Beiträge von audi50gl

    Beim Polo1 gibt es von Hella eine ABE für die originalen Leuchten, weil diese eben auch als Ersatzteil angeboten wurden für Anhänger usw. In der ABE von 1974 stehen die selben Prüfzeichen wie auf den Leuchten selbst. Die VW-Teilenummern, die auf den am Auto ausgelieferten oder VW-Original-Ersatzteilen (produziert von Hella) stehen, sind aber schon Anfang 1975 im Teilekatalog entfallen.

    2er Leuchten sind mir als Neuteil immer nur von ULO bekannt, ohne ABE im Karton. Von daher mag es realistisch sein, dass Hella nach Übernahme der Werkzeuge das Experiment "graue Leuchten" gestartet und kurz vor Ziel gestoppt hat.

    Gute Frage. Vielleicht haben sie wirklich Muster für die Prüfung gebaut oder sogar abnehmen lassen.

    Dabei ist mir auch nicht klar, ob abgedunkelt kirschrot oder tatsächlich grau bedeutet.

    Auch ist mir nicht mehr ganz klar, wie der Zusammenhang zwischen Hella und ULO war. Ich meine, mich zu erinnern, dass ULO in Insolvenz ging und Hella die Produktion übernahm.


    Bei den vorderen Blinkern von FIFFT für Golf2 mit großer Stoßstange habe ich mit selber Prüfnummer 3 verschiedene Töne von tiefschwarz bis hellgrau. Vermutet hätte ich für jeden Ton eine eigene Nummer, damit die Helligkeit symmetrisch ist und Mischverbau vermieden wird.


    Dagegen haben die rot-schwarzen Rückleuchten vom Citigolf auf den dunklen Gläsern kein Prüfzeichen, auf den roten das selbe wie bei den bunten einheimischen. Streng genommen also hier nicht zulässig.


    Das alles macht die Recherche nach 25 Jahren nicht gerade einfach.

    Bin immer wieder positiv überrascht. Der Golf 1 hat sein H bekommen. Das provisorisch verschlossene Glasdach musste dafür wieder original aussehen und funktionieren.

    Dabei war es das schwierigste, überhaupt ein Farmont F2000 zu bekommen, um aus zweien eins zu machen. Die vorderen Scharniere aus Plastik waren gebrochen und am Griff eine M5-Schraube aus Messing mit Ösen-Kopf defekt, die wir letztlich nachbauten. Das Archiv spülte dann sogar noch die passende ABE von 1984 nach oben. Passt. Hätte mir nie träumen lassen, für ein gebrauchtes Glasdach zum Fast-Neupreis mal 200km zu fahren...

    Etwas Aufklärung bringt ein Blick in Polo Aktuell Nr. 9 von April 1994. Demnach wollte RSL für das 2er Coupe schwarze Rückleuchten auf den Markt bringen, in Zusammenarbeit mit Treser. Das Projekt musste letztlich eingestellt werden wegen der Bauart der Leuchten. Wegen zu geringer Tiefe konnte bei dunklem Glas die Leuchtstärke nicht erreicht werden. Stärkere Glühlampen waren nicht zulässig. Zusätzlich meldete Treser Insolvenz an.

    Erwähnt werden graue Leuchten von in.pro (Sind das die MHW Steilheck-Leuchten, die auch ans Coupe passen?)

    Ebenso erwähnt werden Versuche von Hella mit dunklen Leuchten, aber ohne Chance auf Umsetzung.

    Beim 2F hat man dann wegen der rot-schwarzen ab Werk auf schwarze verzichtet, da der Markt zu klein schien.


    Leider hat damals niemand mit rot-weißen oder rot-grauen Leuchten für den 2er experimentiert, analog Golf 2 Special oder Citigolf in Südafrika und 32B in Brasilien. Es können also tatsächlich neben lasierten Leuchten Musterteile von damals überlebt haben.

    Hallo,

    die 861 807 303 A ist die komplette Stoßstange mit Metallträger, ..421 ist nur die Plastikhülle. Allerdings ist die ..421 die einzige Teilenummer, die man auch an der kompletten Stoßstange lesen kann. Deshalb wird diese oft unter der Nummer angeboten.

    Gruß

    @ Basti:

    Den Behälter bekommt man relativ gut sauber, wenn man ihn bei 70 Grad im Kochtopf mit einem Spülmaschinen-Tab badet. Manchmal bleibt ein leichter Schmierfilm innen, den man mit einem Pfeifenreiniger oder einer ähnlichen Bürste weg bekommt.

    Im Netz gibt es immerhin ähnliche Behälter von ATE als NOS für etwa 40 EUR. Genau den gleichen jedoch nicht mehr.

    Etwa hier. Wichtig ist der passende Neigungswinkel des HBZ

    https://www.ebay.de/itm/255054…3A2047675&epid=1404185197

    Hallo Ansgar,


    kannst du mal bitte nachsehen, welcher Behälter für Bremsflüssigkeit bei deinem Polo verbaut war? Laut Katalog hat der Behälter eine Polo-Nummer 861 611 301 + Index, bisher kenne ich aber nur den etwas anders geformten vom Golf mit der Nummer 171 611 301 B, wie er auch in meinen Autos eingebaut ist. Gegen Aufpreis gab es einen Behälter mit 2 Deckeln und Warnkontakt (861 611 301 C).


    Der Polo-Behälter sieht so aus wie das ATE-Teil auf dem Bild


    Gruß

    Christian

    @ Ansgar: Das gesteckte VW hatte ich 1x neu in silbern lackiert. Die Rückseite war grundiert, ohne Chrom. Muss also echt gewesen sein. Bilder muss ich raussuchen oder neu machen


    @ Daniel: Das ist ein Modell 78, so wie meiner. Auch ein sehr schönes Exemplar. Man sieht hier sehr gut, welche Bereiche des Grills lackiert sind.

    ... unter dem Armaturenbrett rechts kein Ablagefach... Spiegel nicht zum Abblenden... Heckklappe mit mechanischem Aufsteller statt Gasfeder... ohne Hutablage... Erstaunlich, was die Sparmodelle alles nicht hatten.


    Den gleichen Grill mit integriertem VW hab ich am 10/77er, muss ihn auch noch lackieren.


    Einen gelben Polo aus NL mit Papp-Verkleidungen hatte ich mal um 2000 auf dem Polotreffen in Minden gesehen, ansonsten die beiden von Manuel S. Lofotengrün/cognac und rallyegelb/schwarz-weiß, beide vom April 75. Beide mit dem feinen Grill und gestecktem VW-Zeichen

    Hallo Ansgar,

    hatte dein Polo ursprünglich den groben Grill mit integriertem VW-Zeichen? Ganz am Anfang hatten die Polos den feineren Grill mit 13 Streben wie am Audi 50 und ein silbern lackiertes einzelnes VW-Emblem. Ich weiß aber nicht genau, wann die Änderung kam.

    Die Dachleisten müssten ja noch aus schwarz eloxiertem Alu statt Plastik sein.


    Ich freue mich auf jeden Fall riesig drauf, das frisch restaurierte Auto in echt zu sehen. Selbst spätere Spar-Polos sind ja richtig selten


    Gruß

    Christian

    Hallo Ansgar,

    ganz große Klasse, was du hier baust. Mit der Versiegelung auf jeden Fall besser als neu.

    Falls du noch Kleinteile für den Innenraum oder die Technik suchst, melde dich mal. Hab einiges gesammelt für die frühen Polos.

    Gruß

    Christian