airborne - Polo 2 G40 á la francaise

  • Moin,


    kann da meinem Namensvetter nur beipflichten.


    Ich selbst verwende inzwischen für die flexiblen Stück nur noch Silikon-Schlauch. ...



    Weiter so!


    Digijet



    [x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!


    Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.
    (A. Einstein)

  • Und weiter gehts.


    Am Sonntag wurde der Polo per Hänger zur KFZ Werkstatt - in der mein Bruder arbeitet - verbracht. Dort sollen die restlichen Arbeiten erledigt werden die ich mangels Schweißgerät und Hebebühne entweder gar nicht oder nur mit großer Mühe erledigen kann. Außerdem kann ich etwas fachmännischen Rat gut gebrauchen.


    Termin war dann gestern:


    Auspuff wurde grob eingehängt und mit Hebern unterstützt, dann unter dem Auto gepunktet, danach fertig geschweißt und an den Schweißstellen mit hitzefestem Lack ein bisschen versiegelt. Das ist keine Instagram-Schweißqualität, dafür hab ichs selbst gemacht:


    Auspuff ist jetzt drunter, Stabi ist mit den Kunststoff-Stabiblöcken auch wieder fest, das ist immer ne üble Arbeit. Lautstärke ist jetzt vertretbar, schönen Klang hat diese B&B Anlage. In der Mitte habe ich einen Mercedes-Auspuffgummi mit einvulkanisierter Kette verwendet, der hat super gepasst und hält den Auspuff schön eng im Tunnel - Empfehlung geht raus:


    Im Batteriefach hatte ich den Haltebolzen abgerissen, der wurde wieder ergänzt, danach im Fach blank gemacht so gut es eben ging, etwas Rostschutzgrundierung drauf und etwas schwarz matt:


    Dann wurde noch das Loch im Fußraum vorbereitet für die Reparatur, Bodenblech von Wagenheberaufnahme getrennt, auch hier blank gemacht wie es halt ging, Rostschutzgrundierung drauf fürs erste, Folgetermin steht ja noch nicht. Da geht's dann nächstes Mal weiter.


    Vorfreude macht sich breit - und nochmal Danke an meinen Bruder dass er sich mit mir die halbe Nacht um die Ohren geschlagen hat um so weit zu kommen.


    Grüße


    Martin

  • Salut,


    leider gehts grad nicht so schnell weiter wie ich gern würde aber es gibt Licht am Ende des Tunnels. Das Loch im Beifahrerfußraum wurde verschlossen:


    Für meine ersten mehr oder weniger selbst erledigten Karosseriearbeiten bin ich damit an sich einverstanden. Sauber gemacht, grundiert, von innen und außen abgedichtet, etwas Lack, von unten noch etwas Unterbodenschutz. Hält erstmal.


    Dann ist mir noch ein werksneuer Lader samt RS2 Bearbeitung zugeflogen...


    kommt hoffentlich in Bälde rein. TÜV Termin steht als nächstes an, vorher will ich höchstens nochmal nach der Fahrwerkshöhe und nach der Spur sehen.

    https://wire.racing

    Vertrieb und Service rund um Motorsteuergeräte für den Wettbewerbseinsatz, Fahrzeugintegration, Abstimmung, Beratung

    Offizieller Vertrieb für DIYAUTOTUNE und AMPEFI Produkte

  • Hab lang nix geschrieben, es ist aber dennoch was passiert, kleines Update:


    - leckendes Getriebe abgedichtet und neu befüllt

    - Auspuff um einen MSD ergänzt, ging nicht anders...

    - RS2 Neulader verbaut, geht mit 60er LR (ich weiss, ich weiss...) gerade so mit den normal langen Riemen am Fächerkrümmer lang

    - dbilas Nockenwelle hat sich bei der Proberunde um die Werkstatt irgendwie nicht bewährt, getauscht gegen Schrick 252/276

    - Außenwäsche, Motorwäsche



    - Ersatzdrosselklappe weggeschickt zum aufspindeln, 3F Brücke liegt auch bereit, will ich mal über Kreuz testen.

    - englische Rückleuchte naja mal sehn, vielleicht nach dem TÜV...



    Der G40 soll jetzt als nächstes auf die Prüfstelle und H Abnahme kriegen, na ich bin ja mal gespannt...

    https://wire.racing

    Vertrieb und Service rund um Motorsteuergeräte für den Wettbewerbseinsatz, Fahrzeugintegration, Abstimmung, Beratung

    Offizieller Vertrieb für DIYAUTOTUNE und AMPEFI Produkte