Beiträge von 1.3T

    Dr.Kaa:


    Danke nochmal ;)
    Bilder habe ich recht wenige und wenn dann treiben diese sich irgendwo auf einer Festplatte rum.


    Paar Eckdaten. Ich versuche es mal..
    Motor:


    - K03 Lader
    - Rothe Krümmer verkauft, kommt ein Eigenbau von nem Kumpel rein
    - LL-System alles Eigenbau - zusammen mit nem Kumpel gebaut
    - Motor komplett original
    - 3f Brücke modifiziert
    - große Drosselklappe
    - grüne G60 Düsen
    - 3f Nocke (noch)
    - Im Bau: 70mm Abgasanlage ab Turbo bis ESD (63,5mm)
    - Chip vor Ewigkeiten von VW4EVER - irgendwann kommt ein EMS rein


    Auto:


    - 60/40 H&R Cup Kit
    - viele Lager aus Teflon
    - 15" G60 Stahlfelgen - 195/45


    Sonst alles original.

    Moin,


    da ich täglich hier am mitlesen bin, wollte ich mich hier auch mal vorstellen.


    Ich heiße Sascha und komme aus der Nähe von Oldenburg. Besitze seit 2007 einen 2er Derby EZ 11/82. Gekauft im wirklich guten Zustand. Irgendetwas mit 70tkm gelaufen, 2 Vorbesitzer, alles original.


    Im selben Jahr auf G40 umgebaut, eintragen lassen und tw. täglich gefahren.
    Da ich den Wagen schon auseinander hatte, wurde der Derby in Matt braun lackiert.


    2009 habe ich auf K03, Rothe 6N umgebaut. Seit dem wird immer mehr optimiert.


    2013 wieder in original Pargas blau lackiert.


    Ich bin auch in anderen Foren mit dem Umbaubericht unterwegs (gewesen).


    Werde hier vielleicht ab und von Änderungen berichten.


    Anbei noch ein Bild vom letzten Jahr.

    Hi. K03-005 heißt das der Lader.


    Verbaut in folgenden Fahrzeugen: Audi A4/Passat 3B/B5. Motorkennbuchstabe: z.B. AEB


    Verkaufe gerade einen Rothe 6N Krümmer (top Zustand) und ein passendes Hosenrohr. Wenn du Interesse hasst, dann kannst du dich gerne melden.

    Also ich habe mein Knarrenkasten und Drehmomentschlüssel schon seit knapp 9 Jahren. Noch nie ist etwas abgebrochen oder kaputt gegangen.


    Kaufe eigentlich nur KS Werkzeug. Das muss bei mir auch gut leiden, da ich gerne auch Rohre als Verlängerung zum Lösen nutze.


    Drehmomentschlüssel wird nur zum Festziehen genutzt.

    Finde das noch besser:


    "an der fahrer tür auf vereinzelt Rost stellen. (golfkrankheit) hat mich aber nicht gestört. " - Polo mit Golf Türen?


    "- und das loch am schweller zu spachteln. " ?(

    Finde das hier einen sehr guten Ansatz.


    Ich habe mein Ladeluftsystem komplett aus Alu. Was mir nach einer recht zügigen Fahrt bei ca. 15° Außentemperatur aufgefallen ist:
    LLK am Ausgang wirklich kalt, im Motorraum vor der Drosselklappe warm, wie es im Motorraum so ist.


    Die Frage ist, wie macht man es gescheit, dass man die "kühle" Temperatur kurz nach dem LLK, so weit wie möglich zum Brennraum bekommt? Oder wäre durch die Motorwärme eh Sinn frei?


    Zur Info, fahre einen 2er Derby. LLK ist wie beim 2er G40 aufgebaut, nur etwas größer.

    Gut das ist richtig gedacht/getippt habe.
    Dann werde ich es einfach mal ausprobieren. Wenn ich die Abgastemperatur und den Lambdawert im Auge behalte, dann kann ich theoretisch nichts kaputt machen.


    Das mit dem Volllastschalter ist ein guter Ansatz.
    Was sich da ändert kann ich dir auch nicht sagen.


    Vielleicht kann es ja jemand anders zusammen fassen. Würde mich auch mal interessieren.

    Das mit dem Verteiler und dem Hallgeber war auf das Auslesen mit VCDS bezogen. Somit ist die Wahrscheinlichkeit eher gering, dass das Auslesen des ZZP funktioniert.


