airborne - Polo 2 G40 á la francaise

  • So, heute nochmal dran gewesen, Zahnriemenabdeckung und Heckklappendämpfer getauscht, Fahrerseite auch die Rammleisten abgemacht, rundum Bappreste von den Leisten soweit es ging weggemacht und die Kunststoffteile der Beifahrerseite komplett wärmebehandelt und kochchemisiert. Kann man jetzt auf dem Bild nicht soo super sehen aber sieht in der Realität ganz gut aus:


    https://wire.racing

    Vertrieb und Service rund um Motorsteuergeräte für den Wettbewerbseinsatz, Fahrzeugintegration, Abstimmung, Beratung

    Offizieller Vertrieb für DIYAUTOTUNE und AMPEFI Produkte

  • Plastik an der Fahrerseite und Stoßstangen sind jetzt auch aufbereitet und heute hat mal ein Lackierer aus dem Nachbarort reingeschaut, er will mir einen Preis machen für ne Komplettlackierung im Eco-Modus. Also nicht alles komplett auseinander sondern nur Hauben und Türen ab und vllt. auch Kotflügel. Bin mal gespannt was der aufruft.

    https://wire.racing

    Vertrieb und Service rund um Motorsteuergeräte für den Wettbewerbseinsatz, Fahrzeugintegration, Abstimmung, Beratung

    Offizieller Vertrieb für DIYAUTOTUNE und AMPEFI Produkte

  • Ja das Glas mache ich selbst raus. Über wieder rein ist dann zu reden. Über den Lackierumfang ist noch nicht in letzter Form geredet. Es wird aber nicht auf Rohkarosse zurück gebaut. Motorraum, Unterboden und Radhäuser kann ich mir auch gesondert nochmal selbst vornehmen.

    https://wire.racing

    Vertrieb und Service rund um Motorsteuergeräte für den Wettbewerbseinsatz, Fahrzeugintegration, Abstimmung, Beratung

    Offizieller Vertrieb für DIYAUTOTUNE und AMPEFI Produkte

  • Tja der Lacker wollt auf Rückfrage dann erst doch nicht, dann hat er sich doch nochmal gemeldet und 5000,00 EUR aufgerufen. Wenn man den Beitrag in ein paar Jahren liest sagt man vielleicht dass das ja ein guter Preis wäre. Ich sehe das aber nicht so, da muss ich wohl weitersuchen.


    Gestern habe ich mal Ordnung in der Garage und ne halbe Papiertonne voll Altpapier gemacht. Dann habe ich noch die B-Säulen Folien warmgemacht und abgezogen, die waren teils kaputt, teils vom 6N und wenn lackiert wird müssen sie danach eh neu.


    Ansonsten habe ich dann also heute mal die Uhr im Tacho getauscht, vorher:


    Währenddessen (schön dass die Folie in echt guter Verfassung ist)


    Nachher:


    Leider hat ein Tachobirnchen gefehlt und ich hab keine hier, darum hab ich es nur kurz fliegend angeklemmt. Scheint alles zu gehen. Dann wollt ich noch hinten Lautsprecher einbauen aber jemand hat die Stehbolzen unten in den Haltern abgeschnitten, dann hab ich es halt für heute bleiben lassen.


    Bis bald und Gruß


    Martin

    https://wire.racing

    Vertrieb und Service rund um Motorsteuergeräte für den Wettbewerbseinsatz, Fahrzeugintegration, Abstimmung, Beratung

    Offizieller Vertrieb für DIYAUTOTUNE und AMPEFI Produkte

  • Ja die Lacker, die haben zu viel Verdünnung geschnüffelt.

    Unbestritten das es ne Menge Arbeit ist, trotzdem halte ich die Preise nicht für angemessen.

    Such Dir mal einen bei dem Du unter seiner Anleitung die Vorarbeiten weitestgehend selber machen kannst.

    So das er nur noch kurz nacharbeiten und lackieren muss.

    Dann sollte das bei einem Uni-Lack eigentlich nicht mehr wie 1500€ kosten.

    Wäre ich 10 Jahre jünger würde ich mir das notwendige Equipment zulegen und selber lacken.

    Viele Grüße

    Dirk

  • Ganz lieb wegen den Teilen, Danke. Ich habe aber schon Kontakt mit jemandem der mir noch dies und das an fehlenden Kleinigkeiten beilegt, sieht also aus als wär ich da erstmal versorgt.


