Beiträge von L90E

    Zitat

    Original von Rathunter


    Da ich noch einige Zeit habe, bis es soweit ist, kann ich mich ja noch lange genug umschauen ;)


    Grüße


    Wenns nicht so pressiert, dann kannst ja in Ruhe suchen.


    Ein ordentliches gebrauchtes Fahrwerk kann durchaus besser sein für deine Zwecke als was neues zum Billigpreis.


    Und Zeit zum Sparen ist dann ja auch noch... ;)


    Vielleicht findest ja sogar ein ordentliches gebrauchtes Gewinde-Fahrwerk.


    Kann man bei Bedarf immer noch überholen lassen bzw. an deine Wünsche anpassen.


    Wäre nicht das schlechteste, grad weil du auch mal einen Clubslalom fahren möchtest.


    Sportfahrwerke werden von Zeit zu Zeit auch da angeboten:
    http://www.rennsportforum.de/phpbb/viewforum.php?f=19&sid=


    Grüße

    Klar, der 1-ser Scirocco ist noch viel interessanter und wird auch um einiges
    höher gehandelt.


    Aber nach mittlerweile mehr als 30 Jahren ist auch der 2-er ein klasse
    Modell.


    Grundsätzlich sind ja die veröffentlichten Marktpreise solange theoretischer Art, bis sie von einem Interessenten mit konkreter Kaufabsicht bezahlt und somit auch bestätigt werden.


    Bei dem von Polo1Basti vorgestellten Auto handelt es sich schon um was besonderes, vor allem weil das Auto keinen Winterbetrieb gesehen hat.


    Das macht schon mal einen riesen Unterschied zu den sonstigen Angeboten.


    Ich unterstelle jetzt mal, dass der Wagen im Prinzip rostfrei ist.


    Fast alles, was sonst angeboten wird, zieht vermutlich doch einiges an Karrosseriearbeit nach sich, auch wenn die Anzeigen sich immer so schön lesen.


    Der Punkt ist eigentlich folgender:


    Das disktutierte Preisniveau wäre vermutlich dann realisierbar, wenn sich ein Käufer findet, der eine unangetastete Karosse und den sonstigen Allgemeinzustand höher bewertet als eine leistungsstärkere Version mit mehr Spuren des langen Autolebens.


    Das kann dauern, aber ich persönlich würde genau dieses Auto auch bevorzugen. :]


    Grüße

    Die Beschreibung liest sich schon mal super und läßt auf einen außerordendlich guten Pflege- und Erhaltungszustand schließen.


    So viele gute 2-er Sciroccos gibts ja nicht mehr, scheint hier ein echtes Sahneteilchen zu sein.


    Bei ner Preiseinschätzung würde ich mich grob an Classic Data orientieren;
    ein Scirocco 2 mit 95 PS aus den Baujahren 1985-1992 wird dort im Zustand 2 mit 5.800,-- EUR bewertet.


    100% vergleichbar ist das im Falle Deines Angebotes auch nicht, schon aufgrund der Motorisierung und des früheren Baujahres.


    Aber ich halte die Zahl schon mal für ne Orientierungsgröße.


    Außerdem bin ich der Meinung, daß der Zustand einer Karosse unabhängig
    von der Motorleistung künftig immer stärker zum Bewertungskriterium wird.


    Bei diesem Angebot handelt es sich um einen echten Glückstreffer, ohne Wartungsstau, pflegender Vorbesitz, kein Winterbetrieb und dann noch zeitgenössische Farbe.


    Der gefällt mir so schon, ohne überhaupt ein Bild gesehen zu haben... :D ;)


    Grüße
    Det

    So pauschal ist das kaum zu beantworten, dafür ist das ganze Thema zu vielschichtig und die Möglichkeiten ebenfalls.


    Geh mal über die Suchfunktion, Themen z.B. Fahrwerk / Sportfahrwerk / Gewinde /Federn
    - da ist bereits viel geschrieben an Erfahrungen und auch zu den unterschiedlichen persönlichen Eindrücken.


