Beiträge von SEMA-Motorsport

    Tachoangleichung geht auch per versetzen des Zeigers. Dazu die Abweichung auf dem Tachoprüfstand ermitteln. Wenn der Tacho dann z.B. 5 km/h zu viel anzeigt den Abstand in Millimetern für 5 km/h auf dem Zifferblatt ermitteln. Dann den Zeiger über den unteren Anschlag heben und auspendeln lassen. Zeiger abnehmen und um dass ermittelte Maß versetzen. Hat bei mir so gut geklappt, dass ich 60er und 50er Querschnitt innerhalb der geforderten Toleranz fahren darf (ECE-R 39 Richtlinie).


    Gruß

    Sebastian

    Zitat

    Original von 86c-coupe
    Hierbei geht es mir nicht vorrangig um die die Feder/Dämpferabstimmung, sonder um Einflußfaktoren, die das Fahrverhalten bei den verschiedenen Slalomelementen beeinflusst.
    Beispiele dafür sind z.B. Schweizer oder Kehren.


    Da spielt die Feder- Dämpferkombination aber sehr wohl eine große Rolle. Wie eine Achse sich verhält hängt davon ab, welche Seitenführungskräfte sie übertragen kann und welche Kräfte dort angreifen.
    Da die Kräfte sich z.B. im Schweizer stark dynamisch verändern, spielt eben die Feder-Dämpferabstimmung eine entscheidende Rolle. Dazu kommt auch noch die Mischung der Reifen und der Temperaturverlauf an der jeweiligen Achse. Ingesamt ein komplexes Thema, welches man bei jedem Auto mit seiner Vielzahl an Einflussfaktoren einzeln betrachten muss.

    Titan heißt das Motoröl der Firma Fuchs Schmierstoffe - die Firma ist schon mehr als 85 Jahre alt, gab es damals also auch und Sponsoring im Motorsport betreiben die auch noch heute (wenn auch im kleinen Rahmen)

    Also 35N/mm als Federrate. Das ist natürlich sehr wenig, da wird sich der Wegfall des Stabis deutlich bemerkbar machen. Ich denke der Stabi macht ca. 15 N/mm aus. Du wirst es probieren müssen. Wenn dein Fahrwerk 60er Federn hat, dann ist der Tausch ja ein Kinderspiel.

    Vielleicht kann dir dieser Verkäufer bei deiner Recherche weiterhelfen:


    Zitat

    Ich verkaufe einen originalen Formel König der Baujahr 1994 ist. Dieses Exemplar ist Fahrbereit und in einem guten Zustand. Bremsen sind komplett neu (Scheiben,Beläge und die Bremsszylinder so wie der Kupplungszylinder.) Motor ist ein 1.3L VW Motor von Sorg Motorsport mit voller Kompression. Das Renngetriebe ist von Hewland Motorsport aus England. Beide Komponenten sind sehr gut. Zum Fahrzeug gehören noch mehrere Chassisteile,mehrere Felgensätze und ein kleineres Zubehörpaket (Gangräder,Auspuff,Querlenker,Sturzwaage etc.) Einsetzbar in GLP, deutsche Bergmeisterschaft, Formel easter, Historisch? usw. Sehr kostengünstiger Formel Rennwagen. Auf Wunsch können wir Sie an der Rennstrecke betreuen. Zum fertigen Einsatz werden Gurte und Feuerlöschanlage benötigt, Alter Wagenpass ist vorhanden. (Sonderkonditionen sind möglich für junge Rennfahrer unter 20 mit Nachweis ihrer bisherigen Rennsporterfolge). Leergewicht: 390KG, von 0-100 unter 3Sek. Bei Interesse, kontaktieren Sie mich unter der Nummer: 01711826712. Bitte keine E-Mails.


    Quelle: http://www.motorsportmarkt.de/…euge/formel-koenig-4.html


    Wäre schön, wenn du weitere Erkenntnisse hier im Forum veröffentlichst. Ist bestimmt für viele ein spannendes Thema.


    Eventuell kann dir auch die Firma König weiterhelfen: http://www.formel-koenig.de/de/index.html


    Gruß
    Sebastian

    Tobi hast du einen Prüfer gefunden, der dir das einträgt?
    Weil Makrolon vorne eigentlich nicht zulässig ist (ist nicht verzerrungsfrei)


    Siehe auch Paragraph 40 StVZO:


    (1) 1Sämtliche Scheiben - ausgenommen Spiegel sowie Abdeckscheiben von lichttechnischen Einrichtungen und Instrumenten - müssen aus Sicherheitsglas bestehen. (2) Als Sicherheitsglas gilt Glas oder ein glasähnlicher Stoff, deren Bruchstücke keine ernstlichen Verletzungen verursachen können.
    (3) Scheiben aus Sicherheitsglas, die für die Sicht des Fahrzeugführers von Bedeutung sind, müssen klar, lichtdurchlässig und verzerrungsfrei sein.


    Hat mir mein TÜV deswegen vorne auch nicht abgenommen und der macht normal alles möglich, was sich irgendwie rechtfertigen lässt.

    Ich hatte für die Saison 2017 Kumho Semislicks in 175/60R13 (K22-Soft und K61-Mittel) gesucht. Kein Händler in Deutschland hatte etwas auf Lager. Bei eBay waren nur welche in harter Mischung (K91) zu bekommen. Daraufhin habe ich mit Kumho-Motorsport Deutschland telefoniert. Dort bekam ich die Auskunft: " die sind schon seit einem halben Jahr bestellt und man hofft auf das zweite Quartal 2017, aber eingestellt ist die Größe auf jeden Fall nicht!" Na, das war ja schon mal eine gute Nachricht. Ich brauchte aber trotzdem Reifen und wollte nicht weiter warten. Dann bin ich auf einen Shop in England gestoßen. Mittlerweile habe ich von denen alle Reifen bekommen und das in ganz frischer Qualität (Ende 2016). Also falls jemand das gleiche Problem hat, hier der Link:


    http://www.jjcraceandrally.com…res/kumho-ecsta-v70a-tyre


    Wer kennt noch weitere Bezugsquellen?


    Gruß
    Sebastian