Passende Raid Naben

  • Hallo,


    hab da ein Problem mit meinem neuem Lenkrad. Hab mir ein Raid1 ersteigert, an welchem schon die K 147 montiert ist.


    Hab das Lenkrad dann angeschraubt und musste feststellen, dass es nicht von der Tiefe zum Blinkrücksteller passt.


    In einer ABE zum Lenkrad (NR. 7006) ist unter Audi 50 die Nabe K234 und unter Polo/Derby die K145 bzw K147, welche auch verbaut ist.


    Weiß jemand welche der drei Naben denn nun passen soll?


    MfG Eddie

  • Kann das sein, dass du dich vertust?


    Die Raid-Naben die ich kenne, fangen mit M an....


    Also M234 ist für die geänderte Verzahnung ab 88/89 - würde daher rausfallen.
    M147 ist für die Verzahnung vorher.


    Gruß Basti



    Nachtrag (23.07.2020)

    M234 ist für den Einser...

    die für die neueren Verzahnung die ich damals im Kopf hatte ist M237.

    Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie, Sarkasmus und Haselnüssen enthalten.


    :D ... :D ... :D

    Einmal editiert, zuletzt von Polo-Basti ()

  • Hi,


    ne eigendlich nicht.




    Meine Nabe, Raid K147



    Ausschnitt der ABE 7006 vom Lenkrad für Audi 50...



    ..und für diverse VW´s.


    Deswegen nochmal meine frage, wodrin liegen die unterschiede dieser drei Naben und wieso ist die angegebene K147 zu kurz?


    MfG Eddie

  • gab es hier eigentlich eine lösung?


    bei meiner m147 ist auch die nase der rückstellung zu kurz.

    auch sitzt die nabe nicht so tief wie das original lenkrad.

    die große feder auf der lenksäule sitzt dann komplett spannungsfrei. die verzahnung passt wunderbar...

  • Moin...


    beim Ier muss der Schleifring von einem original Lenkrad übernommen werden.


    Die Nabennummer muss ich nachschauen, bin aber gerade im Urlaub...


    Digijet


    [x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!


    Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.
    (A. Einstein)


  • Also die Feder muss auf jeden Fall unter Spannung stehen.

    Durch die Feder drückt der Stützring aufs Kugellager der Lenksäule.

    Wenn das nicht der Fall ist, hast du zu viel Spiel!


    K147 bzw. M147 hat den Blinkerrücksteller an der Nabe angegossen.

    Das passt im 2er - ist aber im Einser zu kurz.


    K234 bzw. M234 ist ohne Schleifring und Blinkerrücksteller.

    Da braucht es nen separaten Schleifring mit Blinkerrücksteller.


    Bei der Raid Naben Übersicht wird auf ein Originalteil vom Käfer/Golf 1 verwiesen.

    Das passt dann von der Spannung der Feder. Aber auch hier ist der Blinkerrücksteller zu kurz.


    Wenn man den Schleifring vom originalen Lenkrad übernimmt würde der Blinkerrücksteller passen,

    aber durch den Topf des originalen Schleifrings hat man auf der Feder viel zu viel Spannung sodass sich das Lenkrad nicht vernünftig montieren lässt.


    Ich habe mir dann den originalen Schleifring passend gefeilt damit man das montieren konnte.

    Das ist aber auch nicht der Weisheit letzter Schluss!

    Welcher Schleifring Plug & Play passt habe ich leider nicht herausfinden können.


    Gruß Basti

    Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie, Sarkasmus und Haselnüssen enthalten.


    :D ... :D ... :D

    Einmal editiert, zuletzt von Polo-Basti ()

  • Moin...


    Das geht alles nur durch schrauben Plug'n'Play.

    Bin gerade im Urlaub, drum kann ich nicht schauen.


    Raid hat das "Raid 1" (360mm) offiziell im Ier Polo und Audi 50 mit Gutachten gelistet gehabt. Und da war keine Rede von Drehbank....


    Wenn ich nächste Woche daheim bin, schaue ich....


    Digijet


    [x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!


    Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.
    (A. Einstein)


  • ich habe gelesen, dass man wohl einen anderen schleifring braucht, golf1 oder so.

    ich habe das lenkrad früher im käfer gefahren. daher kommt auch der schleifring.


    aber ich habe mir mitlerweile einen rücksteller gebaut. dennoch interessiert mich hier die antwort.

    ich bin gespannt... =)