Beiträge von skibby

    Natürlich wandelt der nur das Signal. Was erwartest du denn?


    ich vermute mal der Wagenknecht Wandler wird genauso aufgebaut sein, wie meiner von ZMM. Dieser hat 4 PINS


    - 12V

    - Masse

    - Signaleingang (kommend vom Steuergerät)

    - Signalausgang (gehend zum Cockpit)


    Die Signalleitung von der ECU an den eingang des Wandlers, Der Signalausgang an den direkten Drehzahlmesser (ich glaube rot schwarzes Kabel beim Polo). Motor starten und dann zeigt dein Drehzahlmesser dir was an.

    Wenn es so rüber kam, sorry. Tatsächlich liegt da diesmal keine "Gewinn" Absicht dahinter. Das wird vermutlich auch den Finanziellen / zeitlichen Rahmen sprengen.

    Man bedenke aber - und das sage ich jedes mal - der Kram ist teils über 30 Jahre alt. Der Kabelbaum wird, in den Jahren sicherlich auch schon mehrfach den Besitzer gewechselt haben. Dazu Hitze / Kälte / Ölfeuchte Luft usw.


    Und aus gegebenen Anlass: Ich hab von meinem Golf so nen PL Zündkram im Keller liegen. Absoluter Schrott. Alles knüppel hart, brüchig, 3 kabel hängen noch an der seidenden Litze - Übergangswiderstände so hoch wie der Eiffelturm.


    Und genau deswegen gab es diese oben genannte Aussage.

    Wenn man den "Werdegang" etwas genauer anschaut wird man feststellen, das eine Flachschieberanlage meistens mit der Kugelfischer Anlage verbaut wurde. Die Kugelfischer arbeitet aber mit weniger Druck. Das sieht man schon an den Schlauchanschlüssen an den "Düsen" - der ist nur drauf geschoben. Maximal mit einem kleinen Draht gesichert. Damit die Verstäubung des Benzin funktioniert, muss der Weg bis zum Zylinder eben sehr lang sein. Das hat aber noch ein weitere Vorteile:

    - Kühlung der Ansaugwege (Kühlere Luft = mehr Sauerstoff im Zylinder)

    - Teilweise bessere Drehmoment Kurven (wegen den langen Ansaugwegen)


    Es gibt aber auch nachteile. Dadurch das das Benzin auf den Schieber gespritzt wird, ist natürlich irgendwann alles an Öl / Fett für die Rollenlager der Schieber. Und natürlich ist der Leerlauf absolut "mies". Aber jetzt muss man auch dazu sagen, das Schieberanlagen eigentlich nur im Rennsport zu finden sind. Und die brauchen keinen Leerlauf und haben oftmals über 90% Vollgas.


    Mit dem Zeitalter der Einspritzdüsen findet die Verstäubung schon ab der Düse statt. Des Weiteren muss das ganze ja auch "TÜVbar" sein. Da kann ich den TÜV schon verstehen, das er aussenliegende Düsen immer noch als Brandgefahr sieht. Natürlich wäre eine Aussenliegende Düse nochmal das i-Tüpfelchen und wenn der TÜV ne sagt muss man eben Kompromissen eingehen. Oder man baut etwas ähnliches wie es der Mercedes E190 Evo hatte.


    Alles in einem, lasse auch ich mich überraschen wie es so läuft, da jetzt in Summe sehr viel geändert wurde.

    Nö. Die Karre geht zu jemanden mit dem ich schön öfters auf dem Prüfstand stand / stehe. Der Golf war Serie schon ein Vergaser Modell und hat daher schon eine Elektrische Benzinpumpe drin. Laut Vorbesitzer - der den bei Vetal hat abstimmen lassen - wurde die Pumpe getestet und bringt wohl ihr 0.3bar.


    Rücklauf haben die Vergaser nicht - aber zum Glück gibt es die Leitung noch.


    Um Ehrlich zu sein: Ich will mich nicht mit dem Vergaser kram auseinander setzen. Heute wieder den Krassen unterschied erlebt. 2-5 Klicks. Zack karre läuft und hat super Leerlauf. Bei den Vergaser kram.... Hier rausschrauben und schauen, da rausschrauben und prüfen ... dann hier mal drehen und da mal drehen. Das mechanische Zeug ist echt nicht mein ding.

