Beiträge von JensK

    Hi Carsten,


    selber habe ich sowas nicht gebaut. Die Profis von der FAS haben die Motoren so wie in diesem Video auf Gestellen montiert. Vom Auspuff sehe ich dort nichts, der wird wohl nach unten weg führen.


    Ich würde einen recht stabilen Rahmen bauen der Motor und Anbauteile trägt. An einer Seite eine Schalttafel für Bedieneinheiten (Schalter für Zündung und Anlasser, DZM, ...). Da der Motor keine Höchstleistungen bringen muss würde ich den Auspuff auch strömungsungünstig verlegen. Ich denke da an eine Spirale. So kann der Auspuff über eine nennenswerte Länge verfügen und die Töpfe können auch integriert werden. Letztlich hängt hier aber viel davon ab wie und v.a. wie lange der Motor lauffen soll (Abwärme) und wie er angeordnet werden soll.


    Gruß,

    Jens

    Eventuell Riemen der Lichtmaschine, Spannrolle, Lichtmaschine selber?

    LiMa wäre aus meiner Sicht nicht geschwindigkeitsabhängig sondern drehzahlabhängig.



    war das Geräusch denn auch ab einer bestimmten Geschwindigkeit weg?

    Ja, war es. Es waren exakt die von dir beschriebenen Symptome. Es war die folgende Bemerkung von dir:

    von der Ortung her kommt es nicht aus dem Motorraum sondern von rechts

    die mich wieder an das Drama erinnerte.


    Ich bin fast duchgedreht bei der Fehlersuche zumal damals auch Tank, hintere Bremsen und Radlager erneuert wurden. Und in der ersten Saison war auch im Stand oder beim Schieben nichts zu hören.

    Nachdem der Wagen über den Winter stand habe ich ihn im Frühjahr bei der Inbetriebnahme geschoben und dabei hörte ich dann ein Geräusch von hinten. Damit konnte ich den Ort zumindest auf Mitte der Radnabe eingrenzen. Da es kein metallisches Geräusch war kam eigentlich nur der RWDR in Betracht woraufhin ich diese beidseitig erneuerte. Damit war das Geräusch dann weg.


    Ich wünsche dir viel Erfolg und Glück und die nötigen Nerven!


    Gruß,

    Jens

    Hallo Carsten,


    das hätte mich auch auf die Palme gebracht. Und nein, FEBI-Teile würde ich auch nicht verbauen (das macht man eigentlich nur einmal und danach nicht wieder). Nicht mal wenn's Teile wären die ich im Innenraum anklipse. Erst recht keine Teile deren Austausch einen solchen Aufwand nach sich zieht wie bei Ventilführungen. Bei Febi habe ich immer den Eindruck dass die als Material gepressten Pferdemist verwenden, egal ob nachher Gummi, Kunststoff oder Metall rauskommen soll.


    Warum macht man sowas??

    Schwer zu sagen ohne genaue Zahlen. Aber wenn ich mir manche YouTube-Videos aus der "Schrauber"scene so ansehe könnte ich mir vorstellen dass der Deal halt x mal gut geht. Das könnte sich also rechnen. Fehlt eigentlich nur noch dass sie die Teile zwar umtauschen aber dich danach als Kunden nicht mehr akzeptieren. Wer will auch mit so einem Pedanten Geschäfte machen - und wie, vor allem, soll das gehen? Oder frei nach Werner: "Carsten, du bist ein Querulant!". Naja, bin ich zumindest nicht allein auf der Welt mit meinen Ansichten und solchen immer wieder mal auftretenden Erfahrungen mit der ganz normal gewordenen Dreistigkeit in unserer Gesellschaft.


    Gruß,

    Jens

    airborne

    Nee, sorry, das heißt ich habe nur noch einen Satz W5 DP0 hier liegen und vorsichtshalber mal die BPR7EIX aufgekauft - nicht dass da auch noch die Serie ausläuft.


    Kerzen ohne Widerstand wären mir lieber gewesen, allerdings wollte ich nicht auf die Sonderelektrode verzichten. Der Widerstand sorgt nur für eine Verstimmung bei der Entstörung, im schlimmsten Fall wäre also "Elektrosmog" zu befürchten. Die Einspritzung wird's nicht umhauen und auch im Radio habe ich noch nie durch verstimmte Zündkreise Störungen erlebt (die hatten immer andere, handfestere Ursachen).

    Da habe ich vor 4 Jahren ja richtig Glück gehabt, da war so einer noch verfügbar, wenn auch nur von Van Wezel. Normalerweise würde ich denen ja nix abkaufen aber beim Tank hatte ich wenig Auswahl.


    Wider Erwarten passt das Teil einwandfrei und machte qualitätstechnisch nicht mal einen schlechten Eindruck. Wenn jetzt doch einige Leute Bedarf am 36l Tank anmelden wäre es ja mal einen Versuch wert nach einer erneuten Fertigungsaufnahme zu fragen. Der Hinweis dass kein "Marktbegleiter" (Konkurrent darf man ja wohl nicht mehr sagen) liefern kann könnte hilfreich sein. Die müssen doch wahrscheinlich auch nur einem armen Schwein in Malaysia einen Einlauf verpassen damit der die Formen nochmal für x Teile in die Presse legt. Einen Versuch wäre es wert.


