Beiträge von skibby

    Bei einem Autohaus was solch ne alte Karre so rausputzt und mir am Telefon so ne aussage macht, möchte ich einfach kein Auto kaufen. Daher ist dieser gestorben. Aber ganz umsonst war dieser Beitrag hier nicht, zu mindestens sind diese Informationen hier nicht so schwammig wie das, was man so per Google findet.

    Sodale.... Also ich glaube das Projekt hat sich auch schon erledigt. Nicht weil ich mit den Auflagen überfordert wäre, sondern wegen dem Händler. Diesen hab ich heute endlich mal ans Telefon bekommen. O-Ton:


    "Dieses Fahrzeug werden Sie ohne umfangreiche Schweissarbeiten nicht über den TÜV bekommen. " Warum man dann ein Auto dermaßen bewirbt sogar mit H gegen Aufpreis ist mir unerklärlich. Na klar, die wollen verkaufen aber so ist es auch lächerlich. Wer den mal sehen möchte:


    https://www.ebay-kleinanzeigen…timer/1209067527-216-6832

    Und das kann man dem Tüver so mit ans Herz geben, das es solche Umbauten damals schon gab? Ich dachte das man bei sowas mit Literatur usw. ankommen muss, damit diese wiederum eine Grundlage haben?


    Bzgl. der EDKA mache ich mir gar nicht so sehr in die Hose. Immerhin gab es damals Kugelfischer anlagen. Dieser sind zwar nur bedingt vergleichbar aber gab es nicht auch von knobloch diese KPI? Die ist auch gefühlt auch schon 100 Jahre alt.

    Okay .... also ist das dann doch ganz schön komplex....

    Um das Kind beim Namen zu nennen. Eigentlich bin ich ja von VW geheilt muss aber gestehen das mich ein 5 Türer Jetta 1 schon ziemlich anmacht. Und da ich auch zufällig einen Gefunden habe der scheinbar im Traumzustand da steht und der Händler sogar die H Abnahme machen würde, werde ich natürlich schwach und werde das BMW Projekt erstmal hinten dran stellen.


    Dieser hat Werksmäßig den 1,3L Motor drin (ich glaube GF ist das dann) ab jetta 2 wurde der 1,8er 16V verbaut.

    Guten Abend zusammen,


    da hier ja einige unter uns sind, die mit einem H Kennzeichen rum fahren, hoffe ich das man mir einige Fragen beantworten.


    Nehmen wir mal ein ich kaufe ein KFZ (baujahr 1983) mit H-Gutachten. Ich muss also eigentlich nur noch das KFZ anmelden und kann damit fahren und dank H keinerlei Probleme Umweltzone usw.


    Jetzt möchte ich an diesem KFZ aber BBS Felgen und ein Gewinde Fahrwerk verbauen (sowie alle Achslager erneuern, teils PU, teils Gummi). Jetzt schreibt man immer wieder 1983 + 10 Jahre. Zu diesem Zeitpunkt gab es natürlich schon ein Fichtel & Sachs Gewinde. Nur wie schaut das jetzt in der Realität aus? Muss das dann wirklich ein Fichtel & Sachs sein, oder wäre sowas auch unter H&R / K&W möglich?


    Dann soll im Zuge der 1.3L Motor gegen einen 1,8 16V mit Einzeldrossel verbaut werden. Diesen Motor gab es in dieser Modellreihe nie. Allerdings im Nachfolgemodell ab 1987. Wäre solch ein Umbau dann ebenfalls unter H Segen noch machbar?! Ich denke bei der Einzeldrossel würde mich DBilas netterweise unterstützen.


    Ich weiss das man unter H sich an diese 10 Jahres Spielregel halten muss aber viele Teile gibt es ja gar nicht mehr. Daher stehe ich da etwas auf dem Schlauch was denn nun wirklich geht und was nicht.


    Liebe Grüße

    David

    Bitte bitte.... Damit du übrigens mal ne Größen Ordnung hast. ich bin damals 2.6bar ladedruck und 470ccm Düsen mit der Serienpumpe gefahren und hatte unter Vollast einen AFR von 11.3. Also das hat die Pumpe gepackt. Daher wüsste ich nicht warum ich für nen Wald und wiesen Motor überhaupt geld für ne Pumpe ausgeben sollte :D (ausser fürs gewissen)

    86c-coupe : ich verstehe dein Problem nicht. Du Baust dir da irgendwas zusammen was vermutlich mehr Leistung erzeugen soll und willst die Spritversorgung anpassen. Soweit so gut. Und dann scheitert es an einen simplen Halter für ne Pumpe?!


    Gerade der Polo hat doch dank außen liegender Pumpe massig platz. Beschäftige dich mal mit Golf und Co wo das alles im Tank verbaut ist. Das sind Probleme - die Teilweise wirklich nicht einfach zu lösen sind.


    Die Billig Arlows 044 Pumpe macht laut dem letzten Video von denen bei 6Bar immer noch ca. 150L/h. Du könntest also max. ne 620ccm Düse versorgen. Im Umkehrschluss wäre dein Tank bei Vollast binnen 17min leer. Mir ist kein Supi Dupi Nasa Raketen Polo Motor bekannt, der solch einen Durchsatz benötigt. Auch wenn es ein 1.8T Umbau wäre, liegen wir dann Leistungstechnich bei über 500PS.


    Daher sich das Leben einfach machen: 044 Pumpe rein und fertig ist das dingen

    Bosch 044, Pierburg E3L, AEM High Flow oder im Billig China Segment alle 044 Nachbaupumpen von Arlows. Mach kein riesen Faß auf für so nen Spielzeug Motor. Die Billig 044 Arlows Pumpe versorgt nen VR6 Turbo mit 400PS völlig Problemlos.


    Aber vielleicht solltest du mal rechnen was du überhaupt an Förderleistung benötigst.

    Genesisfahrer Ja so sah es auf jeden Fall beim Ausbau aus.


    86c-coupe Vielleicht sollte ich hier mal mein Paypal Sparschwein hinterlegen. Es steht alles im Manual. Hast du da überhaupt mal einen Blick reingeworfen?! Bei den Fragen die du hier stellst, behaupte ich fast, das du da noch nie reingeschaut hast. Nicht Böse sein aber solche Anfrage kriege ich zu hauf

    Zur Lösung: PIN 24 an der Tirjekt Bee und Kapital 3.3 steht es nochmal genauer. Da steht es sogar mit dem Konverter!

    Das ist nen Teil welches du käuflich erweben kannst (wobei ich nicht weiss ob es das noch gibt). Das bekommt folgende Anschlüsse:


    12v

    Masse

    Drehzahlmessersignal (von der trijekt zum Konverter)


    und aus dem Konverter raus, geht ein Signal dann zum Drehzahlmesser. Fertig.