Beiträge von Jack-Lee

    Servus,


    da ich die Fächerkrümmer nicht mehr benötige (Turboumbau) biete ich sie hier an.
    Beide unbenutzt und Neuwertig. Der 16V Krümmer ist für TaTechnix-Verhältnisse sehr gut verarbeitet und hat sich vom Friedrich Motorsportkrümmer des Kollegen im Punkto Qualität nicht unterschieden!



    Preis: Jeweils 150€


    Standort: Gera


    Kontaktmöglichkeit: PN

    Servus,


    da ich von 16V Sauger auf 8V Turbo umschwenke, ist nun der überholte 16V Kopf "über".
    Es wurden alle Verschleißteile erneuert (Hydros, Führungen, Ventile), die Sitze bekamen eine strömungsgünstigere Kontur und die Kanäle wurden geglättet. Aktuell ist noch der Umbausatz auf ruhende Zündung verbaut, kann aber wieder auf original zurückgebaut werden (bzw. wird zurückgebaut). Der Ventildeckel ist natürlich dabei.


    Kann fast "Plug and Play" auch auf 86C Blöcken genutzt werden (Mit Anpassung Kolben wegen Verdichtung, sowie Riemen. Letzteres kann ich euch aber den Umbausatz mit verkaufen)


    Preis: 490€


    Standort: Gera


    Kontaktmöglichkeit: PN

    Mein anderer Genesis war, für 700€, nahezu rostfrei und komplett vollständig. Inkl. neuwertiger Fußmatten, Soundsystem, originalen Sitzen usw. :D
    Man darf auch mal Glück haben (gekauft habe ich ihn eigentlich als Schlachter, für 700€ habe ich nichts erwartet und mehr bekommen als bei anderen 4000€ Angeboten)

    Servus,


    ich biete hier meinen "alten" Motorblock meines 3F Umbaus an. Dieser hat leider, aufgrund einer sich auflösenden Zündkerze, das zeitliche gesegnet und ich habe direkt auf 1.6l umgebaut.
    Kolben und Laufbahnen sind durch den Schaden fritte, müsste aufs 2. Übermaß aufgebohrt werden (derzeit Originalmaß).
    Block bietet sich somit an um z.B. einen 1.45l G40 oder G40 Turbo aufzubauen (Gerade aufgrund der besseren Kühlkapazitäten und Gehäuseentlüftung).
    Block wird verkauft wie auf dem Foto zu sehen. Also mit 1.3er KW, neuer Ölpumpe, neuen Dichtungen/Flanschen, usw.


    Besonderheiten des Blocks:
    -Alle Anbauteile kompatibel zu 86C Blöcken
    -"neue" Wapu + Spannrolle aus den 6N Modellen verbaubar (besserer Wirkungsgrad/Haltbarkeit + niedrigere Wassertemperatur)
    -"neue" Gehäuseentlüftung anschraubbar (von 6N Modellen) -> kein "rausdrücken" aus dem Ölpeilstab mehr
    -Kolbenbodenkühlung über Ölspritzdüsen in den Lagergassen
    -komplett neu gelagert und gedichtet(vor 600km)


    Preis: 199€ VB


    Standort: Weida, 07570


    Kontaktmöglichkeit:

    Und um die ca. 5l/Jahr abzufangen werden Aktivkohlefilter vorgeschrieben. Nicht verbaut/angeschlossen kanns teuer werden.
    Wir sollten lieber auf Privatflugzeuge umsteigen, Reiseflugzeuge können, ohne jegliche Konsequenzen, auch mal 110000kg Kerosin mitten über Deutschland ablassen (EIN Flugzeug). :rolleyes:

    Ja, das ist jetzt ein 1.6er. Der extreme Drehmomentabfall verwundert mich. Kenne ich nur bei viel viel zu kleinen Kanälen, sehr langen ansaugbrücken und sehr zahmen Nockenwellen. Aber nix von dem ist verbaut.


    Hoffe ich komm Samstag mal dazu die Nockenwelle zu überprüfen.

    Wenn der Wagen länger in der Hitze steht, diffundiert aber aber gern Sprit durch den Gummischlauch der Entlüftung und es mieft in der Karre. Das ist der Grund warums das Bröselrohr eigentlich überhaupt gab.

    Motor hat nun 250km hinter sich, aus der KWE kommt nahezu kein lüftchen mehr sobald ein wenig Last auf die Ringe kommt, Kompression 15:1 auf allen Zylindern. Sehr gut.


    Nun also auf meine "Teststrecke" und Leistung messen. Gefühlt ist der Motor auf dem Nivau des vorherigen 1.3er. Und die Messungen geben dem recht. Er ist sogar etwas schwächer : 148Nm/88PS (der 1.3er kam auf 142Nm/92PS)
    http://network.perfexpert-app.com/...ts/XjQAKfNHNv


    Somit ist es der erste Motoraufbau der scheinbar falsch berechnet wurde. Ab ca. 3500U/min sackt, im Vergleich zur Berechnung, das Drehmoment extrem ab. Beim 1.3er stimmte die Rechnung auf wenige Prozent genau. Suche gerade mal den Fehler :/


    PS: ich habe derzeit noch nicht das verstellbare NW-Rad dran. Da der Kopf um 0,8mm und der Block um gut 1mm geplant wurde, steht das ganze natürlich mehr als n halben Zahn daneben. Leider konnte ich nirgends finden wie stark der Unterschied bei einem halben Zahn überhaupt ist. In der Theorie ist der Unterschied relativ klein, aber Erfahrungen sind mir da lieber.


    Wäre ja mal schön sch.... wenn ein 1.3er mehr Bumms auf die Straße bekommt als ein eigentlich besser konstruierter 1.6er (Bessere Kolbenform, längere Pleuel, 40% mehr Kanalquerschnitt im Kopf, usw)

    Servus,


    nach einigen Querelen ist der neue Motor nun endlich zusammengesteckt, eingebaut und funktioniert.
    Natürlich hatte der Aufbau wieder Überraschungen bereit gehalten, wie z.B. eine undichte Ansaugbrücke (Klebenaht der Unter u. Oberschale zog Falschluft), ein Schwallblech das nur unter Last die Pleuel berührte (was natürlich erst bei eingebautem Motor auffiel), ein und Ausbau des Motors ohne Getriebe, usw.


    Nunja, jetzt sind 75km nach "Motoman" eingefahren wurden und ich muss sagen:
    Die Kiste geht ab! Selbst mit "halbgas" und max. 4000U/min ist eine Fahrdynamik vorhanden die ein 3F nicht im Ansatz bietet, hat eher was vom G.
    Wenn 250km rum sind, werde ich ihn mal auf den Prüfstand stellen.


    GRuß,
    Patrick

    Der Diesel müsste aber eigentlich schneller warm werden, zumindest das Öl.
    Abgastemperaturen sind zwar geringer, die Verdichtung aber deutlich höher und die Ölpumpe und Wasserpumpe hat mehr Durchsatz und gibt so auch mehr Energie in die beiden Systeme.


    Und ohne die "Abschirmung" hat der Motor auch fast 3x so lang gebraucht bis er warm war.