    Die Ansprüche sind da ebenso zahlreich wie auch oft recht unterschiedlich.


    Vielleicht kannst du dann ja deinen Anspruch an das FW genauer beschreiben.


    Wichtig halte ich folgendes:


    Nimm für die HA Dämpfer mit Nutenverstellung


    Und nicht alles was machbar ist, bringt auch was.


    Die Komponenten müssen zueinander passen, d.h. Feder und Dämpfer.


    Bringt nix, wenn ein Bestandteil zu hart oder zu weich im Zusammenspiel
    ist.


    Aber das kann man ja bei den Anbietern dann genau angeben und die Möglichkeiten hinterfragen.


    Grüße



    Bei den genannten Gewichtserleichterungen kommen schon paar Kilos
    zusammen, das ist klar.


    Allerdings wird das kaum sichtbare Veränderungen der Fahrzeughöhe bewirken.


    Die ganzen Kilos verteilen sich ja relativ gleichmäßig auf die FZG-Fläche
    und die Federn sind ja ohnehin härter als Serie.


    Bedeutet, dass die Federn darauf kaum reagieren. Rückbank wiegt ja auch nicht soviel.


    Es bleibt für Dich die grundsätzliche Frage, wohin Du in Sachen Tieferlegung möchtest.


    Aber da wirst Du hier bei den vielen Autos in den Vorstellungen Ideen
    ohne Ende finden.


    Grüße

    Zitat

    Original von 19Passi94
    sogesehen ratet Ihr mir zu einem NZ geht besser als AAV und ist auch einfacher einzutragen als der ABD (wobei das ja geklärt gewesen wäre).


    Vllt. hat jemand noch einen Vorschlag, denn auf 3F will ich nicht umbauen wenn´s hin und wiedermal für 500-600 gute Originale gibt mit Tüv... Kurz gesagt will ich nur etwas mehr Leistung haben um nicht immer ein Verkehrshindernis zu sein... auch bei meinem Weg in die ARbeit nervt es einfach ständig an Steigungen runterschalten zu müssen um dann mit 60-80 einen Berg rauftuckern zu müssen.


    Wenn es Dir hauptsächlich um gute Alltagseigenschaften und halbwegs Leistung geht, kann ich den AAV-Motor durchaus empfehlen.


    Ich habe den ja selber im 2F-Polo drin; die Leistung ist schon ok, wenn auch nicht sehr sportlich ausgelegt. Drehmoment ist gut, Laufkultur recht angenehm und der macht auch keine Probleme.


    Der Motor läuft auch unter allen denkbaren Temperaturbedingungen sehr gut.


    Problemloser Antrieb für jeden Tag.


    Und da Du Dir ja für den Fahrspaß sowieso noch irgendwann einen 3F
    zulegen möchtest, ist das mit dem AAV-Umbau in Sachen Alltag grad passend.


    Fahre ja selber auch AAV und 3F. ;)


    Grüße

    Zitat

    Original von SEMA-Motorsport
    Sehr schickes Auto und macht einen tollen Eindruck, was den Zustand anbetrifft! Den hätte ich mir auch weggestellt.


    Gruß
    Sebastian


    Ja, war auch eine lange Suche.


    Als ich von diesem Auto erfuhr, gabs für mich keine andere Entscheidung mehr.


    Der ist ja identisch zu meinem anderen GT.


    Sowas 24 Jahre nach Produktionsende zu finden, war echt großes Glück.


    Viele 2-er mit dem 3F Motor wurden ja ohnehin nicht gebaut.


    Grüße
    Det

    Der ist schon paar Monate bei mir, aber jetzt wo die anderen 2-er Coupes im Winterschlaf sind, find ich endlich mal Zeit, dem "Zwillings-Bruder" von meinem GT etwas Aufmerksamkeit zu widmen.


    Ein Zweier mit 3F-Motor.


    Der Zulassungszeitraum ist bewußt so gewählt, so kann was dran getan werden, bei gutem Wetter ist immer noch ne kleine Testfahrt möglich.


