Beiträge von Tom

    Ich hab zwar auch keine Ahnung vom 2er Kabelbaum, aber welche 1-poligen Stecker gibt es dort denn überhaupt?


    - 2 x Öldruckschalter (hätten aber Gummiabdeckungen)

    - 1 x Anlasser (Masse?)

    - 1 x Rückwärtsgangschalter am Getriebe


    Gab's damals noch einen Kontakt am Zündverteiler?


    Stehen keine Nummern auf den Steckern?

    Frag mich wie das funktioniert hat, am G40, mit dem 3F Steuergerät. :smash:

    Ich glaube für einen Anwalt sind Auktionen und Kleinanzeigen ein echtes Schlaraffenland - ich möchte gar nicht wissen, wie viele angebotene Artikelbeschreibungen den Tatbestand der Täuschung oder den des Betrugs erfüllen würden. Das fängt schon bei falschen Vergleichsteilenummern an, über falsche Fahrzeugzugehörigkeiten bis hin zu unglaubwürdigen Zustandsbeschreibungen (z.B. vor Ausbau geprüft, neuwertig/neu - nur 1 mal benutzt, "laut Vorbesitzer", etc.)...

    Ist trotzdem eine lästige Sache ...


    Ich hab die Tage bei eBay auch bestimmte Teile gesucht - Teilenummer eingegeben und erfreulicherweise massenweise Artikel angezeigt bekommen - allerdings mit Preisen von jenseits von Gut und Böse. Also erst mal den gewünschten Kaufpreis auf den üblichen Handelspreis beschnitten und schon ging die Artikelzahl auf Null zurück.


    Genauso lästig, wie die Versuche ALLES als G40-tauglich anzubieten (Querlenker, Federn, etc.) - da müsste man Händler auch mal in die Pflicht rufen.

    Eben - und du solltest eines noch bedenken. Die wenigsten können wahrscheinlich mit solch einem Misch-Konvolut etwas anfangen. Für mich wären z.B. nur 2F-Teile bzw. identische Teile vom 2er interessant gewesen. Der Rest wäre für mich belangloses Beiwerk.


    Dafür dann extra ein Fahrzeug zu mieten, 400km durch die Landschaft zu fahren, 250€ für Ware auszugeben, deren Zustand völlig unklar ist, ist es dann auch nicht wert.


    Ich meine, wenn dir die Sachen noch nicht mal ein paar Bilder wert sind, um überhaupt zu sehen, was man dafür in welchem Zustand und in welchen Mengen bekommt, dann darfst du nicht erwarten, dass sich hier jemand um die Sachen reisst. Das wäre nur für jemanden interessant gewesen, der in der unmittelbaren Umgebung wohnt und sich die Sachen direkt vor Ort ansehen kann.

    Das nachbauen in 3D Druck ist nicht das Problem (dann könnte man auch darauf achten, dass die Instrumente zum Fahrer hin ausgerichtet sind). Wirklich günstig wird das allerdings auf Grund der zu erwartenden Druckzeit nicht werden und Nacharbeit wird mit Sicherheit ebenfalls nötig sein (schleifen, grundieren, lackieren)


    Wenn man dann auch das erstellen des 3D-Modells der/einer Firma überlassen muss, kann man die Sache ohnehin abhaken.

    Echt erschreckend, was manche für Preisvorstellungen haben...


    Wäre das jetzt ein von Grund auf restaurierter G40 oder ein G40 mit wenigen km, absolut rostfrei und orignal, dann könnte man über (s)einen 5stelligen Betrag ja mal nachdenken, aber soooo? Lächerlich.


    Sind da überhaupt die richtigen Komponentnen verbaut? Kühlergrill/Stoßstange/Tachoblende ohne roten Streifen? Blinker in weiss?

    Und wenn das schon das Batteriefach rostig ist, dann doch mit Sicherheit auch der Scheibenrahmen und diverse andere Stellen (Bröselrohr, etc.).


    Schrothgurte, RSL-Scheiben und der frühe Motortod dürften auch Bände sprechen...


    Ich werd's wohl nie verstehen, wieso die Leute sich nicht einfach die Mühe machen, solche Fahrzeug VOR dem Verkauf zumindest soweit rückzubauen, dass es zumindest den Eindruck erweckt, dass man etwas ordentliches anzubieten hat. Wie viel Aufwand ist es denn, den Scheibenwischer (inkl. originalem Spoilerwischerarm wieder einzubauen, Schrothgurte zu entfernen, ein originales Lenkrad zu verbauen, die Tacho-Folien zu entfernen oder zumindest gegen neue Scheiben zu tauschen, diesen lächerlicherlichen Heckklappenaufkleber zu entfernen, originale Embleme zu verbauen, den Motorraum von altem Schmodder zu befreien, Gurte ordentlich zu verstauen, originalen ESD verbauen, etc.


    Auch Batterie/Zahnriemen/Laderriemen/Reifen dürften nach 19 Jahren ebenfalls platt sein bzw. müssen zwangsweise getauscht werden (div. andere Gummiteile sicherlich auch).


    Ich würde dafür nicht mal die Hälfte zahlen und das auch nur dann, wenn ich mir den originalen Motor (inkl. G-Lader und sonstigen Anbauteilen, wie LLK, LL-Rohre, Luftfilterkasten, (Rüssel)-Lader/schläuche, DK, Ausgleichsbehälter, etc.) angesehen und ihn für überholungswürdig eingestuft hätte. Ist ja ohnehin ein Risikokauf, nachdem noch nicht mal der Ersatzmotor komplett eingebaut wurde und somit auch nicht getestet werden kann.

    Wenn man sich den Motorraum näher ansieht, sieht das eher nach Flickschusterei aus (defekte Ölleitung, falscher Kabelschuh für Öldrucksensor, irgendetwas abgezwicktes aus der Spritzwand, fehlende Kabeldurchführung, etc. - und natürlich alles offen (sprich seit 19 Jahren unkonserviert)


    Und wenn man das was auf den Bilder so alles fehlt noch selbst besorgen muss (und wenn es nur die 2F-Teile sind), na dann gute Nacht...


    Mir wäre das schon zu peinlich mich mit solch einer Preisvorstellung im ganzen Internet lächerlich zu machen...

    Seitdem die Teile bei Classic-Parts nicht mehr verfügbar sind, steigen die Preise natürlich...


    Kleiner Schwenk ins Jahr 2013:


    Ansaugluftführung Teilenummer: 867805962C für 19,62 inkl Mwst

    Abdeckung Ansaugluftführung Teilenummer: 867805965B für 7,50 inkl Mwst


    Ich würde dafür nicht mehr als 60-80€ zahlen...aber auf keinen Fall mehrere 100€. Da würde ich lieber versuchen CP zu einer Nachproduktion zu überreden. Selbst wenn die Teile dann 150-200€ kosten, wäre man deutlich günstiger dran, was derzeit einige meinen dafür verlangen zu müssen.