Gutachten für Leistungssteigerung im Typ 86, wer bietet mehr... :P

  • Ich war heute beim Tüv vorsprechen für meine Motoreintragung, also wegen dem AFH im 1er Derby, er hätte gerne ein Gutachten für eine Lestungssteigerung in meine angestrebte Region da er nur bis 40% Leistungssteigerung ohne irgenwas schriftliches eintragen darf.


    Jetzt hab ich noch was von einem Sorg Gutachten mit 90ps im Kopf, und was mir noch eingefallen ist von Bickel gabs ja sogar eine Leistungssteigerung auf 112PS hab ich vorhin gegoogelt, das wär natürlich der Hammer wenn mir jemand dieses Gutachten zukommen lassen könnte. :rtfm:


    Oder wie sind so eure Erfahrungen mit 16V Eintragungen im 1er?

  • Hy

    Ich hab n Sorg-Katalog wo die Tuning-stufen drin stehen.

    Da gabs 1,5 L mit 110 PS und Tüv

    Hab ich als PDF

    gruss

    Dani

    Bestand:
    Audi 50 Bj 76,
    Polo 1 Bj 78,
    Golf 1 GTI Bj 83,
    Polo G40 Bj 93,
    Audi Cab. Bj 93,

    VW Lupo 1.4 TTP Bj 98

    Porsche Cayman S Sport Bj. 2010

  • Hallo,


    auf welche Rechtsgrundlage bezieht sich Dein Prüfer, wenn er davon spricht, daß er maximal 40% mehr Leistung ertragen kann?

    Gibt es hierzu eine Richtlinie beim TÜV (Bayern) oder sonst eine Dienstanweisung?


    Ich gehe mal davon aus, daß Du eine Stabi Hinterachse und Scheinbenbremsen hinten sowie G40 ode Scirocco 2 16V Bremse vorne

    in Verbindung mit 9 Zoll BKV. Verbaust Du den Serienmotor mit Seriengetriebe und bis zum Kat die original Abgasanlage?


    Gruß



    Tobias

  • Das mit den 40% gilt schon lange, ich weiß das ich 2013 schonmal wegen ner 1,8T Eintragung im 2F angefragt hab da hat mir der damalige Prüfer das gleiche erzählt, die 40% wohlgemerkt ohne irgendwelche Nachweiße Gutachten oder ähnliches!


    Mehr geht natürlich schon, wenn man ein entsprechendes Gutachten vorlegen kann worauf er die Eintragung dann begründen kann

  • Er möge Dir die konkrete Anweisung mal zeigen.

    Ansonsten hilft tatsächlich nur die Prüforganisation wechseln (der MArkt ist da ja inzwischen liberalisiert).

    Naja wie gesagt diese Regelung gibts schon lange, und ich denke das ist der falsche Weg jemandem gegenüber zutreten von dem man was haben will...

  • Du bist aber nicht der Erste mit diesem Vorhaben. Ich weiß zu aktiven Polozeiten war das kein Thema. Ist aber auch schon mind. 15 Jahre her, wenn nicht noch länger. Wenn es ordentlich verbaut war und die Bremse groß genug wurde das für ein Taschengeld eingetragen. Da reichten die Papiere vom Spender.


    Aber Du gehörst ja auch zu den "Alten Hasen" Da erzähl ich Dir nichts neues

  • Ich hätte da noch eine Verständnisfrage: du hattest dem Prüfer aber gesagt, daß Du einen Serienmotor inklusive Seriengetriebe

    aus einem neueren Polo einbauen möchtest? Ich hatte im Netz ein wenig gesucht und bin an mehreren Stellen auf die 40% ge-

    stoßen. Es laß sich für mich aber so, als ob der Serienmotor mit Seriengetriebe durch technishce Maßnahmen eine Leistungs-

    steigerung erfahren und nicht ein anderen Serie belassener Motor eingbaut wird.

  • Mein TÜVer hat mir den AJV aufgrund eines Gutachtens von Oettinger (oder Abt, weiß ich grade nicht) eingetragen. Das Gutachten bezieht sich auf eine Leistungssteigerung eines G40 auf 130 PS und sagt, dass die normale G40 Bremse ausreicht.


    Ich weiß nicht, ob das OT ist oder dir hilft. 😅

  • Ich hätte da noch eine Verständnisfrage: du hattest dem Prüfer aber gesagt, daß Du einen Serienmotor inklusive Seriengetriebe

    aus einem neueren Polo einbauen möchtest? Ich hatte im Netz ein wenig gesucht und bin an mehreren Stellen auf die 40% ge-

    stoßen. Es laß sich für mich aber so, als ob der Serienmotor mit Seriengetriebe durch technishce Maßnahmen eine Leistungs-

    steigerung erfahren und nicht ein anderen Serie belassener Motor eingbaut wird.

