Polo 2 G40

1986 brachte Volkswagen das knapp 200 km/h schnelle Coupé GT G40 mit 85 kW (115 PS) und einem auf 40 Millimeter Schaufelbreite bemessenen spiralförmigen G-Lader (daher G40).

In einer Sonderserie werden zuerst nur 500 Exemplaren gebaut. Die Karosserie ist 20 mm tiefergelegt, ausserdem sind verstärkte Federn verbaut. An Spurstange und Querlenker werden Kugelgelenke eingebaut statt Gummilagern verbaut. Alle Lager sind härter ausgelegt. Vorne werden innenbelüftete Scheibenbremsen verbaut.

Der G-Lader arbeitet im Gegensatz zum konventionellen Turbolader ohne das bekannte Turboloch, hat also Kraft über den gesamten Drehzahlbereich zur Verfügung. Mit seinen 115 PS (112 PS mit G-Kat), erreicht er die 100 km/h Marke unter 9 Sekunden, Seine Höchstgeschwindikeit liegt bei 195 km/h.


Zur Serienausstattung gehört ein 5 Gang Getriebe, neue Leichtmetallräder mit der Bereifung 175/60 - 13. Ansonsten ist die Innen- und Aussenausstattung im wesentlichen vom Polo GT übernommen worden.

Stand: Mai 1986