Beiträge von skibby

    Das hat mit "verstärken" aber nichts zutun. Du baust eine komplett neue Vorderachse inkl. neuer Anlenk punkte. Das ist natürlich klar, dass sich für sowas kaum ein TÜV Prüfer finden lässt. Wenn du einen normalen geschraubten unterbau Hilfsrahmen baust, der nur an die originalen Punkte zum versteifen geht, gibt es keine Probleme.

    Genau das Tankrohr. Wenn man schon mal den Tank gewechselt hat, weiss man was ich meine - das ist nämlich eine riesen Fummelei. Ja Dreck ist ein Argument, passiert aber nichts, wenn man einen schlauch nach unten verlegt. Der Dreck fliegt ja nicht von alleine nach oben durch den Schlauch.


    Letztendlich ist es eigentlich egal welche Leitung du aufmachst, Hauptsache du machst eine auf, sonst unterdruck im Tank.

    Warum nicht einfach den kleinen Schlauch durchknipsen der seitlich am Rohr ist (unter dem Einfüllstutzen). Damit ist die Entlüftung schon geschehen. Sofern das laut DMSB nicht irgendwie reglementiert ist, würde ich den Schlauch einfach abmachen und fertig.

    Bezüglich des Prüfstandes Halle 77 (Degenhart Autos) war die aussage am Telefon zu mir:


    - Kein Aufenthalt im Prüfstandsraum

    - Kein Eigenständiges fahren auf der Rolle

    - Keine größere Abstimmungen (Wechsel von Lufterfilter wäre in Ordnung, das wechseln des E-Proms wiederrum nicht)


    Stundenweise mieten (damit man das E-Prom welchseln kann) ist wohl vorerst nicht geplant.

    Das war die Aussage von vor knapp 3-4 Monaten. Als er das in einer seinen ersten Videos erwähnt hatte, hab ich da mal angerufen und die oben genannte Aussage erhalten. Ob das jetzt immer noch so ist, kann ich nicht sagen.


    Alternative:

    Vtech-Performance in Nörvenich (Bei Köln). Fand der Kerl sehr nett, Preislich auch in Ordnung. Zwar durfte ich nicht selber fahren aber er hat das gemacht was ich wollte. Mehrere Messungen hintereinander waren möglich und er war auch "unterstützend" dabei mit Tipps / Anregungen.


    Bei MIK Motoren in Hilter (nähe Osnabrück) darf ich komplett selber fahren und bedienen. Super Leute dort, weiss aber nicht ob die jeden da fahren lassen. Von Steuerungen usw. haben die Vor-Ort keine Ahnung - müsstest also jemanden mitbringen der sowas kann. Ich selber kann mit der Digijet / Digifant auch nicht.

    Der Springt kurz auf Fett ca. 12.8 durch die Beschleunigsanreicherung und fällt dann wieder auf 13.1 und ab da fettet er an bis zur enddrehzahl. Ich weiss aber nicht ob jemand schon mal am CO Poti gedreht hat. Mein Corrado wahr damals aus der ersten Hand. Und der Vorbesitzer war anwalt. Da kann ich ziemlich sicher sagen, das nichts "gechippt" wurde - aber er war natürlich auch in paar Werkstätten.... Keine Ahnung ob jemals in sachen CO Poti da was verändert wurde.

    Ich bin mal so frei und gebe auch meinen Senf dazu.


    Grundsätzlich wird beim Betätigen des Vollastschalters die Lambdaregelung in der Digifant ausgeschaltet (das ist so mein Wissenstand durch die SSP). Im Corrado G60 hab ich das mal Parallel mitgeloggt. Dort lag der lambdawert bei Vollast bei 0.77.


    Beim G40 ist AFR 10.3 viel zu fett. Das wird so nicht korrekt sein. Zwar ist der zu den 10.3 der richtig mit 13.2 usw. aber oben raus dann viel zu fett.

    Dein 2. Log könnte schon recht nahe dem Originalen VW Vorgaben entsprechend, wobei er mir dort persönlich zu früh anfettet.


    Damit du so einen Anhaltspunkt hast: ich stimme den G40 meistens so auf AFR 12.6-12.8 ab. Je nachdem ob eine gescheite Auspuffanlage und Nockenwelle verbaut wurde. Ich gehe aber von AFR 14.7 in gleichmäßigen schritten auf den oben genannten wert.


    Die Schubabschaltung war beim Corrado G60 ab 50° Wasser aktiv.

