Beiträge von Tom

    Ist doch ganz einfach ... Anschaffungspreis + sämtliche in den Jahren eingeflossene Reparatur-/Wartungskosten + gewünschte Gewinnmarge + Verhandlungsspielraum = Verkaufspreis.


    Entsprechend musst du als Käufer mit gleichwertiger Stupidität vorgehen, und eben so Dinge, wie Embleme, Neulackierungen, Unfallbeseitigung des Vorderwagens, möglich Motorrevision (worauf die griffbereite Ölflasche im Motorraum hindeuten könnte), neue Sitzbezüge (wieso sollte man diese sonst verstecken?), Heckablage ohne Löcher, dem obligatorischen Schnäppchenrabatt, etc. einfach vom Kaufpreis abziehen. Schon seid ihr bei einer realistischen Verhandlungsbasis. :D


    Oder vielleicht einfach nur mal wieder jemand, der den Marktwert checken möchte (daher das Fahrzeug auch nicht für den Verkauf hergerichtet)...

    Wenn ich bedenke, was ICH als gut empfinde und was teilweise Verkäufer als "Top Zustand" oder "dem Alter entsprechend" ansehen, liegen da meist Welten dazwischen (wobei ICH in aller Regel deutlich näher dran bin, wenn soetwas ein Gutachter bewerten muss).


    Die wenigsten werden sich wohl die Mühe machen die Einlaufspuren der Dichfläche zu vermessen. Dda würde ich mich eher nach einen Speedy Sleeve umsehen.


    Davon ab - hat hier nicht mal jemand überholte/geprüfte Flanschwellen angeboten?

    Dem Hakenproblem kann man ja ganz "elegant" entgegenwirken, indem man zwischen den beiden Haken ein Stück Rundmaterial schweisst, das in der Mitte durch ein kurzes stabiles Stück Metallrohr (durch den der Auspuffgummi passt) unterbrochen ist :D


    Ralf29


    Es gibt auch verstärkte Auspuffgummies mit Stahl- oder Ketteneinlage

    Es gab zwar verschiedene Anschlagpuffer...


    867253149 für G40 (CP für 4.55€ + Versandkosten)

    431253149A für NZ/1W (erhältlich bei Hofmann Speedster, CP oder Audi Tradition von Preisen zwischen 0,80€ und 4.29€ + Versandkosten)


    Wo da die genauen Unterschiede sind, ist mir allerdings nicht bekannt.


    Teilweise haben ESD von Drittanbietern eigene Anschlagpuffer, die dann an der Aufhängung des ESD befestigt werden...

    Dumme Frage, aber verstehe ich das jetzt richtig, dass du einen Schlüssel hast nachmachen lassen, der nun weder im Türschloß, noch im Zündschloß funktioniert?

    Auf Grund welcher Basis wurde denn der Schlüssel erstellt?


    Zum Thema Schließzylinder des Zündschloßes ausbauen, kannst du ja hier mal lesen (ähnliches ist sicherlich auch hier zu finden):


    Schlüssel verloren!!
    Ich habe einen Polo86c Steilheck Baujahr 1986 in der Garage stehen ohne Schlüßel. Anhand der Fahrgestellnummer bekomme ich auch keinen Ersatz. Bekomme ich den …
    www.motor-talk.de

    Wird schwer werden mit dem Selbstbau...


    Der Leitungssatz selbst ist ja schon seit 2005 nicht mehr lieferbar...


    Leitungssatz fuer Dignition- Steuergeraet Polo/Derby/Vento-IND (PO) 1982 jahr Volkswagen EUROPA 114050


    An Einzelteilen sind entfallen:


    (2) Schutzkappe

    (3) Flachkontaktgehäuse

    (7) Flachkontaktgehäuse


    Erhältlich bei VW:

    (4) Schutzkappe

    (5) Tülle 33/9

    (6) Flachkontaktgehäuse ersetzt durch 2E0971989E


    Erhältlich bei CP:

    (5) Tülle 48,4/11


    Welche Tülle du benötigst, ist nicht näher angegeben - da heißt es wohl messen. Öse, Kabelschuhe, etc. muss man natürlich auch noch besorgen.

    Was willst du denn lesen? Ich hab die Tage eine neue Türfolie gebastelt, weil die Fachwerkstatt die originale Türfolie einfach rausgerissen und zerschnitten hat - dann offenbar bemerkt hat, dass es keine originalen mehr zu kaufen gibt und die lieferbare Ersatzfolie mit viel Bastelarbeit verbunden ist und man sich daher entschieden hat, die zerrissene, zerschittene und verzogene originale Türfolie mit zweierlei doppelseitigem Klebeband, billigstem Gewebeklebeband (das sich zu 90% schon wieder gelöst hatte), Sprühkleber und Butyschnur irgendwie wieder zu befestigen.


