Cambridges Derby 1

  • hallo zusammen!

    Ich heiße Alessio, bin 21 Jahre alt und komme aus Aachen. Ich bin durch einen guten Freund auf den Geschmack gekommen. Heute habe ich meinen Derby abgeholt, angemeldet und gleich ein paar Kilometer bewegt. Ich habe schon viel in diesem Forum gestöbert und viele tolle Infos gefunden! Mein Derby Gls ist Baujahr 77, ist in mandarinorange lackiert und hat eine tabakfarbene Innenausstattung. Verbaut ist der 0,9l HA Motor. Fährt besser als erwartet. Dennoch gibt es noch einiges zutun, bis der Wagen die ersten Treffen bestreiten kann:

    Öl und Filterwechsel,

    Zahnriemen,

    Frischen Sprit in den Tank packen (Motor stirbt im Leerlauf ab),

    Handbremse kontrollieren (rattert beim fahren),

    Polieren und generell etwas sauber machen.

    Chrom vervollständigen (Front+Heckscheibe+ Kühlergrill)

    Sparrückleuchten anbauen,

    Kamei Mittelkonsole einbauen (wie?)

    Der Wagen ist bis auf 2 kleine Stellen an den Wagenheberaufnahmen rostfrei.




    Bilder hab ich bereits gemacht. Allerdings muss ich die noch irgendwie komprimieren.


    Ich werde hier immer mal berichten und würde mich über Tipps freuen! :)


    Gruß

  • hallo


    das mit dem standgas kann aber auch ein hinweis auf undichtigkeit sein im ansaugbereich


    vergaserfußdichtung zum beisoiel , aber auch die unterdruckleitungen die noch so verbaut sind können falschluftquellen sein


    das würde ich mal prüfen


    Mfg Kai

  • Hi,


    wegen dem Leerlauf, einfach mal den Vergaser saubermachen und alle Düsen durchpusten. Bei mir war damals die Zusatzluftdüse ständig zu wegen Dreck im Vergaser, da hatte der auch keinen Leerlauf mehr.


    MfG

    Roland

    "Zyniker, der [Subst.], ist ein Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung Dinge sieht, wie sie sind, statt wie sie sein sollten."

  • Mit so viel Resonanz hätte ich nicht gerechnet! Andere Foren sind ja eher tot. Das freut mich! Bezüglich der Handbremse: sobald man sie eine Rastung anzieht, ist das rattern beim fahren weg. Die beiden kleinen Stellen werde ich bei nächster Gelegenheit behandeln. Radhäuser, Nähte etc wurden bereits von besagtem Freund behandelt. :)

    Der Vergaser wurde bereits für die HU letzten Monat komplett zerlegt. Werde ich mir dennoch mal unter Aufsicht eines Freundes mit Ahnung zu Gemüte führen.


    Des weiteren werde ich die rote Folie entfernen, welche aktuell das Dach schmückt. Gefällt mir nämlich absolut nicht.


    Hätte noch ein paar Fragen, die mir aktuell so im Kopf schwirren: hatte der Derby Einstiegsleisten? Im Schweller sind nämlich Löcher, die wie Verschraubpunkte aussehen.

    War die Rücksitzsitzfläche so original? Sieht nämlich eher nach einer anderen Ausstattung aus.





    Gab's damals Kofferraumteppiche? Habe im Netz Nachbauten gefunden.




    Vielen Dank an Alle!


  • So, die Ursache für den fehlenden Leerlauf ist gefunden: Der Magnetschalter am Vergaser klemmt(e). Das Problem tritt nach Reinigung leider trotzdem hin und wieder auf. Denke da ist mal ein neuer fällig. Die Sparleuchten sind jetzt auch dran. Motorhaube und rechter Kotflügel wurden von mir heute morgen poliert und erstrahlen wieder in altem Glanz. Anschließend ging es nach Köln:









    Dort wurde meinem Derby dann etwas warm ums Herz und er quittierte den Dienst.:furious: Also schön aufs Veranstaltungsgelände geschoben. Kaum peinlich... :O Wenn er aber läuft, dann auch vernünftig. Eine neue Türdichtung ist jetzt auch drin auf der Beifahrerseite.


    Es wird. Langsam, aber es wird. Als nächstes steht dann der Zahnriemen, die Spritpumpe (undicht) und ein Ölwechsel auf der Agenda.

  • Kleines Update: Habe die 7000km vollgemacht. :rtfm:




    Außerdem habe ich 2 neue elektrische Spritpumpen, ein neues Magnetventil, ein GK Steuergerät und einen neuen Zündverteiler geordert. Die Preise sind echt stark. Da ist man von modernen Autos echt eine andere Preisgestaltung gewöhnt. Kommenden Montag fliegt dann hoffentlich endlich die Folie vom Dach.


    Sonst gibt es nicht wirklich viel zu berichten, außer dass ich in den hintersten Ecken des Internets nach Teilen suche. Gar nicht mal so leicht, was vernünftiges zu finden.:idee:

  • Hallo,


    auch von mir noch ein verspäteter Willkommensgruß.


    * Richtige "Derby-Schwemme" hier im Forum *


    GK-Steuergerät? -> Möchtest du den HA auf die GK - Dignition umrüsten um ne kontaktlose Zündung zu erhalten?

    Falls du nur ne kontaktlose Zündung möchtest könntest du ja auch auf nen einfachen Umbausatz für den Original-Zündverteiler vertrauen....

    So was wie hier (erstbester wahllos ausgewählter Beispiellink) den das GK Steuergerät is ja nicht gerade sehr kompakt.


    Hast du die Ursache für das Handbremsrattern gefunden?

    -> Schlägt das Handbremsseil u.U. irgendwo am Auspuff odere der Karosse an wenn es ganz entspannt ist und beim leichten Anziehen is das dann weg?



    Wieso war / ist die Folie vom Vorbesitzer aufs Dach gekommen?


    Grüße Jens

  • Hallo Jens,

    ja genau das war der Plan. Bzw hatte mir das ein Freund vorgeschlagen. Werde mit ihm mal quatschen, was die beste Lösung wäre. Eventuell kann man über das GK Steuergerät ja auch noch andere Spielereien realisieren? Danke dir für den Tipp!


    Bei der Handbremse hab ich aus Zeitmangel noch nicht geschaut. Steht aber für morgen auf dem Plan (Freier Tag :]). Denke aber eher, dass es in der Trommel selbst ein Problem gibt, da das Geräusch mit steigender Raddrehzahl auch frequentierter auftritt.


    Die Folie war so ein Ding des Vorbesitzers. Diverse andere Autos wurden ebenfalls ähnlich verziert. Ist halt Geschmackssache. Hoffentlich bekomme ich die runter, ohne den Lack mit in der Hand zu haben.:O


    Gruß Alessio

  • Abend zusammen!

    Hab heute mal fix das Magnetventil getauscht. Jetzt hat der Derby auch wieder einen vernünftigen Leerlauf. Außerdem habe ich geschlagene 2h lang die Folie vom Dach gezogen. Optisch direkt eine ganz andere Hausnummer.





    Es hatte wohl auch einen Grund, warum die Folie auf das Dach gekommen war... :uhoh: (das blaue ist Abklebeband für die spätere Politur)




    Anschließend habe ich dann die Poliermaschine ausgepackt und schon einmal ca. ein Drittel des Dachs bearbeitet. Man sieht auf der rechten Seite sehr schön den Lack, welcher trotz Folie wohl sehr stark gelitten hat über die Jahre. Zeitaufwand auch hier ca. 2h inklusive aller Vorarbeiten.