Beiträge von Manu B.

    Wer hat den mittlerweile praktische erfahrung mit den OEM VW Alu Ölwannen für den G40, welche passt?


    Der Hintergrund ist der, das ich ja bereits die Tiefere ABU Stahl Ölwanne mit der passenden Ölpumpe fahre, welche aber undicht ist. Daher ist meine Überlegung, direkt eine Alu Ölwanne aus dem VW Regal zu nehmen.


    Die angeblich passende vom Golf mit AEE passt nicht an dem G40 Hosenrohr vorbei. :furious:



    MFg Manuel

    Laut Google Schnellsuche, haben diese aber nur 163ccm@3bar und damit weniger als die G40 düsen?


    Aber was spricht denn dagegen, die G40 düsen mit z.b. 3,5bar zu betrieben?



    MFg Manuel

    Zitat

    Original von Jack-Lee
    Servus,
    die SChraube muss aber RAUS gedreht werden, nicht rein :P
    Ich hoffe das war hier nur ein Verschreiber.


    Nein, das war definitiv KEIN verschreiber. :D
    Denk nochmal drüber nach, was eine Einstellschraube ist und einen Zusatzluftkanal regelt oder was der Mechanische Endanschlag der Drosselklappe ist und NICHT verstellt werden darf. ;)



    MFG Manuel

    Zitat

    Original von Jack-Lee
    Servus,
    hat die Drosselklappe nicht auch ne Schraube für den Leerlauf?


    Das zwar schon, aber wenn diese schon bis Anschlag drin ist, hilft mir das auch nicht mehr weiter. :rolleyes:


    Also gehen wir die Mechanik nochmal durch.
    Angefangen mit den Steuerzeiten:
    Kurbelwellen OT:


    Und die Nockenwelle steht dann so:

    Das sollte ja soweit passen, da es bei anderen genau so ausieht.


    Dann habe ich mir mal die Drosselklappe etwas genauer in augenschein genommen:

    Für mein Empfinden ist der Ringspalt etwas zu groß, daher habe ich mir mal ne neue Stauscheibe besorgt und dann auch nur noch 1 Keil montiert.


    Nach dem Einbau reagiert er jetzt auch auf Verstellungen an der Schraube(im Einstellmodus). Läuft also nun mit ~900u/Min. :idee:


    Neue Embleme gabs dann nun auch:
    Vorne

    Und für Hinten:



    Irgendwann nach der Einfahrzeit, kommt er dann auch mal auf die Rolle, wobei ich schon vermute, dass das Ergebniss wieder ernüchternd sein wird. :uhoh:



    MFG Manuel

    Zitat

    Original von skibby
    Aus diesem Grund hat der 1W die Ölspirtzdüsen hinter der Hauptwellenlagerschale. Anders ist es mit dem Polo Block nicht sauber lösbar.


    Und genau das, finde ich beim Polo auch die Beste Lösung. Die Düsen sind klein, haben ein Kugelventil und liegen nirgendwo an, auch mit anderen KW nicht.
    Die Bohrung dafür, behindert auch keinen Ölkanal in irgendeiner form.




    MFg Manuel

    Wenn du nur für dich alleine die Gallone gekauft hast, kannst du die mit ins Grab nehmen.
    Auf meinem Workshop haben den zwar auch fast alle benutzt, aber leider ja nur für Gewerbetreibende zu bekommen.


    Ich bin dann auf den Valet Pro ausgewichen und mit IPA verdünnt und in verbindung mit einem Borstentuch, auch mehr als Zufrieden mit.
    Wichtig ist das Richtige Nachpolieren mit einem guten Waffeltuch, dann bleiben auch keine schlieren bei Sonneneinstrahlung.




    MFg Manuel

    Auch wenn das Thema schon etwas älter ist, geht es mir jetzt genauso. Der Ringspalt meiner Klappe ist auch ziemlich groß, daher ist mein Leerlauf ziemlich mies. Der der Bypassklappe ebenso.


