Beiträge von Stummel

    beim jeep händler gibts zeug für die ölwannen von automatikgetrieben abzudichten. Irgendnen Amizeug... die dämpfe brennen in de augen wie hulle aber macht dicht:) da ist gut


    ansonsten irgendnen silikondichtzeug. Hylomar bekommt man nicht dick genug aufgetragen bzw. es wird dann elendige schmiererei und da wo es sich rausdrückt wird es nicht richtig fest= wäscht ab und landet im ölpumpensieb.



    glaub aber das ich noch nen AFH Deckel rumliegen hab... Dichtung ist zwar auch recht hart aber das ist irgendwie immer so oder nicht? Die einzeldichtungen sind richtig weich aber die fest montierte hab ich immer nur in "hart" gesehen ?(

    ohne dichtmasse wird der eh nie dauerhaft dicht...



    für den afh gibts auch wie gesagt keine dichtung... brauchs aber imho auch nicht weil eh dichtmasse bei muss und dann tuts ne saubere alte dichtung mit gescheiter dichtmasse (kein hylomar oder sowas) auch.



    der kram mit den einzeldichtungen ist aus brasilien von dem asw 1liter 16v. Passt 100% und ist auch dicht. Läuft auf dem 6n seit ~100tkm in kombination mit dem asw deckel...


    bekommen tut man die wie jedes andere vag teil ganz normal bei vw am teiletresen. Kann halt nur sein das die Bedienung nicht gewillt ist...

    moin,



    ne statische berechnung ist witzlos.


    Wenn man das nur überschläglich macht stellt man fest das die Befestigung am Aufbau lange vorher nachgibt. Da hängt der ganze kram ja nur an 2 8er/1xM10 Schrauben. Am kritischsten sehe ich den 0815 Gabelkopf der Zugstrebe. Das ist irgendein schrottiger Automatenstahl der auch beschi%%en gefertigt ist. Wollte ich mal aus 25crmo nach bauen hält aber scheinbar auch so :rolleyes:



    Problem bei dem ganzen was nimmt man als max. Last an? 400Kg Va Last gibt irgendeine maximal mögliche Last in Y am Radaufstandspunkt alles noch kein Problem aber was passiert wenn der Haufen mit der Last + Max Querbeschleunigung + fette kompression (und dadurch deutlich mehr Querbeschleunigung)aufen Curb möllert?


    kann man ausrechnen aber nutzen tuts keinem.


    Gab doch vor x Jahren mal nen Werbe Video(das mit dem springenden T4) von VW wo die die Karren "zu klump " fahren.... Sowas machen die nicht zum jux :D und rechnen können die alle x-fach besser wie wir alle zusammen

    hab ich damals auch bedacht... problem ist allerdings der max. Beugewinkel der Gelenke.


    die Golf dinger gehen auf block wenn man die Anschraubfläche in einer Ebene mit dem Querlenker legt. Daher auch die "extrem" aufwendige(fertigungstechnisch) Konstruktion mit der angestellten Anschraubfläche. Lässt sich alles mit ner 3 Achs CNC und ner Drehmaschine herstellen aber die Anschraubfläche muss man entweder in ner 2ten Aufspannung machen oder per CAM Programmieren und abzeilen.


    mit den Audi teilen (wo ich selber 3 fälle kenne wo es die im OEM Einbaufall verschoben hat) bekommt man durch den langen Schenkel dann ein Problem.



    Die ganze OEM Traggelenke sind "murks" Schön wäre ne gefräste aufnahme + Unibal+ Drehteil als Traggelenk. Als Querlenker dann nen Rohr mit schön großem Ø und dafür dünnwandig+ Rechts/links einschweiß ende.


    Zugstrebe dann ebenfalls aus dem Rohr und fertig. Das gibt dann allerdings sicher mecker beim Tüv weils "labberig" aussieht

    moin


    die Stabilösung ist nicht so 100% fertig. Ich hab da aus ebay nen stabi von irgendeinem triumph oder soner englischen gurke genommen. Der war bock hart und die anbindung an den querlenker ist auch bescheiden weil das nicht mittig über der zugstrebe angreift



    zur halteplatte... ja sollte auch halten... einfach die ecke zum ölkühler hin ausklinken und fertig... wenn mans lasern lässt kann man da ja so machen das man nen 5mm rand umbiegen kann dann hat die auch genug steifigkeit.



    die daten sind halt zum teil über 10 jahre alt und da war halt nocht nicht überall der blick für ne "gescheite" auslegung so da :) die 3eckslenker sind so zwar atombomben sicher aber blei schwer + sau aufwendig und die Anbindung von Golf Traggelenk an den Querlenker ist trozdem schrott... da wäre was aus 1,5er blech viel besser und würde nen bruchteil wiegen...

    mhm



    100PS/l sind nicht so schwer mit dem AFH Kopf



    der kopf ist auch nur pi mal auge per hand gemacht... nix wild größer oder so... borken raus, trenner bissen schön machen, das bissel was von den Führungen in den Kanal steht anpassen und fertig.



    was gut sein muss sind die ventile + Sitze... ich hab da jetzt bei 2en nix mit 3 winkeln machen lassen sondern erst ein Radius drauf und dann nur die Fase für den wirklichen Sitz reingemacht. Ist zwar beim ersten sitzt etwas try&error aber ... Auslassventile sind Serie grober mist und Einlass ist auch nicht viel besser



    Was wichtig ist ist das gti saugrohr. Nockenwellen würde ich mit Serien Einspritzung aber nurnoch die 256er verbauen. Die 264er machen zwar mehr PS aber keine AU mehr und es taugt nurnoch für Vollgas. Zumal die 264er bei meinem mit Serien Ventiltrieb nicht gepasst hätten--> Federn + Teller neu

    moin,


    keiner fertigt nen zahnriemen und hängt den 2jahre ins Regal. Wir dürfen für 0815 Artikel max. 2Wochen Lagerbestand aufbauen...



    spannrolle/umlenkrolle umbauen ist nicht ganz so einfach weil wegen automatik rolle ;) wenn dann durchmesser der Umlenkrolle reduzieren was aber aufgrund eh schon grenzwertiger auslegung ungünstig ist :D


    Btw. Im Gates satz sind Rollen vom gleichen Hersteller wie bei VW allerdings mit "China" Lagern drin.




