Projekt Polo Strahlkabine

  • Ich hab mir ja schon seit längerem Gedanken gemacht den nächsten halben Polo zu bauen, diesesmal sogar mit sinnvoller Funktion ^^

    Da ich demnächst den 6N Schlachter entsorgen will, und die Reste vom Sth dann gleich mit hab ich gestern mal angefangen alles was ich noch brauche von dem Steilheck abzubauen, hinten kamen dann 2 alte Tieferlegungsfedern vom 6N rein damit er nicht mehr so hochbeinig da steht und zum testen schonmal paar schöne 15 Zöller.


    Der Plan ist ihn vor der B-Säule abzuschneiden, das entstandene Loch dann wahrscheinlich mit Holz zu verschließen, in die Heckklappe kommen 2 Löcher mit je einem Stück Ofenrohr wo dann die Handschuhe reinkommen, innen kommen dann noch paar Led Leuchten rein und ne Absaugung, vielleicht bau ich mir auch noch nen Schalter unter die Griffleiste fürs Licht.

    Unter den Tankdeckel kommt dann der Anschluß für Strom und Druckluft und da werd ich dann auch den Staubsauger anstecken denk ich mal.

    Die Scheiben werd ich mit Folie schützen, da gibts ja extra welche für Strahlkabinen


    Naja soweit sogut, mal sehen ob das alles so hinhaut wie ich mir das vorstelle :smash:

  • Äh nein ne Deichsel ist nicht geplant aber sag niemals nie ^^


    Heut gings weiter, hab die Löcher angezeichnet und mit dem Plasmaschneider rausgeschnitten, ging relativ gut, bis auf die Griffleiste die ich mir angeschmort hab :smash: also merke nächstes mal lieber alles was kein Metall ist lieber vorher wegbauen :rtfm:


    Dann hab ich mir noch ne Schablone für die Heckklappenverkleidung aus Pappe gebaut

  • Heut gings weiter, bin irgendwie grad voller Elan, das muss genutzt werden ^^

    Beide Rohre auf die passende Länge gebracht, auf einer Seite den Deckel geschweißt und die Schablone fertig ausgeschnitten


    Achja was mir noch einfällt, kann mir zufällig jemand der Farbcode verraten? Aufkleber im Kofferraum und Serviceheft sind leider nicht mehr vorhanden

  • Fast noch wichtiger: eine kräftige Staubabsaugung. Aus der Reserveradmulde könntest einen Sammeltrichter für das Strahlgut machen.

    Schönes Projekt, ich bin gespannt wie sich das weiterentwickelt.

    Ciao,
    Stefan


    Zitat

    Original von Mail Man G40
    Das passiert offenbar, wenn Schizophrenie auf Alzheimer trifft. Wenn der eine sich nicht mehr erinnern kann, was der andere mal geschrieben hat... :idee:

  • Wenn du soweit fahren willst :D, ich brauch aber jetz erstmal nen passenden Kompressor, mein alter geht schon auf die 40 Jahre zu und ist schon teilweise überfordert...

    Ich habe mittlerweile einen 3 Zylinder mit 650 ltr. Lieferleistung, und selbst das ist noch zu wenig um ohne Pausen durchzustrahlen.

    Absaugung mache ich mit nem Aschesauger vom Kaminofen, allerdings mit einem selbst gebasteltem Zyklonabscheider dazwischen.

    Sonst hast Du alle 5 Minuten den Filter verstoppt.

    Viele Grüße

    Dirk

  • @ Stefan

    Ja so in der Art werd ichs wohl machen


    @ Basti

    Ja ist es, hab nämlich noch ne halbvolle Spraydose von der Farbe gefunden


    @ Dirk

    Wie groß ist dein Kessel? Das macht denk ich auch viel aus wenn der zu klein ist

    Hast du mal ein Bild von deinem Abscheider parat? Die gibts ja auch fertig zu kaufen aber mit nem Eimer drunter baut mir das ganze zu hoch, kann man ja auch kompakt aus nem Kunststoffeimer mit Deckel bauen.


    Hab jetzt die innere Abdeckung der Heckklappe aus ner alten Schrankrückwand ausgesägt und mit paar Einziehmuttern und M6er Schrauben befestigt

    Gestern dann noch alles grundiert und abgedichtet, heute kommt dann der Lack drauf


    Für die Absaugung hab ich noch ein Kunststoffrohr rumliegen das ich wohl verwenden werde, so das ich bei der Klappe vom Absachlepphaken dann rausgehe

  • Moin Hannes,

    mein Kessel hat 90ltr.