    Bis jetzt hab ich immer die Zündung mit dem VW Tester (VAG 1551?) eingestellt.


    Leider fehlt mir etwas das Verständnis zu der Zündung. Ich hätte gedacht, dass wenn ich die Grundeinstellung ändere, dass sie alle Drehzahlen um den verstellten Wert (in dem Falle 2°) ändern.
    Du sagst aber:
    Ich schließe den Tester bzw. die Blitzlampe an. Lese den angezeigter Wert und dreh den Verteiler, dass der abgelesene Wert sich um 2° (Beispiel) Richtung früh verändert. ?(

    Ist auch eher unrealistisch mit Verteiler und Hallgeber. Hätte aber sein können.


    Meine Idee ist, die Grundeinstellung auf 10° zu stellen anstatt 8°.


    Entscheidende Anzeigen habe ich ja da.


    Wenn was ist, kann ich ja wieder zurück stellen.


    Hat sonst jemand noch eine Idee oder kann es wirklich nur was mit der Zündung zu tun haben?

    Hallo Skibby,


    vielen Dank für die ausführliche Antwort.
    Klingt bis jetzt sehr einleuchtend.


    Ich habe den ZZP nach aussage vom "Chiphersteller" auf 8° eingestellt. Original sind es 7°. Vom Ablauf habe ich es nach VW Vorgaben eingestellt. Sprich, auf Drehzahl X halten. Stecker vom Temperaturgeber abziehen und einstellen.
    Und du hast den ZZP auf 24° vor OT eingestellt???


    Ich habe grob bei 3000 U/min vollen Ladedruck, dann fettet er auch an.


    Wastegate habe ich bis zum Ladeluftkühler Umbau nicht verstellt. (Musste den Turbo deutlich mehr drehen und die Dose umzusetzen).
    Zur Info, Umbau des LLK ist dieses Jahr erfolgt. Somit kann ich das eigentlich ausschließen, da ich vorher die Jahre dieses Probleme auch schon hatte.


    Wäre schön, wenn du mir es erklären könntest, wie du das Wastegate und den ZZP (vom Ablauf her) eingestellt hast. Vielleicht habe ich ja etwas falsch gemacht??


    Vielen Dank vorab.

    Hallo Zusammen,


    ich bin Sascha, komme aus der Nähe von Oldenburg und fahre seit 2007 einen 2er Derby.
    Erst mit G40 und 68 LR, ab 2009 mit K03 Lader.


    Ich habe eigentlich schon immer das Problem, dass der Wagen zu fett läuft.
    Erkenn kann man das an den schwarzen Kerzen (W4DP0) und an der AEM Lamdaanzeige.


    Leerlauf und Teillast schön bei 14,7 - Lambda 1


    Vollast immer zu fett, sprich zwischen 0,75 und 0,8.
    Abgastemperatur, geht nach ca. 1 min, wenn ich den Wagen ausfahre (Drehzahl ca. 6000 U/Min und höher, im 5. Gang) schnell mal auf die 950° zu. gehe aber generell vom Gas bei ca. 900°.
    Sensor vor dem Turbo im Krümmer gesetzt.


    Was für mich komisch ist, dass der Wagen zu Fett läuft und die Abgastemperatur dennoch schnell hoch geht.


    Grobes Setup:
    - 3F Nocke
    - K03 Lader
    - Rothe 6N Krümmer
    - Auspuff alles 60mm, nur Endschalldämpfer, 1 Zellen Kat
    - Kopf + Block Serie, Kanäle angepasst
    - 3F Ansaugbrücke (mit PY das Selbe Problem)
    - LLK -System in groß (mit ori. 2er LLK System das Selbe Problem)
    - Große DK (mit ori. 2er DK das Selbe Problem)
    - orig. Benzindruckregler
    - Ladedruck ca. 1,2
    - Chip auf Turbo angepasst, mit G40 Chip, hatte ich aber auch das Problem


    Falls ich etwas Wichtiges vergessen habe, bitte schreiben.


    Wäre echt gut, wenn jemand einen Denkanstoß oder einen Lösungsvorschlag für mich hat.


    Danke vorab.

    Hallo,


    habe Mitte/Eden April evtl. ein fast komplettes, originales LLK System für den 2er abzugeben.
    Genau genommen, LLK bis Zylinderkopf.


    Stutzen vom G-Lader nicht vorhanden, da ich Turbo fahre. Das ist aber mit dem 2er/2f G40 Stutzen und einem Samco getan, dann wäre das System komplett.


    MfG