    Zum Thema Kette ist besser: Der Kettentrieb darf in der erstbeschaffung nicht teurer sein wie nen Zahnriemen :uhoh: wenn man sich dann mal Überlegt was für ne Steuerkette an Zeugs verbaut werden muss damit das klappt weiß man auch warum die dinger mehr oder weniger bei allen Herstellern so schlecht halten.... Mal abgesehen davon das die übelste probleme wegen der immer stärkeren neigung zu Drehschwingung haben die ne Kette eben nicht wirklich gut wegstecken kann...




    btw. der Zahnriemen ist nicht für nen "spökes" Auto(86c) sondern ne Alltagsgurke also nix mit Oldtimer :D

    Moin,


    Nur so als Tip: bei Vw gibts bis auf die Spannrolle nichts mehr zum Zahnriemen machen beim Afh... und die Spannrolle steht als Classicparts teil drin...


    Conti hat auch nix mehr. Hab jetzt von Febi nen Riemen und von Gates die Rollen...



    So alt ist der haufen ja nu auch nicht...

    moin,



    ich bezweifel das da einfach so ohne überlegung 0,2mm zuviel drauf gepackt werden oder immer wurden. Das tut kein OEM


    vllt hat sich auch einfach einer das "Ausmessen" sparen wollen und hat einfach immer nen Stück mehr Pressung drauf gegeben und war dann für alle Toleranzkombinationen fertig?



    Das das mit den 6n Getrieben komisch läuft ist aber so... den ersten 6n AFH habe ich mit 75tkm gekauft bei 120tkm war auch das lager der Abtriebswelle durch.
    2ter 6n war nen Aee mit ~80tkm der lief bis 260tkm ohne Getriebeschaden.
    Der 3te 6n (auch afh) hat jetzt 255tkm und auch noch das erste Getriebe?!


    wie sieht die Ölrinne fürn 5ten gang aus?

    was immer ganz praktisch ist wenn man nen motor zusammensteckt:



    druckfesten 2-5 liter kübel da ne steigleitung irgendwo an das ölnetz vom motor und dann 5bar auf den kübel... sieht ma schön wieviel öl wo rauskommt und ob alles sauber ist.... und das teil ist "vorgeschmiert".



    der lkw schrauber macht das mit sonem unkrautexpumpsprühdingen für aufen rücken.... :D

    moin,


    so ausem kopf:



    das mstg spuckt nen signal fürn dzm aus und warte auf irgendwas als geschwindigkeitssignal.



    wenn der langsam auf ll drehzahl absinkt ist das "notlauf" oder irgendwas mit der dk ist hin. Kommt dann weil der nur per feder in der dk den leerlauf hält und nicht per stellmotor...



    warum der die geschwindigkeit braucht oder was der damit macht weiß ich nicht irgendwas passiert aber. Ich hab das mit schalter zwischen verbaut und der afh geht mit signal besser wie ohne...



    abgezackt hab ich das von dem gala geber im tacho... das stimmt zwar nicht so wirklich aber langt

    drosselklappe ist am ajv doch auch ne andere wie afh?!?



    beheb das mit der lambdasonde wenn die scheisse misst tötet das ruck zuck den motor und spätestens wenn dann die kerzen am arsch sind sieht man mal zu das das i.o. kommt.



    das öl um die kerze ist ventildeckeldichtung... das fabriziert auch zündaussetzer und dann in folge blödsinn bei der lambdasonde. Vllt ist auch einfach nur noch öl im kerzenstecker gewesen hat nen kurzen gebaut und irgendwann ists raus und alles läuft erstmal wieder



    Geschwindigkeitssignal unplausibel <<würde ich auch beheben weil der haufen dann besser geht ;)

    moin


    die gti wannen passen zumindest auf alle 6n blöcke aber nicht mit allen krümmern/hosenrohren. Der durchlass ist halt kleiner und relaiv passgenau.


    Vorteil ist aber u.a. (ist von vw so angegeben) ne Versteifung vom Motorblock da die Wanne auch am Getriebe verschraubt wird...


    bei den kleinen Motoren im Golf 3 muss man halt aufpassen da es die ja mit großem getriebe gab (war doch im Grunde immer so oder) und die Wanne entsprechen anders geformt ist... sieht man wenn man mal in Ebay nach gebrauchtmotoren sucht

    ne 085er getriebe mit großer glocke gibts nur irgendwas für die 1.9er diesel im 6n... nutzt nur halt nix weil immernoch 085er getriebe.



    btw das was sorg mal gebaut hat fürs große getriebe @kleinen block war ne schweißkonstruktion. Gibts im auch in ebay. Im grunde werden aufnahmepunkte für den 86c motorblock in die große glocke geschweißt...