    Hauptsache es hält die Garantiezeit. Dass ich jetzt selbst in die Tasche für neues Material greifen musste, fast 1 1/2 Stunden gebraucht habe, die ganzen Kleberreste zu entfernen, diverse Clipse/Schaumstoffteile neu brauchte, und mehrere Stunden gebraucht habe, eine neue Türfolie zu basteln, interessiert die herzlich wenig.

    Fakt ist, dass die meisten Fragen zum Thema Polo bereits mehrfach durchgekaut wurden und spezielle Fragen, wie in meinem Fall, z.B. nach den Unterschieden der einzelnen Seilzugführungen der Sitze, Unterbodenbildern, Sonnenblenden aufmöbeln, Herkunft/Erlangung eines bestimmten G-Lader-Bildes, Carbox für Polo, etc. größtenteils unbeantwortet bleiben, weil es den meisten heutzutage einfach zu aufwendig ist, mal ein Bild einzuscannen/ Bauteile zu fotografieren, sich Gedanken zu den Problemen anderen zu amchen oder mehr als 1-2 Sätze zu einem Thema zu schreiben.

    Die Zeiten sind einfach vorbei in denen der Community-Gedanke noch im Vordergrund stand und man sich auch mal ein paar Nächte gemeinsam um die Ohren schlug, um jemandem zu helfen.

    Was soll ich sagen? Nach nur 12 Tagen (insg. 14 wenn man ab Bestellung rechnet), 6(!) versuchen das Teil dem Zustellfahrzeug zuzuführen, zwei sinnlosen Kontaktaufnahmen mit dem DHL-Support und der Bitte an den Verkäufer einen Nachforschungssauftrag zu veranlassen, ist der Artikel heute nun endlich angekommen.

    Auf Nachfrage beim Zusteller, wo das Problem lag, gab es nur kopfschütteln und ein "nix verstehen" als Antwort...

    Da bestellt man das erste mal seine benötigten Ersatzteile per "Warenpost", weil es günstiger gewesen wäre und das selbe Lieferdatum angegeben war, wie bei einem Päckchen und dann das...

    Und der Support von DHL ist zu dumm um mein Problem zu erkennen und lerklärt mir, was die Statusmeldung "Die Auftragsdaten zu dieser Sendung wurden vom Absender elektronisch an DHL übermittelt" zu bedeuten hat. Lesen scheint nicht deren Kernkompetenz zu sein.


    Ich sage nur: Warenpost - einmal und nie wieder!

    Könnte mir jemand den Unterschied der verschiedenen Seilzugführungen (13A) der Sitze erklären? :/


    Lehne Polo/Derby/Vento-IND (PO) 1992 jahr Volkswagen EUROPA 89000


    Es gibt offenbar 2 Ausführungen:


    823881621A (siehe Bild)


    867882619 > kann durch 893881621 (siehe Bild Position 9) ersetzt werden.


    Da stellt sich mir die Frage, ob man 823881621A (da entfallen) durch 893881621 ersetzen kann (da 867882619 ebenfalls entfallen). Allerdings verstehe ich nicht, wie diese befestigt werden.

    Außerdem wüsste ich gerne, wie die Züge (Sportsitz Fahrerseite) korrekt entlanggeführt werden.

    Soweit ich das sehen konnte, hat man auf der linken (Hebelseite) 2 Führungen - rechts hingegen könnte man 3 verwenden...

    Leider wird man aus den Mengenangaben im Teilekatalog auch nicht schlau:


    823881621A = 4 Stück

    867882619/893881621 = 6 Stück

    Wäre nett, wenn jemand etwas Licht ins Dunkel bringen könnte... :)


    Da wird nichts optimiert, sondern lediglich anders montiert. In T3 und Polo wurde das selbe Ventil verbaut, nur der Hebel wurde um 90° versetzt montiert. Beim originalen Ventil funktionierte das versetzen des Hebles problemlos (da Vierkantaufnahme) - beim Nachbau-Ventil (kein Vierkant) muss man eben den Hebel etwas auffeilen, damit er sich anders montieren lässt.

    Falls beim Feilen etwas schief gehen sollte, kann man den Hebel ja immer noch ankleben (der muss ja in der Regel nie wieder ab).