    Gruß,

    Jens *der froh ist den alten Original-Tank noch nicht entsorgt zu haben*

    Falls die Inhalte, die ursprünglich mit Flash präsentiert wurden, wieder verfügbar sein sollen, dann muss die Seite dahingehend geändert werden. Ich kenne die Seite nicht und kann damit zu der Art der Inhalte und deren technische Basis nichts genaueres sagen.

    99% der Polofahrer (inkl. mir) würden sich da nicht dran trauen.

    ... und das aus gutem Grund.


    Ich bekomme meine Kinnlade gar nicht mehr hoch wenn ich hier die Fotos betrachte. Schon hier hatte ich ja meine Eindrücke geschildert. Inzwischen hat sich das allerdings noch verstärkt, denn der besagte BMW war zwar an einer Ecke auch sehr morsch und bröselig, gegenüber dem hier gezeigten Polo stand der dann aber noch gut da.


    Die unteren 20 cm der Karosserie müssen beim hier gezeigten Polo ja komplett neu geschaffen werden. Dazu kommt der Qualitätsanspruch der hier gezeigten Arbeiten. Unglaublich!


    Standard 75: Ich bin echt dankbar dass Du Dir bei aller Arbeit und Aktribie auch noch die Zeit zur Fotodokumentation nimmst und diese mit uns teilst!


    Gruß,

    Jens

    Nachdem sich ein Funken Verstand gegen den großen Ozean der Kombination aus Unbedarftheit und großspurigen Worten durchgesetzt hat (oder: weil manchen dann nach Jahrzehnten doch der Boden zu heiß geworden ist):

    Da Flash Player seit dem 31.12.2020 nicht mehr unterstützt wird und Adobe die Ausführung Flash-basierter Inhalte in Flash Player seit dem 12.01.2021 blockiert, empfiehlt Adobe allen Anwendern dringend, Flash Player zum Schutz ihrer Systeme umgehend zu deinstallieren.

    poste ich hier garnicht....will ja kein langweilen

    Nabend,


    im Gegensatz zu meinen Vorrednern interessieren mich die Details nicht gar so brennend - einfach weil Motorsport/Tuning nicht meins ist.


    Aber warum solltest Du deshalb nicht darüber schreiben? Ich denke es gibt hier etliche Interessenten und glaube kaum dass Du vergeblich schreibst. Und wen es nicht interessiert der braucht es ja nicht zu lesen. Mausrad und Page-Down-Taste hat ja wohl jeder. Ich kann mich auch nicht erinnern dass die Forenregeln einen Lese- oder gar Kommentierzwang beinhalten. Also lass Dich nur nicht abhalten hier auch kleine Dinge zu dokumentieren.


    Und selbst ich lese - nach den anderen Themen ;) - auch Motorsport- und Tuning-Themen. Denn irgendetwas nimmt man schließlich aus so ziemlich jedem Beitrag mit...


    Gruß,

    Jens

    Die Hupe hupt nicht. Dazu muss ich die Kiste aber mal aufbocken, ich komm da nicht anders ran.

    Meine Hupe tönte schon 24 Jahre lang sehr jämmerlich, dann gab sie ganz auf, Also habe ich gleich eine neue Hupe verbaut. Ergebnis: geht immer noch nicht - das Kabel an der Hupen"taste" im Lenkrad war abgefallen.


    Daher mein Rat: mach es anders als ich, zieh direkt die Hupentaste ab und prüfe die Anschlüsse. Das geht vom Fahrersitz aus ohne Montage, Aufbocken und Sauerei. Alles andere kannst Du dann immer noch machen,,,

    Hi grandpa,


    danke für deine Rückmeldung!


    Das Thema ist durchaus noch interessant. Schlimmer noch, da ich noch nichts unternommen habe fürchte ich wird das Thema beim Polo-Wecken im Frühjahr akut werden.


    Inzwischen liegt hier eine nagelneue Pierburg-Pumpe. Ich habe mich nach etlichem Lesen dann doch für das Original entschieden. Nichtsdestotrotz bin ich ein Feind der Wegwerfgesellschaft (andere nennen sowas dann Geizhals) und ich würde recht gerne die alte Pumpe wieder gängig bekommen. Daher hätte ich Interesse an Ausführungen über das Öffnen der Pumpe (was, wie, wo). Da ich ein Ersatzteil liegen habe brauche ich mir ja um den Zusammenbau, speziell ums Abdichten, nicht sooo große Sorgen machen.


    Was mich auch noch interessieren würde: Hast du die beiden Pumpenversionen im gleichen Typ gefunden? Beim Zulieferteil (Pierburg) kann ich mir das nur schwer vorstellen, bei der VAG-Pumpe hingegen schon (Stichwort secord source principle).


    Gruß,

    Jens