    Aber was anderes suche ich, ist auch wieder so eine Goldstaub-Sache, den hellblauen Verschlussstopfen von der CO Schraube im LMM:


    Vielleicht hat jemand noch einen oder zwei und gibt was ab?

    https://wire.racing

    Vertrieb und Service rund um Motorsteuergeräte für den Wettbewerbseinsatz, Fahrzeugintegration, Abstimmung, Beratung

    Offizieller Vertrieb für DIYAUTOTUNE und AMPEFI Produkte

  • Aber was anderes suche ich, ist auch wieder so eine Goldstaub-Sache, den hellblauen Verschlussstopfen von der CO Schraube im LMM:


    Vielleicht hat jemand noch einen oder zwei und gibt was ab?

    Ich hab da eine Abdeckkappe in blau für Nummernschilderschrauben genommen die hat ganz genau rein gepasst

  • Hallo zusammen,


    richtig viel spannendes ist nicht passiert, ich mach halt trotzdem mal ein kleines Update:


    Hatte eine Hirschmann Auta Motorantenne noch da liegen, hatte ich mal "neu" bei Kleinanzeigen gekauft. "Neu" hat leider beim Test auf der Werkbank bedeutet "schaltet in oberer Endlage nicht ab". Also das Ding zerlegt. Da drin gibt es ein paar Kunststoffzahnräder und einen Mitnehmerpin und irgendwie schien das letzte mitnehmen des Abschaltzahnrads einfach nicht zu klappen. Ich habe dann am Ende einfach die Endkontakte etwas zurechtgebogen und dann ging es so wie es sein soll. Dabei sind freundlicherweise gleich 3 Lötstellen gebrochen, die habe ich halt wieder nachgelötet. Dann das Ding eingebaut, dabei einen Blick hinter die Radhausverkleidung VL geworfen, Blick nach vorn zur Ladeluftführung:


    Blick nach oben zur Kotflügelkante:


    Also da hat wohl mal jemand konserviert, soweit gut. Kein Rost bis auf die Kotflügelkante. Aber die Kotflügel habe ich ja eh in neu da, eilt erstmal nicht.


    Nachdem ich die Antenne glücklich drin hatte und die Kabel durchgefummelt waren gings mit dem Radio und den vorderen Lautsprechern weiter:


    Das ist mein Ansatz für ein vorderes rückrüstbares Stereo-Setup im 2er. Prototypen aus dem 3D Drucker. Das geht noch etwas schöner und die Kabel zur Tür sollen in Faltenbälge aber es funktioniert. Lautsprecher sind Visaton 7er in 8Ohm -> parallel verkabelt -> 4Ohm. Ich bin Anfänger in diesen Audiodingen, wer da was nützliches beizutragen hat: immer ran. Hinten sind Hifonics Einbau-Coax Lautsprecher vorgesehen und unter dem Beifahrersitz ist ein Focal IBUS Sub, den hab ich mit Cinch vom pre-Out angebunden. Nach kurzem Probehören vermisse ich eigentlich nur etwas die Mitten aber wo sollen die auch herkommen. Auf extra Hochtöner kann ich wohl verzichten.


    Leider reicht die Leistung der Steuerleitung vom Radio abgehend zwar um den Sub und die DAB-Speisung zu betreiben, aber die Automatikantenne packt es nicht. Daher schalte ich mit der Steuerleitung ein kleines Relais und schiebe dann damit +12V auf die 3 Verbraucher. Damit kann das Radio dann unabhängig von der Zündung die Antenne und die DAB Speisung und den Sub aktivieren. Displayfarbe habe ich auf gelb geschaltet, passend zu den Jet Cockpit Zusatzanzeigen:


    Davon bin ich bisher eigentlich ganz angetan. Weiter geht's in Sachen Fahrwerk: Der Ungeduld wegen habe ich damit an der Hinterachse schonmal angefangen:


    Bin leider gleich gestoppt worden, die Mutter der alten Federbeine auf der rechten Seite ging schonmal gleich nicht runter und die Planflächen zum gegenhalten waren auch schnell rund. Schlitz reingeschnitten - half auch nicht:


    Musste dann am Ende die Kolbenstange mit ner Zange festhalten und dann ging die Mutter runter. Die andere Seite war kein Problem und das KW rein auch nicht. Für vorne fehlen mir leider noch Unibal-Domlager und Stabiblöcke, Unibal-Spurstangen und exzentrisch verstellbare Querlenker - das meiste davon liegt in der Werkstatt und ist vom Slalompolo übrig. An der Lackfront leider auch noch nichts neues, mir geht jetzt langsam die Arbeit aus bzw. ich muss halt auf Teile warten.


