Kabelbaum-Tüllen Heckklappe wechseln

  • Bei meinem 82er Coupe sind die Tüllen hinüber die zwischen Heckklappe und Aufbau siztzen und in denen der Kabelbaum für die Heckklappe geführt wird.


    Erste Überraschung: offenbar wird der Kabelbaum ausschließlich über die linke Tülle geführt, die rechte Tülle scheint leer zu sein lt. Fühlen und Augenschein im rechten Heckklappenholm. Die Zuführung zum rechten Heckscheibenkontakt geschieht also auch über die linke Seite.


    Zweite Überraschung: ich habe keinen Heckwischer aber offenbar dennoch die Verkabelung dafür bis in die Heckklappe geführt. Erwartet hatte ich nur 2 Leitungen für die heizbare Heckscheibe.


    Damit ist ein Wechsel der rechten Tülle kein Problem.


    Bei der linken Tülle sieht das anders aus. Da in der Heckklappe keine Trennstelle mehr vorgesehen ist müsste ich hier die Leitungen für den Heckwischer aus dem Steckergehäuse auspinnen und dann den kompletten Kabelbaum durch den linken Holm herausziehen. Dann die alte Tülle gegen die neue tauschen und den Kabelbaum wieder einziehen.


    Das beschriebene Prozedere stelle ich mir ziemlich fummelig vor. Ich könnte mir vorstellen dass unter dem Himmel eine Trennstelle liegt um dort zu trennen - man würde sich damit das aus- und einziehen des Heckklappenkabelbaums sparen. Ich will aber unter keinen Umständen den Himmel lösen. Das würde mehr schaden als nutzen denn sooo schlecht ist die Tülle dort dann auch wieder nicht.


    Frage: hat schon jemand Erfahrung mit dem Wechsel der Tüllen? Hat das schon jemand ohne Lösen des Himmels durchgeführt?


    Danke und Gruß,

    Jens

  • Unter dem Himmel ist mir keine Trennstelle bekannt, diese ist in der linken C-Säule.


    Was komisch ist, das beide Leitungen bei dir durch die linke Durchführung gehen.

    Ich kenne das nur so, das Plus und Minus Leitungen getrennt verlaufen und eine links und die andere rechts durchgeführt wird.

    Aber Möglich das die das bei den 82er n so gemacht haben wie bei dir.


    MfG

  • Moin,


    alles korrekt! Die rechte Tülle ist nur für den Scheiben-Spritzwasser-Schlauch.
    Diesen hast du aber, mangels Wischer, nicht.


    Es gibt wie bereits gesagt keine weitere Trennstelle.
    Daher ist auspinnen und durchziehen richtig.
    Geht aber relativ gut. Bin gespannt, ob alle Kabel unversehrt sind, denn wenn der Weichmacher aus der Isolierung raus ist, bricht diese im Bereich der Tülle gern und dann darfst du den Kabelbaum neu bauen (auch kein Hexenwerk)...

    Digijet


    [x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!


    Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.
    (A. Einstein)


  • Bin gespannt, ob alle Kabel unversehrt sind, denn wenn der Weichmacher aus der Isolierung raus ist, bricht diese im Bereich der Tülle gern und dann darfst du den Kabelbaum neu bauen (auch kein Hexenwerk)...

    Hattest du das Problem schonmal bei nem 86c? Ich kenn das nur bei Autos so ab 2000 rum, in den 80 90er Jahren wurden noch nicht so dünne käbelchen verbaut, da wurde mit Kupfer noch nicht so gegeizt ^^

  • Hattest du das Problem schonmal bei nem 86c? Ich kenn das nur bei Autos so ab 2000 rum, in den 80 90er Jahren wurden noch nicht so dünne käbelchen verbaut, da wurde mit Kupfer noch nicht so gegeizt ^^

    Doch hatte ich bei meinen alten Steilheck, da ist der Kabelbaum genau im Breich der Tülle gebrochen.

    Da waren die kabel und Isolierungen durch.


    Auch hat man früher ab und an Steilhecks gesehen wo der Wischer nicht in der Ausgangsstellung stand, sondern irgendwo auf der Scheibe. Da wird dann auch ein Kabel gebrochen sein.


    Beim Coupe habe ich das aber noch nciht gehabt oder gesehen, dnek das liegt an der flacheren Winkel der Heckklappe.


    MfG

  • Auch hat man früher ab und an Steilhecks gesehen wo der Wischer nicht in der Ausgangsstellung stand, sondern irgendwo auf der Scheibe. Da wird dann auch ein Kabel gebrochen sein.

    Da wird doch wohl kein Kabel gebrochen sein sondern die Endabschaltung defekt sein, spricht die Kreisbahn verdreckt/verfettet/abgenutzt.


    Gruß,

    Jens