Beiträge von Ralf29

    Hallo zusammen,

    ich habe am Samstag nochmal nachgesehen. Ich finde da nix an Nummern, weder am ESD noch am Endrohr. Die Fa. Novus meint dazu, dass sich die Nummer ggf. mit der Zeit weggeschliffen hat. Nun gut, wenn das möglich ist, dann ist das so.


    LG

    Ralf

    Hallo zusammen,

    vielleicht könnt ihr mir auf die Sprünge helfen. Ich bin da nicht so fit drin.

    Angeboten wurde mir ein gebrauchter ESD der Fa. Novus. Dabei ist eine Kopie einer EG-Genehmigung für den 86C. Nur finde ich die dort vermerkte Nummer nirgendwo auf dem ESD. Wird das heutzutage nicht mehr so gemacht oder bin ich zu blind. Früher waren da immer Schilder aufgeschweisst oder die Nummern erhaben eingeprägt. Finden kann ich nur den Hersteller „NOVUS“, der ist groß eingeprägt.


    Wisst ihr mehr dazu?


    LG

    Ralf

    Vielen Dank für die Klarstellung. Die weiteren angedeuteten sichtbaren Detailänderungen sind sicher ähnlich interessant... .

    - eckige Längsseite der Dachkante

    - Motorhaube mit und ohne Sicke

    - Heckklappe mit und ohne Sicke im Blech

    (ist schlimmer als beim Käfer hier ;-) )


    LG

    Ralf

    Vielleicht werden die Modellbauer der Fa. Ottomobile in näherer Zukunft einen Nicht-G40 anbieten. Dann würden die beim G-40 fehlenden Details,

    kein Handschuhfachschloß, nur unlackierte Stoßfänger, keine NSW, kein Schiebedach, keine schwarze Kennzeichenfolie, genau passend sein.


    LG

    Ralf

    Bitte zeig mal einen Baubericht. Würde mich sehr interessieren.

    LG

    Ralf

    Hallo Martin,

    zur Verschönerung der Kunststoffteile empfehle ich dir "Koch Chemie Nano Magic Plast Care". Der Trick mit dem Heißluftfön bringt final nichts, nach kurzer Zeit sind die Kunsststoffteile fleckiger als vor der Behandlung mit dem Heißluftfön.

    Ich verwende das Material von Koch Chemie schon seit vielen Jahren an all meinen Fahrzeugen und es ist wirklich klasse.


    LG

    Ralf

    Ampermeter zwischen Batterie und Anschlußkabel hängen, dann nach und nach die Sicherungen ziehen.

    Hallo zusammen,

    das habe ich im ersten Schritt auch so gemacht. Auf Grund der wenigen Sicherungen ist aber noch Feinarbeit an den Verbrauchern notwendig. Nach und nach habe ich alle Schalter, das Radio, Ziganzü, Innenbeleuchtung etc. von der Versorgung getrennt und dann immer wieder nachgemessen. Final war der Übertäter wohl das Yatour Interface, ein lt. Internet nicht unbekanntes Problem.

    Ich messe jetzt in dieser Woche jeden Tag die Spannung der Starterbatterie nach, bisher sind keine Verluste messbar.


    Bzgl. der Relais dürfte das silberne, also linke Relais von 1993 als Kraftstoffpumpenrelais tätig sein. Beide Relais funktionieren aber noch sehr gut. Da ich einen AAU habe, da braucht es ja keine fünfte Zunge, danke hierzu für die Infos.


    LG

    Ralf

    Ok, vielen Dank für die erste Hilfe. Aber welches Relais ist denn als Kraftstoffpumpenrelais im Einsatz von den beiden. Und wofür die fünfte Zunge bei anderen Relaismodellen?

    Was mit denen ist? Ich suche den Kriechstromübeltäter und arbeite mich durch die Elektrik.


    Update: Ich glaube, dass ich den Übeltäter finden konnte. Es war anscheinend das Interface vom Radio. Mal die Woche abwarten und zwischendurch nachmessen an der Batterie.

    Relais mit fünfter Zunge gibts wohl nicht beim AAU. Macht auch Sinn, den am Relaisträger ist diese Position auch nicht belegt.


    LG

    Ralf

    Hallo zusammen,

    ich benötige eure Hilfe. Per Suchfunktion konnte ich zum Kraftstoffpumpenrelais schon einige Tipps erlesen. Nur habe ich jetzt noch mehr Hilfe nötig. Also, Polo Coupe mit AAU-Motor.

    Welche von den beiden Relais auf den Fotos ist denn nun das Kraftstoffpumpenrelais? Silber oder schwarz? Links oder rechts? Das zweite Relais ist für den Ventilatornachlauf, stimmt das? Beide Relais würde ich gerne erneuern durch namhafte Neuteile. Bitte helft mir mal und teilt mir eine Kaufempfehlung für die Relais mit. Ich habe jetzt soviel gegoogelt, bin gerade überfordert. Meine beiden Relais haben jeweils vier Anschlusszungen, gelesen habe ich von einer kleinen fünften Zunge...


    LG

    Ralf

    Der mit dem Kriechstrom kämpft








    Vermutlich schieben die von Ottomobile auch nochmal weitere Farben nach. Gigantisch ist bei diesem Modell wieder die Detailtreue. Ich habe in meiner Sammlung nur einen Otto, den Jeanskäfer. Allein dessen Weltmeisterfelgen hauen einem aus den Socken. Aus dem G40 ein normales Coupe zumachen ist doch sehr viel Arbeit und lohnt sich erst dann, wenn die Modelle günstiger werden. Und darauf kann man und frau ewig warten.



    LG

    Ralf