    Daher suche ich auch beide Drosselklappenscheiben in Neu. Hat hier jetzt schon jemand welche Nachfertigen lassen, oder eine Bezugsquelle, für NICHT RS Scheiben?



    Mfg Manuel

    Zitat

    Original von michionwheels
    Also haben die Motoren mit großem Flansch aus dem 6n einen 020 Anschluss,also sicher auch der Avy und Arc ?(


    Also aus dem 6N definitiv nicht. Die haben immer das 085er Lochbild. ;)


    Nur die 1,6l aus dem Golf 3 haben den 020er Flansch. Und der AVY aus dem Lupo hat das 02T.



    Mfg Manuel

    Zitat

    Original von Tobzi
    Castrol Syntrans Transaxle 75W-90 ist ein vollsynthetisches Getriebeöl SAE 75W-90 API GL-4+ , steht auf der Produktseite von Castrol.


    Genau das Fahre ich auch in 2x 085er Getrieben und habe bisher keine Probleme damit. ;)



    MFG Manuel

    Ich habe Heute dann mal den Temperaturfühler für den Tester gesucht und Angeschlossen. ;)


    Die Ergebnisse spiegeln nun dass wieder, was ich schon vermutet habe:

    Es läuft jetzt viel Besser.
    Nur leider lässt sich die Leerlaufdrehzahl nicht unter 1000u/Min bringen. Ich vermute mal, dass der Zusatzluftschieber nicht ganz zu macht. :rolleyes:


    Jetzt werden erstaml ein paar Testkilometer Gemacht. :D




    MFG Manuel

    Vielen Dank Skibby, aber ich denke das Preis/Leistungs/Zeit -verhältniss passt mir momentan noch nicht. Und die Digifant haben ja einigen Leute auch gescheit in den Griff bekommen.


    Dank Kleinanzeigen, mal einen anderen Chip für kleines Geld ergattert:


    Und in verbindung mit den OEM Düsen läuft das Ganze jetzt schonmal Richtig gut. :D



    MFG Manuel

    Zitat

    Original von TheZero
    Irre was manche Leute bereits sind zu bezahlen...
    G40 Heck- und Frontemblem


    Ach du Heiliges Blechle. :rolleyes:
    Und ich habe einen Bruchteil von dem für Repro Teile bezahlt. Ich glaub ich muss die mal Vermarkten. :idee:


    Wobei, wenn man sich die Bieterübersicht anschaut, glaube ich eher an Preistreiberei.



    Mfg Manuel

    Heute hatte ich einen Termin beim Tüv und habe alles Erfolgreich Eingetragen bekommen. Jetzt bin ich wieder mit gültiger Betriebserlaubnis unterwegs, auch wenn das ein SEHR teurer spaß war. :D


    Zitat

    Original von steilheckg40
    Motor betriebswarm?
    Auf dem Display sieht man nichts. Ohne Temp.-Info Startet man doch keine Messung?! Ggf. Anfettung durch Warmlaufphase?


    Der Tester hat leider keinen Tempersatursensor angeschlossen. :uhoh:
    Aber nach 28km Fahrstrecke dahin, sollte der Motor ausreichend warm gewesen sein. ;)


    Ich hatte da so in Erinnerung, das keine Originalen Düsen verbaut waren, aber da der Wagen laut Vorbesitzer "abgestimmt" war, hab ich mir da erstmal keine Gedanken gemacht. :oops:



    Nach genauerem Untersuchen mit dieser Bosch nummer stellte sich heraus, dass diese Düsen 310ccm/min haben. Die OEM Düsen vom G40 haben 192ccm/min. ?(


    Also erstmal wieder OEM Düsen verbaut


    Jetzt noch ein passendes Steuergerät/Chip besorgen, da ich dieser Abstimmung nun gar nicht mehr Traue. :furious:



    MFG Manuel

    Wenn dir Drehmoment wichtiger ist, dann:
    - ABU Nocke,
    - Originaler Auspuff bis ESD, also auch Krümmer, Hosenrohr und Kat
    - NZ/G40 Ansaugbrücke
    - Digifant


    Alle anderen Maßnahmen verlangsamen die Gassäule im Unteren Drehzahlbereich und Verschlechtern damit die Füllung!