    Weil dann dein Unterdruck nicht so hoch ist. Und mit deiner Einstellung auf 15° früh zwingst du den Motor in einen Lastbereich der nicht real ist.


    Ergo, stell die Zündung auf 10° und per Leerlaufstellschraube auf knappe 1000rpm.

    Läuft der Motor dann immer noch nicht sauber, stimmt was mit den Vergasern nicht.

    Mahlzeit.


    da musste mal in meinen Thread schauen. Da hab ich paar Logs online gestellt. Ich meine im Kopf zu haben das ich 2.3Bar bei 4000rpm hatte. Mit nem K04 Ebay lader.


    //EDIT: hier ist der LINK:

    Skibby - Polo 2 QP Weber -> G40 -> Turbo



    Wie funktioniert bei dir die Ladedruck Regelung?

    Wenn ich dich richtig verstehe hast du den Anschluss für die EGT als Druckgeber verwendet. Dann hast du ja den Druck, der vor dem Turbolader sitzt. Das du da mehr druck hast als Ladedruck ist völlig normal. Das kann je nach Leistung auch schon mal 1 Bar mehr sein. Viel wichtiger ist, der druck der hinter dem Turbo ist. Du willst ja wissen, ob die Abgasturbine gegen das stopfen der Auspuffanlage "ankämpfen" muss.

    wenn du bei 15° 2500rpm im leerlauf hast, dann stimmt grundsätzlich erstmal was mit deinen Vergasern nicht. Die VW Motoren haben alle im schnitt 6-8° Zündung im Leerlauf. Und kommen nicht über 1000rpm. Selbst mit 15° liegen da max. 1500rpm an. Stell die 15° ein und dreh mal deine Leerlaufstellschraube was runter.

    Weißt du Skibby, von dir als ECU Fachmann hätte ich erwartet, dass du weißt, wozu die Digifant dieses spezielle Relais braucht.


    Das ganze dient der "Selbsthaltung". Wenn die Zündung abgeschaltet wird, hält sich die Digifant über die zweite Leitung selbst den Strom eingeschaltet, um noch Zeit zu haben, den Fehlerspeicher zuende zu schreiben....

    Digijet

    Waruim sollte ich das jemals hinterfragen? Ich habe mit der Digifant nicht's am Hut. Daher habe ich das bislang auch noch nie Hinterfragt. Das es dort ein 5 Poliges gibt, war mir zwar bekannt - die Funktion dahinter hab ich aber noch nie hinterfragt.


    Dadurch das ich - wie du ja weisst -- nur Freie Steuerungen verbaue muss ich nur wissen wie die Relais angetaktet werden von der ECU.

    Aber dann ist es ja gut das du darauf hinweist, wo die Feinheiten liegen - Ich depp hätte vermutlich einfach die Nummer "geGoogled" und bestellt.


    Wenn dies aber nur dazu da ist, den Fehlerspeicher sauber zu schreiben, würde ich drauf pfeiffen und mir ein 4 Poliges besorgen und entsprechend umbauen.

    Ich muss gestehen, das ich überhaupt keine Ahnung habe, was so besonders an dem 5 Poligen Relais sein soll. Und warum sollte ein anderer Hersteller sowas nicht auch im Programm haben?


    Oder glaubst du wirklich das dieses Relais nur Speziell von / für VW gebaut wurde?

    Ich will ja nicht böse sein oder jemanden das Geschäft vermiesen aber auf dem Bild steht doch die Herth & Buss Nummer drauf.... Dank Google kommt man schnell zum Ergebnis. Kostet bei den gängigen Online Läden knappe 10€ und wurde wohl in diversen BMW Modellen verbaut

    Frage 1 : Was ist mit den alten Hydros?! Ein Hydro ist kein Verschleißteil. Entweder ist es defekt oder ganz. Sollten die davor keine Geräusche gemacht haben - bau wieder die alten wieder ein.


    Frage 2: Hast du den Hydrostößel schon mal vermessen? Es kann sein, das die 1.8T 20V Hydros passen.


    Wenn das alles nicht passt und du nicht willst. Der AFH Motor wurde eben nicht oft gebaut und dementsprechend teuer sind die Ersatzteile - sofern es überhaupt noch welche gibt.

    Ahh ich hab nochmal in den Schaltplan geschaut. Dort gibt es ein Rot-schwarzes Kabel welches auf PIN1 Steuergerät stecker geht. Das wäre klemme 30.


    Einfach mal durchpiepsen ob es auf PIN 1 des Steuergerätesteckers geht. Wenn ja auf Dauerplus