    So mal einen kurzen zwischen Bericht. Also so nen TA Fahrwerk ist ja mal mega für die Mülltonne.... wie man sich sowas kaufen kann ist mir wirklich ein rätsel. Wie Dirk schon sagte, umso höher desto härter.


    Ansonsten läuft das mit der Einzelspulen Zündung um ein vielfaches besser als mit dem Verteiler kram. Die Vergaser haben auch noch einiges an Probleme - da scheint irgendwas mit den Schwimmerständen usw. nicht zu passen. Da ich da aber keine Ahnung von habe, wird das an jemanden weitergereicht der das kann.

    Ich hab mir das jetzt mal angeschaut. in den Papieren steht für vorne 275mm, gemessen hab ich 290mm. Keinerlei Schleifspuren zu erkennen genauso wenig wie ein Frame-Cut... Es sei denn er ist gut gemacht - kenne mich mit dem einser absolut nicht aus. Mittlerweile weiß ich auch wie es messen muss. unterkante Federbein zum Federteller.


    Er ist auch nun ein ganzes Stück höher gekommen. Morgen mal hinten anpassen und mal raus rollen wie er so da steht.

    Waaat das ding ist ja jetzt schon am hubbeln bis zum geht nicht mehr. Das Rad steht bis zur Felge im Kasten... Ich versuchs die Woche einmal höher zu schrauben und schaue mal was so passiert.

    Ne. Das war jetzt auch mehr so ne Zahl aus dem Bauch raus. Ich kann dir sagen, das dort so nen 0815 TA Fahrwerk drin ist. Im Schein steht auch ne Höhe Eingetragen (die ich aber auch noch nicht geprüft habe). Vom "Gefühl" her würde ich aber sagen, ist das ding Tiefer als eingetragen. Laut Gutachten darf ich eine Verstellung von 145-210mm machen. Ist dann die Bezugsgröße dazu immer der obere Federteller (wo das Domlager mit drauf sitzt) - untere Teller?


    Mir ging es jetzt erstmal darum ob sich die Verstellung linear zur Höhe verhält. Das sämtlich Federn eine Vorspannung haben müssen ist logisch.

    Ja vielen dank für die Positiven Reaktionen. Ich hab mal ne doofe Frage, denke aber das man mir dies hier beantworten kann:


    Wenn ich beim Gewindefahrwerk die Verstellung um 4cm hoch drehe, kommt dann das gesamte Auto auch reale 4cm höher oder verhält sich das anders? Mir persönlich ist das viel zu tief, hatte aber noch ein Gewindefahrwerk.

    Eigentlich wollte ich ja nichts mehr machen .Naja es kommt immer alles anders.


    Zur Info:

    BBasis war ein 1.0L Motor, Umbau auf ABF Doppelweber mit Fächerkrümmer und Aupuff (Ich meine alles von Friedrich Motorsport). G60 Bremse vorn und G2 16V Bremse hinten.


    Vorerst bleiben die Webers aber die Zündung fliegt schnellst möglich raus. Da bin ich auch schon dran.

    Macht es bei solchen Anpassungen nicht Sinn direkt auf Freiprogrammierbar umzustellen? Nicht falsch verstehen, mir ist es ja völlig egal was ihr so an Steuerung fahrt aber spätestens bei so einer umfangreichen Kopfbearbeitung sollte man ja schon die Steuerung darauf anpassen - Ich denke das muss ich wohl kaum erklären.

    Mich?! Zwar hat Silas mir Bescheid gegeben das du dich meldest willst, haste aber nie :O. Anhand der Möglichkeiten beim AFH ist meines Erachtens der Spassfaktor mit Webers / EDKA und passender freien Zündung viel höher als Serie. Serie ist das Teil doch schon argh "beschnitten" Wobei meines Erachtens passende EDKA dem Webers vorzuziehen wären.


    Es sei denn man muss Webers aus irgendeinen TÜV/ Versicherung der Nostalgischen Grund fahren müssen.

