Beiträge von silver86cqp

    Also das Kabel an der Zündspule geht definitiv zum Kl 1 Anschluss am Kombiinstrument und da liegt auch bei Zündung ein nichts an, ist also keine Spannung drauf. Ich habe jetzt Mal versucht, den Mittleren der drei Schraub-Anschlüsse am KI zu lösen und das ganze nochmal anzuschließen, wenn ich richtig recherchiert habe, ist der Mittlere Anschluss am DZM laut einem älteren Post von Digijet in einem anderen Thread, für das Signal zuständig. Der Drehzahlmesser schlägt trotzdem aus, daher gehe ich davon aus, dass auf der Platine vom DZM irgendetwas kaputt gegangen ist.


    skibby den NZ gab es definitiv auch im 2F Polo, hab selbst schon einen aus einem verunfallten 2F Steilheck ausgebaut und der war laut Zettel im Kofferraum auch original in dem Auto verbaut.

    Wenn ich das richtig weiß, hat der NZ im 2er die Runde Spule und das TSZH Schaltgerät separat unter dem Steuergerät sitzen und der 2F hat den eckigen Zündtrafo mit integriertem TSZH Schaltgerät.


    Vielleicht fällt ja trotzdem jemandem was ein wie ich den DZM ggf. retten kann. Wir haben zwar Theoretisch noch einen in Ersatz da, der aktuelle ist aber ein VDO und der andere ein Motometer, da würde ich 1. Ungerne mischen und 2. Gehört der andere meinem alten Herrn und 3. Ist es ja immer gut noch einen Ersatz da zu haben.


    Mit besten Grüßen,


    Kai.

    Hallo zusammen,


    mein Drehzahlmesser zeigt nach Umbau vom Motorkabelbaum dauerhaft 7000rpm an sobald die Zündung an ist. KI ist vom 2er, Motorkabelbaum vom 3F. Es ist aber ein zusätzliches Kabel gezogen worden von Klemme 1 an der Zündspule zum KI. Bin aktuell ein bisschen überfragt, war da doch was falsch verkabelt, ist da jetzt was durchgebrannt?


    Wäre cool wenn jemand der das schonmal hatte da seine Erfahrungen zu teilen könnte.

    Hab leider mit Dr.Google bisher nichts dazu gefunden aber vielleicht waren es auch die falschen Schlagwörter und es weiß jemand wonach ich suchen muss.


    Mit besten Grüßen,


    Kai.

    Moin zusammen,


    PoloFred ich weiß ja nicht ob du Instagram oder sowas besitzt aber bei Drosselklappen Bearbeitung fällt mir der Maik Harder ein, der ist neben seinem Uno Turbo gedöns doch auch großer G40 Fan und hat da schon so den ein oder anderen Lader und/oder Drosselklappe bearbeitet. Vielleicht fragst du den mal, ich weiß nicht ob der das für jedermann machen würde, aber die Arbeit die er macht sieht auf jeden Fall sehr ordentlich aus, zumindest das was ich bisher gesehen habe. Fragen kostet ja bekanntlich nichts.


    Grüße,


    Kai.

    Wie wolfi66x schon schreibt, bloß keinen G-Lader in den 1er, ich find das schrecklich wie viele zerschnittene Karossen es deshalb schon gibt. Ja ich weiß, jeder hat einen anderen Geschmack aber für mich kommt das der Zerstörung von Kulturgut schon sehr nahe und schön ist definitiv anders als wenn der G-Lader vorne aus der Front rausschaut. Mal ganz abgesehen davon, dass ich mich frage wer sowas einträgt, wenn man bei der Instabilen Front auch noch anfängt an den "Querverstrebungen" rumzuschneiden.


    Ich denke mit einem halbwegs akzeptablen Aufwand ist ein 1600er Sauger machbar aber alles andere macht aus meiner Sicht heraus keinen Sinn.


    Mit besten Grüßen,


    Kai.

    Und das trotz der mit Sicherheit spanischen Fertigung bzw. Bleche, die ja im allgemeinen nicht so einen guten Ruf hatten/haben. Der wird wahrscheinlich aber auch bei weitem nicht so viel Salz gesehen haben wie ein deutsches Modell =)


    Grüße,


    Kai.