    Werde Updaten wenn wieder was voran geht. Bleibt frohen Mutes und Gesund!


    PS: Auch wenns jeder schreibt und wenns nicht sehr kreativ ist: Race in peace liebe Sabine Schmitz, Du wirst vermisst und in guter Erinnerung behalten.


    Gruß


    Martin

    https://wire.racing

    Vertrieb und Service rund um Motorsteuergeräte für den Wettbewerbseinsatz, Fahrzeugintegration, Abstimmung, Beratung

    Offizieller Vertrieb für DIYAUTOTUNE und AMPEFI Produkte

  • Klar, ich hab n Eimer davon aufgemacht und die Dinger reingestellt. ;-) Ist natürlich Unfug, die hab ich schon so bekommen, da hat sich der Vorbesitzer dran vergangen, ist lackiert. Macht mir aber nix.

    https://wire.racing

    Vertrieb und Service rund um Motorsteuergeräte für den Wettbewerbseinsatz, Fahrzeugintegration, Abstimmung, Beratung

    Offizieller Vertrieb für DIYAUTOTUNE und AMPEFI Produkte

  • Tüdelü!


    Freitag und Samstag waren Rennpoloeinsätze in der Werkstatt, sauber, gehts dort auch mal weiter. Ich habe die Gelegenheit genutzt um Krempel mitzunehmen der an den G40 soll:


    Triebwerksunterschutz bleibt natürlich nicht in dieser Farbe. Das Getriebe ist leider kein AHD wie ich mich erinnert hatte sondern ein AYZ und somit leider für meine Zwecke (AHD mit Quaife-Sperre) nicht geeignet (braucht das wer?). Das blieb also da. Ins 2. Steuergerätegehäuse soll was freiprogrammierbares, ansonsten soll der B&B Auspuff drunter und die steifer gelagerte, verstellbare Vorderachse samt Unibal-Domlager.


    Zurück zu Hause habe ich mich mal an die Demontage vom Auspuff gemacht um zu sehen ob und wie ich mit dem Fächerkrümmer hinkomme und tadaa:


    Hier war wohl vor mir schonmal jemand drin. Im Bohrloch oben links steckt irgendwas hartes, vielleicht ein Ausbohrerrest, dem werd ich wohl mal vorsichtig mit nem kleinen Hartmetallfräser oder Schleifstift zu Leibe rücken und der andere Stehbolzenrest ist einfach fest und rund. Da reicht vielleicht Hitze/Kälte und die Gripzange. Wenns das nicht tut schweiß ich ne Mutter drauf.


    Ein weiterer Lackierer war da und hat sich den Polo angeschaut. Wenn ich alles demontiere gehts bei dem ab 3000 EUR los. Auch nicht so dass ich vor Freude schreien würd aber schon besser. Denk ich drüber nach.


    So long


    Martin

    https://wire.racing

    Vertrieb und Service rund um Motorsteuergeräte für den Wettbewerbseinsatz, Fahrzeugintegration, Abstimmung, Beratung

    Offizieller Vertrieb für DIYAUTOTUNE und AMPEFI Produkte

  • Hallo Bernd,


    die Stabilager sind aus POM gefräst soweit ich mich erinnere, die hatten wir ganz zu Anfang mal am Slalompolo. Denke die waren von Maxrpm oder gladen Motorsport. Die machen eine Nachlaufkorrektur bei Tieferlegung und halten auch sonst den Stabi robuster an Ort und Stelle. Dann sind da noch so Klemmringe damit der Stabi nicht links/rechts wandern kann.


    Und jo ich wollte das AHD mit einer Quaife Sperre versehen und im G fahren, das sollte laut Getrieberechner ganz gut kommen. Ich habe auch nicht vor mit dem Drehzahllimit zaghaft zu sein, 7500 dürfen es schon sein.


    Ach ja, schönes Auto, weiter so :]

    Dankesehr, ich geb mir Mühe.

    https://wire.racing

    Vertrieb und Service rund um Motorsteuergeräte für den Wettbewerbseinsatz, Fahrzeugintegration, Abstimmung, Beratung

    Offizieller Vertrieb für DIYAUTOTUNE und AMPEFI Produkte

  • Denkst Du nicht, daß Dir das AHD (Achsantrieb 4,063 - original am 3F mit 75 PS) zu "kurz" ist --> vmax?

    Original sollte an dem Wagen ein 8S (Achsantrib mit 3,333) verbaut gewesen sein - ist das "längste" beim 86C.

    Die einzelnen Gänge der beiden Getriebe sind jedoch identisch.


    MfG wolfi66x