Beiträge von Stormbringer

    Schade, das ist leider etwas weit von Dortmund entfernt. Mal eben vorbei fahren ist da leider nicht. Hättest du sonst eine Idee wie ich von deinem Wissen und Können etwas abbekommen könnte. Würde mich schon freuen wenn der Polo endlich mal vernünftig laufen würde.

    Habe mit dem Benzindruckregler bis auf 4bar hochgedreht. Ohne Erfolg.

    Sogar mit g40 Düsen und 4 Bar kein Erfolg. Im Gegenteil er hatte dann untenherum Lambda 0,67 und soff komplett ab. Bei ca. 4200 U/min immer ca. Lambda 1.

    Da das MTX L plus nur 1 Ausgang hat (nicht wie der Vorgänger zwei) habe ich diesen Ausgang mit den Werten programmiert die sonst der zweite analoge Ausgang hat. Die Werte habe ich aus der Anleitung vom Vorgängermodell übernommen. Es lassen sich merkwürdigerweise nur diese Werte programmieren. Abweichungen nach oben oder unten lässt es nicht zu.

    Hi! Ich habe mal eine Frage an die jenigen die auch einen Lambda-Controler der Marke Innovate MTX L plus verbaut haben.

    zu erst nochmal das Fahrzeug ist ein POlo 86c Bj. 90 mit NZ-Motor. Umgebaut mit Schrick-Nockenwelle 268°, Ansaugbrücke 3F, Weber Benzindruckregler, bearbeitete Drosselklappe, AbgasKrümmer und KAT vom G40, Chip von MM-Motorsport, Getrieb AHD mit langem 5.Gang vom 8P.

    Das Fahrzeug läuft soweit gut und hatte auf dem Prüfstand 77,8 PS bei 6200 U/min.

    Was mir allerdings komisch vorkommt ist das an der MTX L ab 4200 U/min ein Lambdawert von etwa 1,0 angezeigt wird. im Unteren Drehzahlbereich liegt er bei um 0,9.

    Ich habe nur die Breitbandsonde angeschlossen die durch das MTX L umgewandelt wird in Sprungsondensignal zum Steuergerät.

    Sollte ich vielleicht die Sprungsonde zusätzlich zur Breitbandsonde einbauen? Sodas ich über die Breitbandsonde nur die Anzeigewerte habe.

    Vielleicht hat jemand eine Idee dazu. Danke!

    Fancydirk Schau mal beim MSC Adenau auf der Website. "Nürburgring pur" 100 Minuten Nordschleife für 120€. Nur Fahrzeuge bis Bj. 1991. Findet jetzt Sonntag wieder statt al Herbstedition oder eventuell im kommenden Mai. Alternativ im Rahmen von Nürburg Classic "Langstrecken experience XL u. XXL". Auch nur Fahrzeuge bis 1991.

    Über Oldtimer-trackdays.de hab ich auch schon nachgedacht. Past aber von den Zeiten ( Wochentags ) noch nicht.

    Und er läuft doch! 😃🎆🥳

    Zylinderkopf getauscht. Alles andere wieder dran gebaut. Benzin komplett abgepumpt und durch frisches ersetzt.

    Schlüssel gedreht und er war da und soff auch nicht mehr ab. Zündung eingestellt.

    Und gut ist es.

    Werde demnächst nochmal mit dem

    MTX-L alles abstimmen.

    Ob es jetzt an dem selbst bearbeiteten Zylinderkopf lag oder doch am alten Sprit möchte ich jetzt gar nicht mehr ergründen.

    Allen die geantwortet haben

    Vielen Dank!

    Habe gestern schon angefangen alles komplett noch mal zurück zu bauen. Mit Kopf usw. Werde dann Schritt für Schritt alles wieder zusammen setzen. Zusätzlich werde ich den alten Sprit absaugen und die Leitungen mit frischem Sprit durchspülen. Irgendwie sieht der merkwürdig aus. Habe eine Becher in den ich vor einiger Zeit Benzin aufgefangen habe gefunden. Auch darin ist dieser gelbliche Belag wie im Ansaugtrakt. Kann ich mir so keinen Reim drauf achten, da das Benzin doch nahezu rückstandslos verdunstet.

