Beiträge von Der schwarze 2er

    Das originalere und komplettere Fahrzeug ist immer das bessere, im Vergleich zu einem Fahrzeug wo jeder Besitzer schon mal spuren seines persönlichen Geschmacks dran verewigt hat und deutliche Spuren der Jahrzehnte trägt.

    Denke darüber brauchen wir hier nicht drüber diskutieren.


    Allerdings ist das Angebot an 2er G40 ist ja inzwischen sehr übersichtlich, es beschränkt sich auf ein paar wenige Fahrzeuge im Jahr.

    Die wenigen guten im Serienzustand werden ja so gut wie gar nicht angeboten.

    Aufgrunddessen werden ja in den letzten Jahren überhaupt so Restaurationsobjekte so hoch gehandelt, wie derzeit. Wei lhalt das Angebot sehr geschrumpft ist und inzwischen die Masse wohl auch bemerkt hat das so was mehr Wert ist wie der aktuelle Preis für die Tonne Mischschrott.


    Vor 10-15 Jahren gab es Fahrzeuge im ähnlichen Zustand für ein Bruchteil der jetzt aufgerufenen Preise.

    Oder anders gesagt, damals hätte man für ein ähnlichen Preis einem im guten Zustand bekommen.


    Wer da jetzt auf die Idee kommt sich ein originalen 2er G40 zulegen möchte, muss zuerst mal Glück haben, das einer angeboten wird.

    Man sollte schon gut mit der Materie vertraut sein, um dann so ein Angebot dann auf Zustand und Vollständigkeit zu prüfen.

    Zu guter letzt sollte man ein ausreichendes Budget haben. vermutlich wird man bei dem Neuerwerb noch einiges nachinvestieren müssen, damit dieser dann wirklich ein schönen Zustand erreicht.


    Aber so ist das eigentlich bei vielen Fahrzeugen, wenn man den richtigen Moment zum Kauf nicht erwischt.

    So ist das halt.

    Während die gerne einen kaufen würden sagen das nur noch überteuerter Schrott angeboten wird, staunen einige ehemaligen Besitzer was inzwischen für so Fahrzeuge aufgrufen wird an Preisen. UNd jammern dann ach hätte ich meinen mal behalten.

    Da wird sich vermutlich nie was ändern.


    MfG

    Das Geld sitzt bei der Masse nicht mehr so locker wie noch vor nicht so langer Zeit, das stimmt.

    Aber es gibt da draußen immer noch genug Leute deren Taschen noch gut gefüllt sind und die es auch ausgeben wollen.


    So Fahrzeuge wie die aus dem Link, waren zuvor nicht einfach zu verkaufen und sind es jetzt auch nicht.

    Da hat sich also nicht so viel geändert.

    Ich denke gute Fahrzeuge wird man auch jetzt und in Zukunft gut verkauft bekommen. Möglich das es etwas länger dauert aber das war es auch.


    Als Beispiel ehe ich hier den VWM Breitbau der kürzlich bei einem Oldtimerhändler angeboten wurde.

    Der hat kurz gestanden und war dann kurz drauf verkauft.

    Düfte wohl mit der bisher höchst gehandelsten 86C gehören, wenn nicht der höchste, mit 37.900€ als aufgerufenen Preis. Vermutlich war es dann am Ende etwas weniger aber sicher deutlcih über 30.000€.


    MfG

    Schöner Derby,

    in richtig guter Erhaltung, fütr ein Brot und Butter Auto aus der Zeit.


    Finde ich auch gt, das du keine Kanten anlegen willst oder anderweitig die radläufe bearbeiten möchtest, nur um ein bestimmte Rad Reifen Kombi fahrne zu können.

    Denke die Autos , die bis jetzt ohne Bearbeitung der Radläufe waren, haben es auch verdient das es so bleibt.



    MfG

    Ist mir bewusst das der nun nicht in dne nächsten 2 Tagen fertig ist.

    Und der Kleinkram teils aufhält. bzw. man kaum noch Fortschritte sieht, wenn das erledigt ist.


    Die Liste zum abarbeiten ist jedenfalls übersichtlich die du noch hast, Top.


    MfG

    Wenn weder Datenrtäger Aufkleber im Heck noch das Serviceheft mit dem eingeklebten/ Handgeschriebenen Daten noch vorhanden ist, bleibe noch 2 Möglichkeiten zur Lösung.

    Die genannte Abfrage bei VW über die FIN.


    Oder eine etwas aufwenigere, sofern der Schlossträger noch original ist.

    Hinter dem Küherlgrill, am Mittelsteg des Schlossträgers zur Scheinwerferleiste solte sich, in Fahrtrichtung links, ein kleines Blechschild befinden. Darauf ein Barcode, die FIN und der Bestellcode der Farbe.

    Dieser sollte entweder A1 (Lo41) oder aber auch eine drei- oder vierstellige Nummer (Sonderfarbe) daruf stehen. Anhand eines alten Prospekt aus dem betreffenden Modelljahr solte sich die korrekte Lacknummer heraus zu bekommen sein.


    MfG

    Stimmt, mit der richtige Vorbereitung und Unterlagen sollte so ein Tüv Termin kein Problem sein. Sofern man einen Prüfer hat der auch sein Fach versteht und Lust darauf hat.


    Das ist ja überschaubar und sollte alles machbar sein.

    Also noch was für die Winterzeit zum abarbeiten.


    MfG

    Zitat

    Da die Blechkotflügel unten an der A-Säuke sowieso durchgerostet sind,gabs eine Satz GFK Kotflügel.Die sind original VW und sollten dann auch gut passen.

    Weiss jemand wo die ab Werk verbaut waren?Oder gabs die Teile nur als Ersatzteil?


    Da hat VW mal in Serie experimentiert mit GFK Kotflügeln.

    Meine es war 89, da wurde diese mal eine kurze Zeit verbaut.

    Allerding nur bei weißen Coupes.


    Scheint aber nicht den gewünschten Erfolg gehabt zu haben, da es bei dem kurzen Einsatz geblieben ist.

    Als Ersatzteil gab es die nicht, meines Wissens, wenn davon einer ersetzt werden musste gab immer als Eratz den normalen Blechkotflügel.



    Dann sollten die Knackgeräusche ja beseitigt sein, wenn es ein neuen Federteller und ein neues Antriebwellen Außengelenk gibt.


    MfG