    Und von den Kosten ists dann auch halbwegs verteilt :uhoh:


    Das Auto ist unverbastelt und komplett, klar - zu tun und zu verbessern gibts immer.. ;)


    Jedenfalls ist die 2-er Saison damit etwas verlängert :D


    Gemacht wird in kleinen Schritten alles wesentliche, was für nen ordentlichen originalen Zustand sinnvoll ist.


    Mich freuts auch riesig, dieses Auto gefunden zu haben, zumal der nur wenige Produktionstage von meinem anderen GT entfernt ist und bis auf ein Fahrwerk und nen anderen Endtopf absolut original ist.


    Auch die Innenausstattung ist die gleiche; zum Glück nicht verschmutzt und
    dank der Vorbesitzer auch frei von Flecken.






    Zitat

    Original von wolfi66x
    Die Frage ist doch, ob das Seiten(-abschnitts-)teil von den Änderungen betroffen ist oder nicht. Das Heckabschlußblech ist beim Faceliftmodell auf jeden Fall anders, die Trenn- bzw. Schnittstelle kann durchaus gleich dem Modell bis 1990 sein.


    Am Beispiel des Coupes sind die Seiten-Abschnitts-Teile sogar von 1982 bis 1994 identisch.


    Siehe da:
    http://shop.volkswagen-classic…ks-hinten-871809849b.html


    Für die Rückleuchten gibts dann die entsprechend unterschiedlichen
    Aufnahmen.


    Hätte ich auch nicht gedacht, aber es ist so.


    Was das Steilheck betrifft, liegt die Vermutung nahe, dass die Bleche dann
    ebenfalls gleich sind.


    Wäre ja aus Kostengründen sinnvoll für den Hersteller.


    Ich würde es in dieser Richtung bei den Anbietern gezielt hinterfragen;
    auch weshalb die bei 1984 dann eine Unterscheidung machen.


    Grüße

    Deine Angaben und die aus den Nummern abgeleiteten Erkenntnisse kann ich
    direkt bestätigen; Motornummer habe ich nicht geprüft.


    Hierzu folgendes:


    Die 1516-er Nummernreihe betrifft ja meinen GT, den ich seit bald 25 Jahren in meinem Erstbesitz habe. Da weiß man halt paar Daten ;)


    Er wurde am 22. Januar 1990 gebaut, am 24. Januar an den Händler geliefert und am 22. Februar 1990 auf mich zugelassen.


    Somit wurde der Motor auch wie von Dir beschrieben vor dem 31.01.90
    gebaut.


    Bei dem anderen Coupe sind die Daten ebenfalls schlüssig, wenn ich es mit den Angaben der EZ abgleiche.


    Hier habe ich aber keine genaue Info zum Baudatum; aber der Wagen ist einige Wochen jünger.


    Grüße

    Hier die Aufkleber von meinen beiden Polo 2 GT.


    Es handelt sich um fast identische Autos, beides 2-er Coupes mit dem
    3F Motor original ab Werk.


    Bild 1 zeigt den Aufkleber von meinem "Nr.1-GT",
    Bild 2 zeigt den Aufkleber von meinem identischen "Zweit-GT, den ich im Frühjahr diesen Jahres geholt habe.


    Wie man sieht, sind einige Angaben deutlich verschieden.


    Mein 1988-er Coupe und mein 1994-er 2F-Coupe haben leider keinen Aufkleber an der ZR-Abdeckung.


    Grüße
    Det



    Mir hat es auch sehr gut gefallen, nette Leute mit denen man mal wieder gut reden konnte, Wetter paßte, schöne Autos, klasse Tag.


    Mir ist aufgefallen, dass die Zahl der 86 C im Originalzustand wohl zunimmt,
    es gab viele unveränderte Autos zu sehen, die nicht mal tiefer waren.


    Das ist eine sehr schöne Ergänzung zu den vielen tollen Umbauten und den
    sehr stilvoll veränderten Fahrzeugen.


