Umbau auf 5-Gang

  • Hallo Tobi,

    wenn Du das Schaltgestänge beibehältst, bekommst Du Schwierigkeiten mit der Kulisse, bzw. verzweifelst beim EInstellen. EInfach das Schaltgestänge tauschen, dann sollte es problemlos klappen.

    Grundsätzlioch sollte jedes 5-Gang vom 2er oder 2F passen, nur bei den letzten Baujahren brauchst Du kürzere Antriebswellen. (Erkennt man an den Getriebekennbuchstaben C.. und D...

    Dann musst DU noch den Stabi tasuchen, weil der sonst am etwas breiteren 5-Gang Getriebe streift und 4- und 5 Gang haben unterschiedliche Getriebehalter.


    Viel Spaß


    Martin

  • Das geht auch mit dem 4gang Schaltgestänge wenn man die Gummipuffer raus macht. Hab ich schon erfolgreich probiert.

    Hallo,


    genau! Haben wir bei mir damals auch so gemacht, Hab glaub sogar nur das Anschlaggummi in Fahrtrichtung rechts entfernt und überstehende Blechkanten weggefeilt. Ggf. leicht aufweiten auf der rechten Seite und dann passt das normal schon.

    Aber wenn du die 2 / 2F Teile eh vollständig liegen haben solltest kannste natürlich auch die Schaltstange tauschen.


    Grüße Jens

  • Ja, genau das ist der Punkt: Wenn man das 5-Gang Schaktgestänge übernimmt, muss man nichts aufweiten, wegfeilen oder die Gummianschläge entfernen. Da das Schaltgestänge ja 1:1 ohen ANpsssungarbeiten passt, finde ich das die schönere Lösung.

  • Moin, ich suche ja auch ein 5-Gang Getriebe.

    Beim Motor bin ich noch nicht schlüssig, ob HH, MH ( alles 1,3L)

    Ihr schreibt, alles von Polo 2 oder 2F.

    Ich finde z.B. Getriebe Polo 86c 8P

    oder Getriebe Polo AYP

    oder Getriebe Polo CEE oder CEG, diese darf ich dann nicht nehmen?

    Besser welche mit nur 2 Ziffern/Buchstaben oder 3 nehmen?


    stellt sich dann noch die Frage: Ausrücklager und Kupplungsbelag/Scheibe dann vom 2/2F ?

    Danke für Hilfe

  • Du kannst auch ein CEE oder so nehmen, aber da brauchst du dann die passende lange Antriebswelle dazu weil bei den neueren Getrieben der rechte flansch ca. 12mm länger ist und die Welle dann entsprechend kürzer.


    Kupplungssatz nimmst du am besten alles vom 86c, also inkl Schwung, dann kannst du sicher sein das alles zusammen passt

  • Wenn Du ein 8P bekommen kannst, dann nimm das - ist ein sogenanntes 4+E, womit der 5. seinerzeit als "Spargang" verkauft wurde - ist also schön "lang", womit gerade bei längeren Fahrten mit höheren Geschwindigkeiten eine Drehzahlabsenkung erzielt wird - ist auch sehr angenehm, was die Geräuschentwicklung angeht...Dieses Getriebe war serienmäßig am MH, NZ oder auch am Diesel verbaut. Bei dem kannst Du auch gleich die seither verbauten Antriebswellen wieder nehmen!

    Das CEG ist von der Übersetzung her wie das 8P - nur eben bei den letzten Modelljahrgängen (1991-1994) verbaut mit der kürzeren Antriebswelle auf der Beifahrerseite aus besagtem Grund, den Genesisfahrer nennt.

    Das CEE sowie das AYP sagen mir auf anhieb nichts - das mit der Anzahl der Buchstaben ist eigentlich latte, die älteren (meißt 4-Gang) haben nur 2....

    Würde auf jeden Fall ein 5-Gang (incl. dann dem Stabi der neueren Modelle - da das 5-Gang mehr Platz braucht) verbauen!

    Der HH ist aus dem 1-er mit Schlepphebeln zur Ventilsteuerung, MH dann aus dem 2-er aber (noch) Vergaser....mit Hydrokopf, also Tassenstößeln mit "hydraulischem" Ventilspielausgleich und direkter Betätigung durch die Nocke....


    MfG wolfi66x