Beiträge von Matts

    Zitat

    Original von Mail Man G40
    So schön einfach und einfach schön kann Oldschool sein. :] Neu aufgebauter HH im Nullmaß ohne nennenswerte Leistungssteigerung für den Alltagsoldie. Realisiert als Vater-Sohn-Projekt des Motorenbauers meines Vertrauens, dort bleibt das Maschinchen zwischen Porsche und BMW-Triebwerken noch einige Zeit Ausstellungsstück des generationenübergreifenden Projekts. Kommt anschließend in mein 1983er GT Coupé.


    Schickes Teil!

    Ich habe mich heute Morgen schon direkt aufregen müssen, da ich höchstwahrscheinlich jetzt noch vor meinem Urlaub den Zahnriemen wechseln muss. Als ich heute Morgen zur Arbeit gefahren bin, habe ich ein leichtes Quietschen beim Starten und beim Bremsen vernehmen können und vermute stark, dass es mit dem Zahnriemen zu tun hat. Der Wagen hat mittlerweile auch schon 150.00 km gelaufen und soweit ich weiß, ist der Zahnriemen bisher auch noch nie gewechselt wurden, so dass es auf jeden Fall hinhauen könnte. Nun habe ich mich eben schon mal zum Zahnriemen wechseln für meinen VW im Netz schlau gemacht und werde den Wagen vermutlich über diese Seite zur Reparatur in Auftrag geben. Zunächst habe ich erstmal angefragt und möchte ungefähr wissen, was da an Kosten auf mich zukommt. Die Abwicklung über die Seite scheint online recht schnell und unkompliziert zu sein und da ich eh wenig Zeit habe, würde mir das ganz gelegen kommen.

    Ein modern ausgerüsteter Pulverbeschichter entlackt und sandstrahlt . Die Oberfläche muß glatt sein wie ein Babypopo, ansonsten ist das nix Halbes und nix Ganzes.


    Da kostet soetwas dann auch keine 50 Euro, sondern mindestens das Doppelte.

    Ist die Zinkschicht beschädigt, hat der Rost feien Eintritt! Also schnellstens zum Lackierer, der die Heckklappe unterhalb und zT. auch innen nachlackiert, solange der Rost nicht innen unter die Nachtabdichtung kriecht.