    Alternative: 1,6L ABU Motor. :D



    MFG Manuel

    Zitat

    Original von Genesisfahrer
    .....und auch anderen Fabrikaten......


    Scheitert aber daran, wenn es sich nicht nur auf den OBD Modus beschränken soll. ;)


    Ich selber habe das Glück, Beruflich über einen AVL Tester mit der Ditest Software zu verfügen. Den kann ich sehr Empfehlen, wird aber vermutlich für die Meisten Privatanwender den Preisrahmen sprengen. :rolleyes:



    MFG Manuel


    Bis auf den Rumpfmotor ist alles vom Spender übernommen, halt nur erneuert oder Instand gesetzt. Also Nocke, Düsen, Steuergerät und das Laderad habe ich also auch mit verbaut. :uhoh:



    Zitat

    Original von typ86
    Ich hab' die Steuerung nie richitg verstanden .... ich dachte, im Stand läuft der nach Lambda-Regelung, nicht nach einem Kennfeld ?


    Beim Einstellmodus, wird nichts geregelt. Da sollte er Stur nach seinem Kennfeld laufen. ;)
    Im normalen Betrieb, wird da natürlich geregelt, aber irgendwo sind dabei auch die Grenzen erreicht.



    Mfg Manuel

    So, die nächsten KM sind gemacht und man merkt, wie die Leistung langsam Zunimmt.
    Das Anschlagen war natürlich das Rechte Stabilager, etwas Abfräsen und weg sind die Geräusche. ;) Temperaturfühler habe ich beide nochmal getauscht.


    Aber mit der Abstimmung des Vorbesitzers, habe ich momentan Gewaltige Sorgen, aber seht selbst:

    Ich würde sagen, geringfügig zu Fett. :uhoh: :rolleyes:
    Es wundert mich, das er damit noch laufen kann. Steuerzeiten nochmal kontrolliert, die stimmen aber und soweit runter gedreht, bekommt man ihn natürlich nicht.


    Also versuche ich jetzt mal ein anderes Steuergerät/OEM Chip zu bekommen und hoffe, dass es dann besser ist.




    MFG Manuel

    Zitat

    Original von Fancydirk
    Welche Wapu hast Du verbaut, Kunststoff oder Gußflügel?


    Eine neue von SKF mit Blauen Gussflügel. Diese Pumpt aber wirklich, da es auch aus dem Oberen Anschluss des Ausgleichsbehälters ordentlicht pumpt.


    Zitat

    Original von knallbüchse
    Was für einen Kühler hast du verbaut ?


    Ich habe schon den 24er aus dem Spender mit Übernommen und sogar mit einem Reiniger durchgespült.


    Ich bin heute sehr Früh aufgestanden und habe nochmal geschaut.
    Es wird beim Warmlaufen lassen, zuerst der Obere Schlauch Heiß und nacher der Untere, also ist das Thermostat i.o. Lüfter springt auf Stufe 1 an, wenn beide annähernd die gleiche Temperatur haben. Also auch i.o. Beim Fahren Bleibt der Obere Heiß und der Untere Handwarm, also Kühler scheinbar auch i.o und durchlässig.


    Laut Messwerteblock ist die Temperatur im MSG nach dem Warmlaufen schön bei 90°, im Tacho dann bei 110°. Habe dann mal die Stecker der Temperatrurfühler getauscht und siehe da, im MSG steht er dann bei 105° und im Tacho bei 75°. Also ist wohl der schwarze Fühler hin. :rolleyes:
    Das Brodeln gestern, scheint wirklich noch Luft gewesen zu sein, denn Heute trat es nicht mehr auf.
    Aber Irgendwas Schlägt beim Links abbiegen sehr Lautstark an. :oops:



    Mfg Manuel