Poloandi´s 82er Derby zurück auf der Straße

  • Voller Tatendrang habe ich mich heut in die Halle aufgemacht.
    Zuerst die alte Auspuffanlage vom Schlachter zerlegt. Als nächstest sollte der Lenkungsdämpfer in den Derby wandern. Leider musste ich feststellen dass das Teil in den Weiten meiner Kisten verschollen ist. Auch ne Stunde suchen änderte daran nix. Dementsprechend wars das mit der Motivation :/ Hab nur noch bissl Kleinzeug am Scirocco gemacht und aufgeräumt.


    Mir ist aufgefallen, dass der Lenkgetriebehalter bei nem 82er Polo anders ist als einer von nem 90er 2er (Schlachter). Passt der Lenkungsdämpfer trotzdem oder muss das Lenkgetriebe getauscht werden?

  • Der Mitnehmer von den Spurstangen ist anders.
    Ein 82er hat noch die alten Spurstangen. Die sind verschieden lang.
    Das ist hinterher geändert worden. Nimm einfach den neuen Mitnehmer und die neuen Spurstangen, dann passt der Lenkungsdämpfer problemlos.


    Gruß Basti

    Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie, Sarkasmus und Haselnüssen enthalten.


    :D ... :D ... :D

  • Hi,


    zunächst wünsche ich allen frohe Weihnachten.
    Für alle die einen Lenkungsdämpfer suchen, hab vor zwei Wochen einen bestellt und bekommen. Muss nur noch sehen ob der passt aber auf den ersten Blick sieht es gut aus.
    Auf meinem Wunschzettel stehen Zusatzinstrumente für Öldruck und Öltemperatur. Kurze Frage was für ein Gewinde haben die Verschraubungen am Block. Bei Sandtler gibt's drei oder vier zur Auswahl. Öldruck soll am Kopf verschraubt werden und der Geber für die Temperatur anstatt der Ablassschraube der Ölwanne. Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Komme erst im neuen Jahr in die Halle.


    Grüße Andi

  • Hi,


    die Gewinde sind 10x1. Um nicht mit T-Stücken arbeiten zu müssen, nimm am besten einen Öldruckgeber mit Warnkontakt, der den serienmäßigen Öldruckschalter mit 0,3bar ersetzt. Also z.B. VDO 650554 für max 5bar Anzeige.
    Öltemp kann man an der Ölablass-Schraube messen,z.B. VDO-Geber für rund 20EUR


    Gruß


    audi50gl

  • Hallihallo,


    ganz einfach, es wurden beim 86/C mehrere unterschiedliche verbaut.


    Kommt halt darauf an welchen Motor du hast und ob eine dynamische Öldruckkontrolle verbaut ist (zwei Öldruckschalter).


    Schau mal deinen Öldruckschalter an, da sollte eine bar-Zahl draufstehen. Dementsprechend musst du den VDO Geber wählen.
    Wenn du zwei Öldruckschalter hast musst du den mit dem kleineren Wert nehmen, also 0,25 oder 0,3 bar oder so.
    Der mit dem Wert über ~1 bar ist nur für die dynamische Öldruckkontrolle (reagiert erst bei ~2000 1/min)


    Gruss


    Ralle

  • Hi,


    nachdem ich die Halle aufgeräumt hatte , wollte ich die Anzeigen verbauen.Zwei der Anzeigen haben Gewindestifte an der Rückseite und werden per Klemmwinkel befestigt und die dritte wurde mit einem "Schraubring" geliefert.
    Wenn ich den Spaß so einbauen will hab ich das Problem dass die Instrumente zu eng aneinander stehen. Das mittlere Instrument kann also nicht befestigt werden.
    Verbaut werden sollen die Instrumente in einer DIN Schacht Blende für 3 Instrumente.
    Hat schonmal das gleiche Problem gehabt und kann mir weiterhelfen .

  • Biegen dir nen Blechbügel und dreh hinten zwei Schrauben rein, Löcher dafür sind doch da....



    [x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!


    Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.
    (A. Einstein)

  • So mal wieder etwas passiert.
    Pünktlich vorm Saisonbeginn wollte ich noch "fix" den Ventildeckel und die Zahnriemenabdeckung gegen gepulverte Teile tauschen. Dabei gleich den Zahnriemen und die Wapu tauschen, die Geber für die Zusatzinstrumente verbauen und das Öl wechseln.
    Klingt eigentlich nach nem gemütlichen Nachmittagsprogramm.
    Eigentlich...
    Bevor ich anfangen wollte sollte der Derby erstmal warm laufen, wegen dem Ölwechsel.
    Leider ging es da schon los mit den Problemen. Nach zwei leer geleierten Batterien lief der Motor immernoch nicht.
    Also Ölwechsel und Geber verbauen fiel für Tag 1 flach. Also Zahnriemen, Wasserpumpe, Abdeckung und Ventildeckel getauscht und Feierabend für Tag 1.
    Tag 2 startet mit einem Gang zur Tankstelle, Kanister geholt und ab gehts in die Halle.
    Schwimmerkammer mit Sprit befüllt und siehe da er springt an und läuft.
    Gut, warmlaufen lassen und dann kann der Ölwechsel beginnen.
    Nur noch schnell die Geber verbauen und verkabeln und dann passt das.
    Wie ich feststellen musst hab ich den falschen Geber für die Öltemperatur bestellt, denn ein M10er Gewinde ist scheinbar zu klein ;)
    Ok also hoffen das der Teiledealer den richtigen Geber auf Lager hat. Aber warte mal es ist Samstag 17 Uhr da wird keiner mehr offen haben.
    Also wenigstens den Öldruckgeber am Kopf tauschen und Schluss für heute.
    Der Geber passt nicht an den Kopf. Er ist zu groß und bleibt an der Aufnahme zum Motorrausnehmen hängen.
    Nach reichlich fluchen, hab ich zusammengepackt und bin heim gefahren.
    Also bis Montag warten und hoffen das der Teiledealer was da hat. In der Zwischenzeit mal im Netz geschaut wie ich das Problem mit dem Öldruckgeber lösen könnte. T - Stück will ich nicht. Bei Sandtler gibts ne Verlängerung mit ner Stahlflexleitung aber die ist gleich mal 180mm lang da steht der Geber wahrscheinlich an der Spritzwand an ;)
    Hab mich für eine Lösung aus dem Hydraulikfachhandel entschieden (siehe Bilder)
    Den richtigen Geber hab ich beim Händler bekommen.
    Alles verbaut und jetzt gehts an verkabeln.
    Dazu habe ich zwei Fragen:


    -Wo greif ich am besten die Masse für die Instrumente ab?
    -Wo greif ich das Signal die Instrumentenbeleuchtung und Schaltplus ab ?


    Grüße Andi