    Sehr schönes Projekt, gefällt mir ausgesprochen gut :)


    Ich hoffe du hattest beim Öldruck aufbauen auch die Kerzen draußen, ist für den Anlasser einfacher, die Drehzahl der Ölpumpe ist etwas höher, somit saugt die besser und nicht zu vergessen die Lagerstellen werden erheblich entlastet.


    Grüße und weiter so,


    Kai :)

    Hallo Lars,


    auf den Bildern sieht das ganze so aus, als wenn du die Dreieckslenker "nur" an den Stabilisator Aufnahmen verschraubt hast und keinen "Rahmen" dazwischen hast. Ich nehme Mal an der kommt noch ? Falls nicht geplant, unbedingt machen ! Unser derzeitiger Slalom Polo ist vor dem Wiederaufbau eine Weile mit Dreieckslenkern ohne Rahmen gefahren worden und was das dann mit dem Vorderwagen angestellt hat war mehr als unschön.


    Ansonsten alles sehr schön gemacht. Die Position vom Ölkühler haben wir tatsächlich beim Zweier auch so gewählt :)


    Grüße und einen schönen Urlaub,


    Kai.

    Soo, danke auf jeden Fall für die Tipps,


    Es war jetzt tatsächlich der ZAS (Zündanlasschalter) habe den jetzt auf Verdacht getauscht und das Auto sprang beim ersten Schlüsseldreh an als wenn nichts gewesen wäre. Also, trotz dass er Spannung durchließ, hat es offenbar für den Hallgeber nicht gereicht, um ein entsprechendes Signal zu bekommen/auszusenden.


    Grüße,


    Kai.

    Batterie war zwischenzeitlich einmal komplett geladen, dass einzige was sich dadurch geändert hat war, dass der Anlasser schneller drehte. Jetzt hat sie nach etlichen Start versuchen wieder nur noch 12,5V. Die hält aber so lange durch, dass ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann dass sie kaputt sein soll.


    Ist übrigens auch erst ein Jahr alt.


    Grüße,


    Kai.

    Fancydirk so wie Polo-Basti das sagt, ist mir das auch bekannt und da ich das TSZ Schaltgerät unter dem Steuergerät nicht habe und schon den Eckigen Zündtrafo habe war ich mir sehr sicher, dass es so ist wie Polo-Basti schreibt.


    skibby alles gut, nein die Steuerung bekommt aktuell kein Drehzahl Signal und es wird auch nichts eingespritzt, Sprit und Spritdruck sind aber wie gesagt vorhanden. Da ich, neben dem Hallgeber mit dem ich liegen geblieben bin, mittlerweile drei weitere (waren natürlich bisher alle gebrauchte) ausprobiert habe, wo ich bei einem, c.a. 1,5 Jahre vorher die Funktion überprüft habe und sicher war, dass dieser funktioniert bin ich der Meinung dass der Fehler irgendwo anders liegen muss, es sei denn mein Auto grillt sämtliche hallgeber die ich anschließe direkt, was ich mir aber nicht vorstellen kann.

    Das mit dem Umbau auf den Starren Verteiler und die Zündung dann per MS steuern habe ich in Zukunft eh vor, ist nur leider in der Momentanen Situation etwas schwierig, wohne aktuell bis Oktober noch näher HN und habe dann erst wieder Zugriff auf vernünftiges Werkzeug. Mir würde es erstmal reichen wenn die sch... Karre einfach wieder normal laufen würde wie vorher auch.

    Fancydirk also du meinst beim Startvorgang selbst ? Wenn der Anlasser dreht geht die Spannung auf c.a. 9,5 Volt runter.


    Digijet ursprünglich aus dem Raum Dortmund, aktuell aber Nähe Heilbronn, was die Sache leider nicht einfacher macht :/


    Die Spritpumpen laufen normal ihre 2-3 Sekunden an, also sollte da zumindest das Relais in Ordnung sein. Mit Haupt Relais meinst du welches genau ? Da bei Zündung ein überall Strom ankommt, sowohl beim Stg. Also auch am Hallgeber, glaube sollte das doch eigentlich in Ordnung sein oder ? Oder meinst du, dass das "Hauptrelais" irgendwo nen Kriech Strom hat und deshalb nicht genug Spannung ankommt ?


