1.3T Derby 2 - G40 Turbo K04-020

  • Moin,


    da ich täglich hier am mitlesen bin, wollte ich mich hier auch mal vorstellen.


    Ich heiße Sascha und komme aus der Nähe von Oldenburg. Besitze seit 2007 einen 2er Derby EZ 11/82. Gekauft im wirklich guten Zustand. Irgendetwas mit 70tkm gelaufen, 2 Vorbesitzer, alles original.


    Im selben Jahr auf G40 umgebaut, eintragen lassen und tw. täglich gefahren.
    Da ich den Wagen schon auseinander hatte, wurde der Derby in Matt braun lackiert.


    2009 habe ich auf K03, Rothe 6N umgebaut. Seit dem wird immer mehr optimiert.


    2013 wieder in original Pargas blau lackiert.


    Ich bin auch in anderen Foren mit dem Umbaubericht unterwegs (gewesen).


    Werde hier vielleicht ab und von Änderungen berichten.


    Anbei noch ein Bild vom letzten Jahr.

  • Dr.Kaa:


    Danke nochmal ;)
    Bilder habe ich recht wenige und wenn dann treiben diese sich irgendwo auf einer Festplatte rum.


    Paar Eckdaten. Ich versuche es mal..
    Motor:


    - K03 Lader
    - Rothe Krümmer verkauft, kommt ein Eigenbau von nem Kumpel rein
    - LL-System alles Eigenbau - zusammen mit nem Kumpel gebaut
    - Motor komplett original
    - 3f Brücke modifiziert
    - große Drosselklappe
    - grüne G60 Düsen
    - 3f Nocke (noch)
    - Im Bau: 70mm Abgasanlage ab Turbo bis ESD (63,5mm)
    - Chip vor Ewigkeiten von VW4EVER - irgendwann kommt ein EMS rein


    Auto:


    - 60/40 H&R Cup Kit
    - viele Lager aus Teflon
    - 15" G60 Stahlfelgen - 195/45


    Sonst alles original.

  • Moin. Ich melde mich mal wieder. Sommerzeit ist Schrauberzeit.
    Im Winter passierte mal wieder nicht so viel.


    Aktueller Stand:


    Motorraum war mal Mattbraun, wie das Auto vor ein paar Jahren auch.
    Ziel ist es ein paar Löcher zu schließen, Sachen die mich seit Jahren stören beseitigen und alles wieder in originalen Blau zu lackieren. Das meiste schon erledigt.


    Motor ist auf die letzte Schraube zerlegt. Ölspritzdüsen kommen rein. Alle Lager und Dichtungen neu. Neue Nockenwelle kommt rein.


    Kabelbaum ist und wird noch optimiert. Alle unnötigen Kabel sind schon raus (NSW, LWR usw..)


    K04-020 Lader liegt bereit. Der vom Kumpel gebaute Krümmer und DP wird noch angepasst - Flansche liegen bereit.


    Seit letztem Jahr ist eine EMS Stinger verbaut. Da konnte man den Lader schon gut ausreizen. Originale Kupplung auch, somit kommt eine verstärkte von Sachs rein.


    Optisch bleibt diese Saison alles beim alten.

  • An der Karosse ist auch was geschehen.


    Der komplette Steinschlagschutz aus den Radhäusern ist ab. Hat fast einen 10 Liter gefüllt.


    Karosse habe ich an einigen Stellen verstärkt. U.a. Aufnahmen für die Domstrebe eingeschweißt. Aufnahme für Tunnelstrebe eingeschweißt, da diese ab Werk nicht vorhanden war. Diese wird mit dem Rahmen, der schon vorhanden ist verbunden, wenn alles zusammen ist.


    Kabelbaum wird durch Radhaus verlegt. Das was an Kabel nicht benötigt wird, wurde entfernt (siehe Bild: Nebelscheinwerfer, Stellmotoren etc.)

  • Moin,


    der Lack ist drauf. Jetzt kann es langsam ans Zusammenbauen gehen.


    Ich hoffe, dass der Wagen diese Woche auf eigenen Beinen steht und der Motor zusammen ist. Dann kann nächste Woche der Motor wieder rein. Alles um den K04 Lader angepasst werden. Wenn das soweit fertig ist, den Kabelbaum neu verlegen und komplett wickeln.


