• Hallo liebe G-triebenen,


    nach langer Zeit der Mitlesens habe ich jetzt auch mal einen Account erstellt und ein paar Bilder meines G40 (1988 / 1.500er Serie / 115 PS) eingestellt.


    Von '88 bis '99 hatte ich bereits einen G40 (500er Serie). Da ich damals (a) ein etwas größeres Auto wollte und (b) keinen Platz zum Einlagern hatte, habe ich ihn schweren Herzens verkauft. Nach ein paar Jahren hatte ich dann Platz und habe mich auf die Suche nach einem G40 gemacht. 2008 habe ich dann meinen jetzigen gefunden und zu einem Preis gekauft, der dem Verkäufer vermutlich heute die Tränen in die Augen treibt; stand abgemeldet in einer Scheune und sollte ein "Projekt" werden - 3 Vorbesitzer // nachvollziehbare 90 TKM // Original-Rüssellader // fast Originalzustand (lediglich Glasdach wurde nachgerüstet - war damals leider Mode). Waschen, polieren, neue Reifen + Felgen, G-Lader bei Theibach überholen lassen und Motorhaube (Lack abgeblättert) und Seitenteil hinten Fahrerseite (minimaler Rost am Fensterrahmen) neu lackieren lassen - fertig.

    Seitdem sind 3 TKM dazugekommen, in den letzten Jahren ausschließlich bei Oldtimer-Rallyes. Das Auto macht immer noch einen Heidenspaß und sorgt für ungläubige Blicke, wenn deutliche stärkere Fahrzeuge nicht nachkommen =O Die Frage nach den PS wird dann regelmäßig gestellt und dann werden die Blicke noch ungläubiger. Und dann der Klang...da ist man gleich wieder 30 Jahre jünger.


    Meinen ersten G40 aus der 500er Serie habe ich damals als JW von einem Werksangehörigen gekauft. Der wollte keinen übertriebenen Preis sondern "lediglich" den Neupreis (19.950 DM). Ein Motorschaden bei 140 TKM weil vermutl. der Zahnriemen übersprungen ist und ein paar TKM später ein defekter G-Lader (Nut und Dichtleiste gebrochen - Splittersieb zum Glück bei der Motorinstandsetzung eingebaut) haben ein ordentliches Loch ins studentische Portemonnaie gerissen....aber egal. Bei 200 TKM dann die Trennung (den defekten G-Lader habe ich als Andenken behalten) und die Freude über ein neues Auto, der "Trennungsschmerz" hat sich aber recht bald bemerkbar gemacht mit beschriebenen Ende :)

    Was ich beim 1.500er G40 und Vergleich zum 500er vermisse, ist die schwarze Innenausstattung - die ist nach meinem Geschmack viel, viel schöner als das undefinierbare Grau mit etwas Karo in Verbindung mit dem schwarzen Himmel.


    Ich werde in den nächsten Wochen mal weitere Fotos machen (auch vom alten defekten G-Lader) und einstellen.


    Viele Grüße

    Michael

  • Hi,


    sehr schöner G40 und Geschichte. Kann ich gut nachvollziehen, die Sache mit dem Klang :-). Viele haben nicht auf dem Schirm, dass es auch in den Achtziger und Neunziger Jahren kleine Knallbüchsen gab wie den G40, Renault R5 Turbo, Uno Turbo, Corsa GSi etc. Alle Teuer mittlerweile. Die Inflationierung bestimmter Modelle ist schon Wahnsinn in letzter Zeit.

  • Hallo liebe G-meinde,

    wie versprochen noch ein paar Fotos von meinem G40 (oben angehängt) + 3 Bilder von meinem defekten 87er G-Lader. Hatte den schon ewig nicht mehr ausgepackt und musste feststellen, dass auch ein Wespenvolk samt Nest einen G40 super findet. 360 Tage im Jahr steht mein G40 sauber abgedeckt (Bild 9) da, aber ich streichle ihn regelmäßig <3

    @ f.town g40 - Uno Turbo MK I gefällt mir immer noch sehr gut. Um den bin ich damals auch beim lokalen Fiat Händler "rumgeschlichen", aber die Sitzposition ist für große Menschen...naja. Vermutlich hat die meisten der Rost dahingerafft, denn in den einschlägigen Autobörsen findet man extrem selten welche und dann zu horrenden Preisen.

    Viele Grüße
    Michael

  • Seh gerade deiner hat ja noch dne originalen 2er Endschalldämpfer, das ist sehr selten.

    Deiner hat ja keine Colorscheiben, wie die meisten anderen der zweiten Serie.

    Schade das die Kühlerabdeckung fehlt, inzwschen ist da nur noch sehr schwer dranzu kommen.


    Ansonten top wie der da steht. :thumbup:


    MfG