    Jop, die MS hab ich selbst eingebaut, hat bisher auch nie Probleme gemacht, da ich aber auch keinen zündfunken habe und die Zündung nicht an der MS hängt, denke ich dass die es eigentlich auch nicht sein kann.


    Habe jetzt vorhin nochmal einem YT Tutorial folgend den Test gemacht, ein Zundkabel mit Kerze direkt auf die Spule zu stecken und dann mit der Hand den Verteiler zu drehen, da tut sich absolut nichts. (Kerzengehäuse bzw. Stecker Gehäuse lag natürlich an Masse)

    Hallo,


    aktuell bin ich mit meinem Latein so ziemlich am Ende. Vor c.a. 2 Wochen ist mein Auto auf der Autobahn einfach ausgegangen und ist seit dem, außer einmal kurzfristig mit Hilfe von Bremsenreiniger nicht mehr an zu bekommen. Meine erste Vermutung war der Hallgeber, also den Verteiler gegen einen anderen gebrauchten getauscht, den ich noch da hatte und von dem ich wusste, dass er zwei Jahre zuvor noch funktioniert hat (hat seit dem in der Ecke gelegen). Also war die Vermutung, dass es vielleicht die Zündspule ist, neue bestellt, war es auch nicht... Also vom Fancydirk noch zwei weitere gebrauchte Verteiler bekommen, vielen Dank nochmal dafür :) Haben mich beide leider auch nicht weiter gebracht aber trotzdem danke :)


    Jetzt zur aktuellen Situation, Grundmotor ist ein NZ, dessen Einspritzung aber mittlerweile über ein Megasquirt Derivat läuft, funktionierte bisher immer super und habe ich eigentlich auch als Fehler Quelle ausgeschlossen, da er ja zwischendrin einmal mit Bremsenreiniger angesprungen ist und danach auch aus eigener Kraft 10min lang lief ohne Probleme. Aktuell habe ich aber weder einen Zündfunken (Normale NZ Zündung) noch ein Drehzahl Signal in der MS... Kabel sind alle durchgemessen und ich habe überall Problemlos Durchgang (da wo er sein sollte) also das eigentlich auch ausgeschlossen aus meiner Sicht. Ach ja, Sprit ist natürlich noch genug drin und Druck ist auch auf der Leitung bevor jemand fragt ;) Am Hallgeber kommen auf + und - bei Einschalten der Zündung 10,7V an, jetzt hab ich irgendwo gelesen, der Wert sollte zwischen 11,5 und 12,5 Volt liegen, wenn er das nicht tut könne es der Zundanlasschalter sein, gibt es da Erfahrungen zu oder kann mir sonst irgendwie jemand weiter Helfen ?


    Grüße,


    ein von Verzweiflung getriebener Kai :/

    Hallo Kai,


    ja für mein laienhaftes Verständnis schon. Kupferpaste an den Haken der Beläge oben u. unten.

    Ich meine an den Hülsen, die in den Gummi Tüllen sitzen :) Das soll sich ja bewegen und wie du schon gesagt hast, geht das beim Zusammenbau in der Regel schon schwer ohne Flutschi. Wenn das sich nicht bewegen kann, liegen die Beläge ggf. nicht gleichmäßig an und schon hast du dein Geräusch.


    Grüße Kai.

    Das waren sie bei uns auch, hast du die auch ordentlich mit Kupfer oder Keramik Paste eingesetzt ? Erleichtert den Einbau und verbessert die Funktion.


    Grüße Kai.


    P.S. sorry falls das Besserwisserisch rüber kommt aber manchmal sieht man ja den Wald vor lauter Bäumen nicht oder wie heißt das ?

    Ist die Funktion des Schwimmtsattel's denn noch gegeben ? Wenn der fest ist überträgt er Schwingungen bzw. Es liegen nicht beide Beläge gleichmäßig an und dann kann es auch zum quietschen kommen.


    Gruß Kai.