    Hab noch 2 Rattermäxe mit 240ltr. Lieferleistung und 50ltr. Kessel.

    Muss mal schauen ob ich die irgendwie verbinden kann.

    Brauche aber erst noch einen weiteren Drehstromanschluß, sonst geht das Licht aus wenn alle 3 zusammen laufen.

    Bilder vom Abscheider muss ich erst machen, ist aber ganz simpel.

    Viele Grüße

    Dirk

  • Ich mal ich werd mir einen mit mindestens 400ltr. Lieferleistung kaufen, so wirds auch empfohlen zum Strahlen ohne das sich der Kompressor totläuft.

    Zum Thema Absaugung, wie wärs denn wenn man statt sich nen Zyklonfilter zu bauen/kaufen den man dann vor den Sauger schaltet einfach einen Dysonsauger nimmt? Da hast du Sauger und Zyklon in einem, hab selbst so einen in der Wohnung und gestern das erste mal seit 8 Jahren den Filter rausgenommen der vor dem Motor sitzt und der war quasi wie neu, paar Staubkörnchen drin mehr nicht.

  • Ich mal ich werd mir einen mit mindestens 400ltr. Lieferleistung kaufen, so wirds auch empfohlen zum Strahlen ohne das sich der Kompressor totläuft.

    Zum Thema Absaugung, wie wärs denn wenn man statt sich nen Zyklonfilter zu bauen/kaufen den man dann vor den Sauger schaltet einfach einen Dysonsauger nimmt? Da hast du Sauger und Zyklon in einem, hab selbst so einen in der Wohnung und gestern das erste mal seit 8 Jahren den Filter rausgenommen der vor dem Motor sitzt und der war quasi wie neu, paar Staubkörnchen drin mehr nicht.

    Mit einem Zyklon kannst du halt direkt durch denn Sammeltrichter absaugen. Zyklon auf den Strahlgut Behälter und du hast einen Kreislauf. Die Kosten auch nicht die Welt. Ich habe meine Staubabsaugung für Schleif- und Frästarbeiten mit so einem Zyklonabscheider (Affiliate-Link) und einem Industriesauger gebaut. Wobei der Typ von Sauger egal ist, solange die Saugleistung taugt. Ein Bekannter hat seine Absaugung mit einem alten Lüftungsgebläse gebaut. Läuft super könnte für dich eine super Lösung sein weil das Teil einen wesentlich höheren Luftstrom bringt. Dafür reichen dann keine Staubsaugerteile mehr, dann musst du dich bei Bauteilen für Maschinenabsaugungen umschauen. Mir war das für den mobilen Einsatz zu sperrig. 400V hat es auch nicht überall. Meinen kann ich zur Not auch mit einem meiner Akkuindustriesauger anschmeißen.

    Warum nicht direkt den Dyson? Viel zu viel Material in der Luft.

    Eines muss eh klar sein: um die Luft in deiner Strahlkabine staubfrei zu kriegen reicht ein Staubsauger nicht. Aber sicher besser als nichts.

    Ciao,
    Stefan


    Zitat

    Original von Mail Man G40
    Das passiert offenbar, wenn Schizophrenie auf Alzheimer trifft. Wenn der eine sich nicht mehr erinnern kann, was der andere mal geschrieben hat... :idee:

  • Sorry, vergessen Bilder zu machen.

    Mit 400 Ltr. Lieferleistung wirst Du nicht glücklich, kannste mir glauben.

    Ich strahle mit 650 Ltr. bei 8 bar Strahldruck und muss alle 45 sec. ne kurze Pause einlegen weil der Kompressor sonst durchläuft.

    Ganz wichtig; Wasserabscheider einbauen damit das Strahlgut bei längerem Strahlen nicht verklumpt. Ordentlich Licht muss in die Kiste, und Scheibenschutzfolie verwenden.

    Ich nehme dafür die billige Klarsichtfolie was auch die Blumenfritzen um die Sträuße wickeln.

    Zudem brauchst Du noch eine Zwangsentlüftung, falls Du mal mehr reinpumpst wie der Sauger rauszieht.

    Passiert mir öfters das ich vergesse den Sauger einzuschalten.

    Kann man natürlich lösen indem man einen Pedalschalter verwendet der Luft und Sauger schaltet.

    Wie sammelst Du das Strahlgut, kommt da noch ein Sammeltrichter rein?

    Viele Grüße

    Dirk