    Zündungstechnisch ist alles schon durchgetauscht oder erneuert und eingestellt. Merkwürdig ist es doch das der Motor sobald er warm ist rund läuft und auch Leistung hat. Könnte den Wagen ja immer 15 Minuten warmlaufenlassen. Finden die Nachbarn aber nicht so toll.

    Hatte das Vergnügen in den 90er mal einen Fahrerlehrgang am Ring mit ihr als Instruktorin zu fahren. Habe darauf hin die Karriere

    verfolgt.

    Ein ganz toller Mensch ist von uns gegangen.

    Herzliches Beileid der Familie und de Angehörigen.

    Hallo! Habe die Düsen überprüft. Alle funktionieren, Spritzbild ist auch Gleichmässig.

    Habe gestern nochmal die Ansaugbrücke abgebaut. Dabei ist mir aufgefallen das sich darin ein gelblicher, leicht öliger Belag abgesetzt hat, der bis in den Zylinderkopf geht. Lässt sich mit Bremsenreiniger leicht entfernen. Könnte es sein das der Sprit die Probleme verursacht? Super Plus allerdings seid ca. 1,5 Jahren im Tank. Ist nur mal eine Idee von mir.

    Hallo! Winterpause ist beendet. Das Problem ist noch da. Zuletzt habe ich festgestellt das, wenn der Motor im kalten Zustand und nach Gas geben abstirbt. die Kerze 1 schwarz ist, 2 ist sauber, 3 schwarz und feucht und 4 auch schwarz und feucht. Kann es sein das die Einspritzdüse von Zylinder 2 garnicht öffnet? Dadurch keine Verbrennung zustande kommt. Werde mal die Einspritzleiste abbauen und überprüfen. Vieleicht Düse zu oder Kabelbruch.

    Habe die neueste Version vom Innovate MTX L. Das hat nur noch einen analogen Ausgang. nicht zwei ( Schwarz u. Gelb) wie früher.

    Und der Ausgang ist werkseitig auf 0 - 5 Volt programmiert. Sehe aber das in der alten Beschreibung steht das der Schwarze Ausgang auf 1,1 und 1 Volt programmiert ist. Werde das so mal probieren. Übrigens lesen ist wirklich gut, man muss nur die richtigen Unterlagen haben:/.

    Hallo ! Habe seid ein paar Tagen ein Innovate MTX L eingebaut. Mit einem analogen Ausgang. Hat jemand einen Tipp wie ich die Werte für das Steuergerät ( z.Zt. 0 - 5 Volt) einstellen soll. Volt und den dazugehörigen Lambdawert. Min. und Max. Danke! :/

    Der ZLS funktioniert, habe ich auch schon getestet.

    Werde jetzt in Ruhe alles nochmal durchtesten. Der Winter kommt ja jetzt erst und bis spätestens Ende März sollte ich dann das Problem gelöst haben.

    Wenn ich Erfolg hatte werde ich es melden.

    Steuergeräte hab ich 3 Stück ausprobiert. Den Blauen Fühler hab ich erneuert. Dem Anschluss vom blauen Fühler hab ich per Poti verschiedene Widerstände vorgegaukelt. Alles bis hier ohne Erfolg. Kabelbaum könnte noch sein, aber wieso läuft er dann ab 60 Grad normal? Werde mal die Lambdasonde erneuern. Vielleicht hat die ja nen Knacks weg.

    Moin aus Dortmund.

    Den Benzindruck habe ich gemessen und der liegt bei 3bar. Regler funktiert auch. Regelt bei höherer Drehzahl etwas höher und anschließend wieder runter. Der LMM ist mittlerweile wieder der originale. Also eigentlich alles zurückgebaut wie es vor einem Jahr war und funktioniert hat.