    Grüße

    Zitat

    Original von black-polo


    weitere infos zu den cup-federbeinen wären toll :)


    Grüße


    Hallo,


    also, ich hab die Federbeine noch nicht wieder "ausgegraben",
    daher erst mal paar Infos zwischendurch:


    Bei der Cup-Version dürfte es sich nicht um nachträglich veränderte Serienfederbeine handeln, sondern um eine Sonderanfertigung, die VW bzw. VWM seinerzeit in Auftrag gegeben hat.


    Ich hänge hier mal ein Bild dran, man sieht deutlich das "VW-Impressum" und den Hersteller SHW. (Schwäbische Hüttenwerke)




    Die werden dann die Federbeine nach genauen Maßvorgaben von VW
    angefertigt haben.


    Weiter ist der Federteller ganz anders ausgeführt.


    Es ist mehr eine Auflagefläche, auf die dann passende Federteller für die Federn mit Seriendurchmesser und auch kleine Federteller für die 60-er Rennfedern angefertigt werden können.


    Das kleine Bild in meinem vorausgehenden Beitrag zeigt was gemeint ist;
    einfach vergrößern.


    Was die Fahrbarkeit angeht, muss ich sagen, echt überzeugend.


    Klar, die Feder-und Dämpfer-Kombi ist da immer entscheidend.


    Hatte lange Zeit Sachs-Dämpfer drin, die zu dem ganzen einfach die optimale Lösung waren. Die haben ja damals alles mit Sachs zusammen gemacht, besser ging es nicht. Die Komponenten paßten einfach perfekt.


    Die Federrate war70 N/mm.


    Als die Sachs Dämpfer dann fertig waren, wurde gegen Golf 1 Dämpfer getauscht. Fahrbar war das auch, aber nicht ganz so präzise wie mit den Sachs-Dämpfern.


    Was ich zu den Federbeinen geschrieben habe, bezieht sich auf meine vom 1990 oder 1989.


    Es mag im Laufe der Zeit damals durchaus verschiedene Versionen gegeben haben, z.B. in der Anfangszeit vom Cup. Da wurde mal von gebogenen Teilen zwecks mehr Sturz berichtet.


    Vielleicht kommt da ja von anderer Seite noch etwas mehr Info.


    Grüße

    Zitat

    Original von Purple Polo
    Mein Vater ist heute morgen an einem Herzinfarkt gestorben ;(
    Wir haben erst gestern noch ne Runde im 86c gedreht..es tut sehr weh jemanden zu verlieren. ;(


    Auch von mir mein aufrichtiges Beileid zu diesem schmerzlichen Verlust.


    Wünsche Dir viel Kraft und gleichzeitig Zuversicht für die folgende Zeit.

    gekürzte Federbeine wurden seinerzeit auch von Sorg angeboten;
    als Umbau vorhandener Federbeine.


    Der Restfederweg wurde als "30 mm vergrößert" beschrieben.


    Leider ist kein Bild verfügbar, aber so weit ich weiß, wurden die Gehäuse auch mittig gekürzt.


    Optimal fand ich immer die Cup-Federbeine, hange da mal 2 Bilder dran.


    Hier paßten die Aufnahmen für die Spurstangenköpfe, war eben vom
    konstruktiven Verhältnis einfach alles stimmig.


    Habe jetzt keine Maße auf die Schnelle, die liegen bei mir zur Zeit im Lager.


    Grüße



    Zitat

    Original von Polo1bernd
    War sehr gut! Besonders bei dem Wetter!
    Die Fahrt hat noch mehr Spaß gemacht!
    Und ich hab wieder nicht alle getroffen. .. oder wusste wieder nicht wer wer ist.....


    MfG Bernd


    Fands auch wieder klasse ;)


    Wir sind dann später noch mal übers Gelände, da waren viele aus dem Forum bereits fort.


    Daher nochmals viele Grüße an die kleine Forumsrunde, und bis zum nächsten Mal