Beiträge von berndg40

    Es ist immer wieder interessant was es für einen Rattenschwanz nach sich zieht, wenn man ein Bauteil verändert.

    Heute mal probehalber Vergaser und Lufsammler zusammen gesteckt und meine Vermutung hat sich bestätigt, es wird ganz schön eng mit der Spritzwand. Ich hab auch ganz schlau den Motor so weit wie möglich nach hinten montiert, um eine bessere Gewichtsverteilung zu haben.

    Ich hab zwar die Getriebestütze von Claus von Essen mit einer höheren Shore Härte, aber das war mir dann doch zu nahe am Blech.

    Also heute nochmal Wagenheber unter Getriebe und Motor und das ganze wieder ein Stück nach vorne gebracht. Hier der Unterschied von vorher und nachher:

    Vorne ist es auch ganz schöne eng, aber da hab ich noch mehr Möglichkeiten um Platz zu schaffen.

    Natürlich funktioniert das dann auch nicht mit den Stehbolzen am Luftsammler. Ich hab jetzt mal ein Kreuz reingeschnitten, damit kann man den Bolzen schon reindrehen. Oder wie montieren die Sorg Fahrer ihren Kasten an den oberen Gewindelöchern?

    Heute gabs ein kleines Ölbad in der Garage.

    Ich wollte das Getriebeöl einfüllen aber hab nicht daran gedacht, dass ich ein Getriebeflansch noch nicht montiert hab. Den kann ich erst im eingebauten Zustand ohne Motorständer montieren. Naja, auf der einen Seite Öl rein und auf der anderen wieder raus :uhoh:

    Ansonsten hat das Getriebe neue Simmerringe bekommen und ein paar Teile wurden lackiert. Die Buchse und Simmerring von der Schaltstange hat mir der McFly erneuert, danke nochmal an dieser Stelle.

    Der Motor hat ein paar Anbauteile mehr bekommen, Wasserrohr und Anlasser fanden ihren Platz.

    Heute bin ich mir vorgekommen wie in der Grundschule, als Ausschneiden noch ein Unterrichtsfach war :D

    Ich hab mir eine Dichtung zwischen Vergaser und Lufsammler geschnitten, um nicht Alu auf Alu zu haben und eventuelle Vibrationen abzuschwächen.

    Die Konturen, Kanal und Bohrungen hab ich auf ein Blatt Papier gebracht.

    Dann auf eine Papierdichtung übertragen, passt gerade so auf eine DIN A4 Format.

    Und ausgeschnitten dass nichts in den Kanal ragt, aber auch so, dass die Dichtung an der Steckhülse am Vergaser anliegt.

    Mit dem Ergebnis bin ich eigentlich ganz zufrieden und der Übergang im Kanal passt auch.

    Die Verschraubung oben hab ich auf Stehbolzen umgerüstet und unten ganz normal mit Schrauben.

    Die Abstützund und Verbindungsstück sind jetzt auch lackiert.

    Ich hab in jede Richtung eine Gummischeibe mit verbaut.

    Den Radioschacht hatte ich auch in meinen Gedankengängen. Aber ich wollte unbedingt das alte Radio und an dem Platz wären mir die Instrumente zu offensichtlich gewesen.

    Aber trotzdem gute Ideen von euch.

    Leider musste ich die Mittelkonsole schon etwas bearbeiten.

    Ich wollte die Zusatzinstrumente so unauffällig wie möglich montieren. Hab mir schon so einige Gedanken gemacht wie ich das am besten lösen kann. Es gibt ja noch diese Kasettenaufsatz, aber da passt nur eine Anzeige rein und gefallen hat es mir auch nicht. Ohne wäre mir auch lieber gewesen aber ich denke, bei so einem Umbau sind Öltemp und -druck Pflicht.

    Servus Leute,


    ich suche einen Zahnriemenschutz für die Schlepphebel-Motoren und zwar die "alte" Ausführung.


    Wichtig ist, dass die eine Befestigung außen auf den Motorhalter geht.


    Ich habs hier mal rot eingekreist.



    Zustand ist eigentlich egal, kann aber auch gerne schon schwarz gepulvert sein :D


    Danke schon mal.


    Grüße


    Bernd

    Was mir grad noch einfällt, vielleicht ist es besser die Abstützung noch mit einem kleinen Puffer zu versehen.

    Die Vergaser sind ja auch schwingend gelagert und nicht dass mir die kleine Alunase vom Luftsammler bricht.

    Ich schreibs mal hier rein, nicht dass ich es noch vergesse.

    Hey,

    das ist auch eine schöne Idee. Ich hatte so was im Hinterkopf aber bin nicht mehr drauf gekommen.


    Weiter gehts mit der Bearbeitung der Dichtung zur Ansaugbrücke. Stellenweise ist sie ganz schön schmal geworden, aber man will ja auch nix im Ansaugkanal stehen haben =)

    Der Gaszughalter ist jetzt noch nicht dran.

    Dann hab ich mal alles grob zusammen gesteckt um zu sehen was mich noch alles erwartet.

    Das mit der Abstützung funktioniert mit einem kleinen Winkel auch ganz gut.

    Einbauen werde ich den Motor vermutlich ohne Vergaser, dann hab ich mehr Platz zum arbeiten.

    Aber so hab ich die Arbeitsschritte schon mal durch gemacht.

    Hey Digijet,


    ja das hab ich mir auch überlegt dass ich über die Ringschrauben den Motor in Balance bringen kann.


    Gestern hab ich das Getriebe nur probehalber dran gesteckt, heute ist dann die Kupplung hinzu gekommen.

    Eine getunte 12er Nuß diente als Zentrierung.



    Ich hab mich für eine "normale" 190er von Sachs entschieden die für dauerhafte 120Nm ausgelegt ist, das sollte reichen.