.

    Hat jemand noch eine alte übrig, damit ich was einflicken kann (30 cm reichen)?


    Grüße Frank

  • Hi Frank,
    175/60 auf 6x13 klingt sehr gut für den Alltag! Eine gute Wahl!
    Für welche BBS hast du dich denn entschieden? Ich hoffe, nicht für die 6x13 et13 BBS-Mahle-Kreuzspeichen?
    Die kratzen aufgrund der niedrigen Einpresstiefe ebenso an den originalen Radläufen.
    Bilder Bilder Bilder...wo sind bloß die Bilder?! :-D

  • Hai,


    @Daniel, is der schön, danke.


    Frank , BBS 6 x 13 ET 33 mit 175/60 Toyo


    Ja sorry, aber jetzt gibs Bilder. Im Moment ist noch H&R Gewinde drin. Mit den 7x13 auf 175/50 von Dirk mußte ich vor jedem Gullideckel auf 20km/h abbremsen. Mit den 6x13 BBS auf 175/60 ist es schon viel entspannter. Trotzdem schuppert der linke vorn bei schnelleren Rechtskurven. Hoffe auf nächste Woche, wenn das 35mm Fahrwerk kommt. Rantasten ist angesagt. Die BBS sind auf jeden Fall eine Alternative. Schaun wa mal, war ja vorher klar.


    Grüße Frank

  • Hallo zusammen, sorry das ich solange nix berichtet habe. Aber dank Schulterproblemen konnte ich nicht schrauben und außerdem kam das bestellte Fahrwerk erst 4 Wochen später. War mir auch zu hart und auch zu tief, jedenfalls für den Alltag.

    Egal ich habe inzwischen das erste (Bilstein mit ca. 30 mm kürzeren Federn) wieder eingebaut und mit den 13 x 6 auf 175/60 ausprobiert. Inzwischen habe ich schlappe 200 km in allen Alltagssituationen in und um Berlin abgespult und bin echt zufrieden.

    Kein Aufsetzen oder Schaben. Super handlich. Kein Klappern. Kann ganz entspannt im Berliner Verkehr mitcruisen oder mal den 3. bis 120 ziehen. Hab noch keine Kurve auf meinen Hausstrecken gehabt, in denen ich die Reifen gehört hätte (hab mich für Toyo entschieden). Es ist alles strammer und er braucht die Drehzahl und dann macht er auch richtig Spaß, aber wie gesagt du kannst dank 5-Gang auch ganz entspannt mitgleiten. Es ist natürlich kein Vergleich zum Komfort heutiger moderner Autos, aber wem sag ich das und wenn wir Vernunftentscheidungen wollten, wären wir nicht hier. An jeder 10. Ampel erzählt mir jedenfalls irgendjemand, dass er so einen auch mal hatte und geliebt hat. Ansonsten gibt es natürlich noch reichlich zu tun. Beim Anfahren spuckt er kurz nach dem Leerlaufbereich und ruckelt wenn er nicht ein bißchen mehr Drehzahl bekommt. Also ich tippe auf den Bereich zwischen 1000-1300 Umdrehungen unter Last (Lösungsvorschläge erbetten). Naja und sonst ist erstmal "Schöner Wohnen" angesagt: Teppich rein, Verkleidungen, Sitzbank/Lehne hinten, Hutablage, Lala, Öldruck/Temp. usw.

    Jedenfalls bin ich bis jetzt echt happy. Die Arbeit hat sich gelohnt und das Ergebnis kommt meiner ursprünglichen Vorstellung sehr nah. Kleiner kräftiger Giftzwerg mit dezentem alltagstauglichem Hinguckerpotential.

    Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen bedanken, die mir diese ganzen herrlichen und sehr sinnvollen Tipps gegeben haben. Ob es Teile, 5-Gang oder Dignition Empfehlungen, bzw. Drängen war...vielen Dank dafür!

    Apropos, Kilometerzähler von meiner nachgerüsteten Tachoeinheit (mit Uhr) funktioniert nicht und ich weiß nicht mehr wer mir die verkauft hat..=) ...Jedenfalls, wer noch eine hat .....bitte bitte.


    Bis neulich und hoffentlich spätestens mal in Melle, Gruß Frank.



    PS: Von wegen ein Smart ist klein.

  • Hey Frank,


    das klingt doch mal ganz gut, wie der Hobel läuft.

    Mit dem Vergaser ist Ferndiagnose schwer. Kann am Zusammenwürfeln von GK und HK liegen, aber auch an Verschleiß und Einstellungen, sogar an irgend ner Stelle mit Falschluft. Abstellung braucht also Fleiß und Geduld...

    Einen heilen Tacho bis 180 OHNE Tages-KM könnte ich noch haben. Wenn noch akut, sag mal BESCHEID.

    Gern kannst du Bilder einstellen vom Innenraum mit den neu bezogenen Sitzen. Ein Bekannter baut demnächst einen Doppelgänger in der selben Farbe, aber mit bärigen serienmäßigen 40PS. Der würde auch noch dein Originalgeraffel abnehmen, falls noch nicht entsorgt. Was er nicht nimmt, kann in meinen grünen 77er wandern...

    Den Komfort finde ich auch absolut ausreichend, einzig das dünne, harte Lenkrad muss man schon sehr mögen, wenn man es nicht gegen ein handlicheres austauscht.


    Gruß

    Christian

  • Hallo frank! Hab dein aufbau hier mit verfolgt. Schön durchgeführt. Hab ein einser noch nicht mit den felgen gesehen. Stehen ihm gut!!!


    @ christian die motoren teile haben meines wissens nach schon verwendung gefunden. Eins auch bei mir.



    Besten Gruß marcel