    Bei einem Autohaus was solch ne alte Karre so rausputzt und mir am Telefon so ne aussage macht, möchte ich einfach kein Auto kaufen. Daher ist dieser gestorben. Aber ganz umsonst war dieser Beitrag hier nicht, zu mindestens sind diese Informationen hier nicht so schwammig wie das, was man so per Google findet.

    Sodale.... Also ich glaube das Projekt hat sich auch schon erledigt. Nicht weil ich mit den Auflagen überfordert wäre, sondern wegen dem Händler. Diesen hab ich heute endlich mal ans Telefon bekommen. O-Ton:


    "Dieses Fahrzeug werden Sie ohne umfangreiche Schweissarbeiten nicht über den TÜV bekommen. " Warum man dann ein Auto dermaßen bewirbt sogar mit H gegen Aufpreis ist mir unerklärlich. Na klar, die wollen verkaufen aber so ist es auch lächerlich. Wer den mal sehen möchte:


    https://www.ebay-kleinanzeigen…timer/1209067527-216-6832

    Und das kann man dem Tüver so mit ans Herz geben, das es solche Umbauten damals schon gab? Ich dachte das man bei sowas mit Literatur usw. ankommen muss, damit diese wiederum eine Grundlage haben?


    Bzgl. der EDKA mache ich mir gar nicht so sehr in die Hose. Immerhin gab es damals Kugelfischer anlagen. Dieser sind zwar nur bedingt vergleichbar aber gab es nicht auch von knobloch diese KPI? Die ist auch gefühlt auch schon 100 Jahre alt.

    Okay .... also ist das dann doch ganz schön komplex....

    Um das Kind beim Namen zu nennen. Eigentlich bin ich ja von VW geheilt muss aber gestehen das mich ein 5 Türer Jetta 1 schon ziemlich anmacht. Und da ich auch zufällig einen Gefunden habe der scheinbar im Traumzustand da steht und der Händler sogar die H Abnahme machen würde, werde ich natürlich schwach und werde das BMW Projekt erstmal hinten dran stellen.


    Dieser hat Werksmäßig den 1,3L Motor drin (ich glaube GF ist das dann) ab jetta 2 wurde der 1,8er 16V verbaut.

    Guten Abend zusammen,


    da hier ja einige unter uns sind, die mit einem H Kennzeichen rum fahren, hoffe ich das man mir einige Fragen beantworten.


    Nehmen wir mal ein ich kaufe ein KFZ (baujahr 1983) mit H-Gutachten. Ich muss also eigentlich nur noch das KFZ anmelden und kann damit fahren und dank H keinerlei Probleme Umweltzone usw.


    Jetzt möchte ich an diesem KFZ aber BBS Felgen und ein Gewinde Fahrwerk verbauen (sowie alle Achslager erneuern, teils PU, teils Gummi). Jetzt schreibt man immer wieder 1983 + 10 Jahre. Zu diesem Zeitpunkt gab es natürlich schon ein Fichtel & Sachs Gewinde. Nur wie schaut das jetzt in der Realität aus? Muss das dann wirklich ein Fichtel & Sachs sein, oder wäre sowas auch unter H&R / K&W möglich?


    Dann soll im Zuge der 1.3L Motor gegen einen 1,8 16V mit Einzeldrossel verbaut werden. Diesen Motor gab es in dieser Modellreihe nie. Allerdings im Nachfolgemodell ab 1987. Wäre solch ein Umbau dann ebenfalls unter H Segen noch machbar?! Ich denke bei der Einzeldrossel würde mich DBilas netterweise unterstützen.


    Ich weiss das man unter H sich an diese 10 Jahres Spielregel halten muss aber viele Teile gibt es ja gar nicht mehr. Daher stehe ich da etwas auf dem Schlauch was denn nun wirklich geht und was nicht.


    Liebe Grüße

    David

    Bitte bitte.... Damit du übrigens mal ne Größen Ordnung hast. ich bin damals 2.6bar ladedruck und 470ccm Düsen mit der Serienpumpe gefahren und hatte unter Vollast einen AFR von 11.3. Also das hat die Pumpe gepackt. Daher wüsste ich nicht warum ich für nen Wald und wiesen Motor überhaupt geld für ne Pumpe ausgeben sollte :D (ausser fürs gewissen)