    Ja genau. einmal alles Serie aus dem 6N in den Derby, es geht ja darum für welche Leistung so eine Karosserie vom Hersteller aus freigegeben ist, und da kann er dann eben die 40% vom größten Motor gerechnet (solange die Karossen gleich sind) ohne streß absegnen.


    Bei meinem Style damals war das z.B. so der Fall, original AAV, dann Bremse auf G40 Stand gebracht, und für den Motor brauchte ich garnix an Papieren, einzige Vorgabe war damals das das Originalgetriebe verbaut sein muss, oder eins das weniger als 7% Abweichung hat, da gehts halt ums Abgasverhalten, war auch richtig günstig damals, hat 140€ gekosten, Motoreintragung inkl der BBS RM :rtfm:, wird heutzutage wohl paar € mehr kosten ^^

  • Bei VW gab es mal ein Buch "Ratgeber Änderungen". Ich habe aber nur eine Ausgabe für den Polo2. Da steht drin, dass ab 185km/ h Federbeine, Hinterachse, Bremse, Tunnelstrebe, Lenkungsdämpfer, Federn/Dämpfer, Räder, Antriebswellen vom G40 verwendet werden müssen. Von Leistungssteigerung in % steht nichts im Buch.


    Normal müsste es sowas auch vom 1er geben, hab es aber noch nie gesehen.

  • Die stärkste Serienmotorisierung in den Karossen von den 1-ern waren halt schlicht nur 60 PS...mit der Faktorisierung von 1,4 kommen halt nur 84 PS raus, bis dann zu 101 oder 120 PS fehlt dann noch ein gutes Stück...

    Bei den späteren Modellen sieht das ja anders aus. Ein Prüfer mit "Angst" wir hier sicherleich einhaken und entsprechende Nachweise einfordern, was die Angelegenheit der Legalisierung erschwert.

    Die Unterlagen vom Sorg seinerzeit dürften hingegen hilfreich sein. Ansonsten einen "Tuner" zu Rate ziehen, der sich seine Dienste sicherlich gut honorieren läßt.


    MfG wolfi66x

  • Hallo zusammen,


    Gutes Thema.

    Da dürfte sich mancher 2 er Fahrer ja über seine maximal eingetragenen 161 ps und der 2f Fahrer mit 158, 2 ps am Ende freuen können :-)


    nehme ich mal im Hinterkopf mit - gut, bei mir sind 136 ps eingetragen.


    Genesisfahrer


    polo 1 Bernd mal angehauen?

    Der hatte ja mit dem Rothe Gutachten den Turbo in seinem 1er eingetragen.

    136 ps sind ja grob 20 mehr wie du brauchst


    Gruß

  • audi50gl


    Ah Interessant, das deckt sich auf alle Fälle mit dem was im Bickel Gutachten steht, hab das nämlich kurz nach meinem Aufruf gleich zugesandt bekommen, nochmal danke dafür :thumbup:

    Da steht nämlich drin in verbindung mit Domstrebe, Querlenkerstrebe und Tunnelstrebe, hatte ich zwar nicht vor das alles nachzurüsten, aber mal sehen, wenns wirklich nicht anders gehen sollte dann isses halt so...


    Polo-Basti


    Das wär nett, vielleicht kannst du mir ja die entsprechenden passagen kopieren/abfotografieren


    @wolffi


    Naja was heißt Angst, es muss ja mittlerweile alles haarklein dokomentiert werden bzw. wirds auch überprüft, das muss halt passen, und da ist dann ein bestehendes Gutachten der einfachste Weg für beide Parteien.

    Klar will ich das auf dem einfachen Weg lösen ohne irgendwelchem Tunern unnötig das Geld in den Rachen zu werfen, bis jetzt hats ja auch immer geklappt, wird schon schief gehen ;)


    @Kälber


    Nein noch nicht, ist halt die Frage wie genau das genommen wird weil das Gutachten ja für den 86c ausgestellt wurde, aber im Grunde genommen hat wenn man die Karosserien von 1er 2er und 2F miteinander vergleicht hat meiner Meinung nach der 1er eh den stablisten Voderbau, kurze Schnauze, Frontblech ringsrum komplett verschweißt wo der Stabibock ja auch mit drinhängt was ja somit viel Stabilität bringt.

    Im Gegensatz dazu beim 2F hängt der Bock ja quasi im freien und wie man ja schon oft gesehen hat reist der schonmal auch gerne ein bzw ab