    Wenn er läuft, 1000km einfahren und neu abstimmen. Geplant ist es am 15.07 Jade Race teilzunehmen.


    Ich werde berichten...


    Gruß

  • Muss ja auch "fix" vorwärts gehen, hab ja noch was vor ;) Hänge aber dennoch im "Zeitplan" hinterher.


    Farbe ist original Pargas Blau, in der der Derby auch ausgeliefert wurde.


    Motor habe ich soweit zusammen. Musste leider feststellen, dass der 1W ein anderes Zahnriemenprofil hat. Die Diesel Wasserpumpe hat weniger zähne somit etwas mehr Drehzahl. Leider ist der Plan nicht aufgegangen. Oder gibt es beim 1W auch ein Zahnriemenprofil wie beim PY mit neuerer Zahnform?


    Also alles noch neu besorgen und Steuerzeiten/ Überschneidung einstellen.


    Gegen die Langeweile habe eine zweite Schicht Brantho gestrichen und angefangen den Wagen zusammen zu bauen.


    Ich habe mir Lenkeinschlagbegrenzer wasserstrahlschneiden lassen und eingebaut.

  • Hallo,


    Top Arbeit, sieht super aus.


    Welches Branthokorux hasr du genommen, das normale oder "Nitrofest"?


    Wie hast du im Motorraum vorgearbeitet? Ich möchte nen Motorraum ähnlich aufbereiten, muss aber ne Menge Oberflächenrost los werden
    Wie hast du den Rost bekämpft?



    Digijet


    [x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!


    Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.
    (A. Einstein)


  • Vielen Dank für die Blumen.


    Habe das "einfache" Brantho Korrux 3 in 1. Muss aber dazu sagen, dass ich es erst selber testen muss. Ich bin aber zuversichtlich, dass es klappt. Vorteil: Rostschutz mit drin, relativ flexibel und immer wieder überstreichbar.


    Vorbereitung im Motorraum waren wie folgt:


    Hab alles (alten braunen Lack, Fett, Dreck etc.) mit Nitroverdünnung und rotem Vlies sauber gemacht.
    Rost war sehr überschaubar. Diesen habe erst ich mit Flex und Drahtbürste und mit Rostumwandler behandelt. Grob gespachtelt und geschliffen. Am ende kam überall 2K EP Grundierung (2,5kg + Härter) drauf. Als die Grundierung noch nicht ganz trocken war, kam direkt Lack drauf.


    Hat wunderbar funktioniert uns sieht gut aus. OK, 2-3 Läufer habe ich drin, 1-2 Stellen hätten öfter gespachtelt werden. Das stört mich aber gar nicht. Wird den meisten auch nicht auffallen.

  • Nutze das 3in1 gerade für die Aufarbeitung meines Wagens.
    Wird auch am Unterboden usw. eingesetzt. Die Trocknungszeit ist heftig (wenns nicht gespritzt sondern gerollt oder gar gepinselt wird), danach hat man aber einen extremst soliden Lack. Mit Rostumwandler und Co. muss man garnicht arbeiten, ordentlich säubern und bei Flugrost und Co. einfach drüberstreichen. Deshalb ist der Lack auch UNTER der Karosseriedichtmasse/U-Schutz. Fast allen Rost den ich am Wagen gefunden habe, fand ich nämlich unter den Steinschlagschutz-Fugen.. Also genau da, wo die Fuge doch eben jenen Rost verhindern soll.

  • Jetzt wo ich mir das durchlese, könnte der Eindruck entstanden sein, dass ich den Motorraum mit Brantho lackiert habe?? Ich habe aber nur die vorderen Radhäuser damit gerollt. Motorraum wurde mit 2K Lack "richtig" lackiert.


    Dichtmasse, wurde nur an wenigen stellen im Radhaus benutzt. Dort wo die Dichtmasse aufgetragen wurde, wurde vorher mit 2K EP gearbeitet. Weil ich in der Anleitung nicht rausgelesen habe, ob Brantho auf Dichtmasse hält, bin ich halt so vorgegangen.


    Rostumwandler habe ich nur im Motorraum benutzt, wo kein Brantho drauf kam sondern 2K Lack.